Beratung durch Bekannte

ERP-Beratung durch Bekannte. Gute Idee oder nicht?

Viele Unternehmen fangen ihre Suche an, indem sie Bekannte fragen was ihre Erfahrungen mit ERP-Lieferanten sind. Aber ist das eine gute Idee?

Das Finden vom am besten geeigneten ERP-System ist nicht einfach. Ein Grund dafür ist, dass sehr viele Anbieter auf dem ERP-Markt sind, die nur den Schein haben etwas Besonderes zu bieten. Es ist deshalb eine gewaltige Aufgabe, zu erkennen welches System am besten zu Ihrer Organisation passt.

Also, wie können Sie die ERP-Wahl am besten angehen? Viele Unternehmen fangen ihre Suche an indem sie Bekannte, Freunde oder (alte) Kollegen fragen, was ihre Erfahrungen mit ERP-Lieferanten sind. Das scheint ein schlauer Startpunkt zu sein. Aber ist das eine gute Idee? Was sind die Vor- und Nachteile? Und worauf müssen Sie achten?

Die Vorteile

Ein wichtiger Pluspunkt von dieser Herangehensweise ist, dass Sie davon ausgehen können, dass Sie ehrlichen Rat bekommen. Ihr Bekannter oder Kollege wird nicht dafür bezahlt, um Ihnen ein System zu verkaufen. Das Einzige was sie wollen ist, dass Sie so gut wie möglich informiert werden. Das kann anders sein, wenn Sie direkt in Kontakt mit einem Lieferanten treten. Damit meinen wir nicht, dass sie Sie mutwillig unehrlich informieren über ihre Lösung. Es ist aber logisch, dass bei der Auskunft eher auf stärkere Punkte eingegangen wird und schwächere Punkte unterbelichtet bleiben.
Ein zweiter Vorteil bei der Beratung über ERP durch einen Bekannten ist, dass das System nachweisbar erfolgreich eingesetzt werden kann in Ihrem Sektor.

Welches ERP-System Sie auch wählen, es ist immer ratsam nach Referenzen von vergleichbaren Implementierungen zu fragen. Die Wichtigkeit hiervon wird in unserem Bericht „Welches ERP-System passt für Ihren Sektor“ hervorgehoben.

Die Nachteile

Doch müssen Sie auch vorsichtig sein. Der wichtigste Nachteil ist, dass Sie ein unvollständiges Bild von allen verfügbaren Optionen bekommen. Sie hören die Geschichte von nur einer Partei, obwohl auf dem Markt viele Anbieter sind. Wenn Sie ausschließend auf diesen Rat hören, dann pokern Sie eigentlich darauf, dass es keine besseren Alternativen gibt.

Zudem sollten Sie sich im Klaren sein, dass selbst innerhalb des gleichen Sektors, kein Betrieb gleich ist. Gerade der spezifische Hintergrund und die spezifischen Arbeitsabläufe innerhalb einer Organisation müssen eingebracht werden bei der Wahl für ein ERP-System. Passen Sie also auf, wenn Sie Ihre Wahl auf historischen Erfahrungen oder auf Erfahrungen von Kollegen aus anderen Betrieben stützen.

Denken Sie bspw. an das Dilemma bei der Wahl zwischen einer lokalen Installation oder einem Cloud-ERP. Haben Sie die gleiche IT-Infrastruktur? Haben Sie genau die gleichen Funktionalitäten nötig? Haben Sie das gleiche Budget für ein ERP, wie die Organisation von Ihrem Kollegen? Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese Fragen gleich beantworten, wie ein hilfreicher Kollege aus einem anderen Unternehmen, ist klein.

Fazit: Ist es verständlich nach Erfahrungen von Bekannten oder Kollegen zu fragen?
Es ist sicherlich verständlich über ein ERP nach Rat zu Fragen bei einem Bekannten aus dem gleichen Sektor. Vor allem die Tatsache, dass Sie unverzerrte Informationen (wenn sie gut ist) bekommen ist wertvoll. Verwenden Sie diese Art von Rat jedoch nur als Anfangspunkt für Ihre Suche. Wie bereits dargelegt, erhalten Sie nur ein Bild von einem System, obwohl viel mehr Optionen verfügbar sind. Achten Sie hier auch auf die Unterschiede, die zwischen Ihrem Betrieb und dem Ihres Kollegen exsitieren.

Lesen Sie mehr über:
Beratung ERP-System System Bekannte
Einzelhandel

Dokumentenmanagement im Einzelhandel

Die Ablage von Dokumenten ist gerade für kleinere Einzelhändler ein lästiges Übel. Doch Dokumentenmanagementsysteme schaffen da Abhilfe

Lesen Sie weiter
Einzelhandel

Multi Channel im Einzelhandel

Immer wieder liest man von Multi Channel Marketing, Omni-Channel-Strategien oder auch Cross-Selling-Ansätzen. Was das alles mit dem Einzelhandel zu tun hat, hier.

Lesen Sie weiter