Großhandel

Ein ERP-System für den Großhandel

Finden Sie heraus, worauf Sie bei der Suche nach einem ERP-System für Großhändler achten müssen.

Der moderne Großhandel ist dynamisch und oft komplex. Um in einer Welt zu überleben, in der die Kunden kritischer werden und nach einem umfangreichen Sortiment und kurzen Lieferzeiten fragen, ist es wichtig, dass Ihre eigenen Handelsprozesse optimiert werden.

Wie erhalten Sie bessere Informationen, um die Nachfrage vorherzusagen? Auf welche Weise bauen Sie ein Lager so effizient wie möglich auf? Wie helfen Sie einerseits Kunden und sparen gleichzeitig Mail- und Telefonverkehr? Und welches ERP-System kann Sie dabei am besten unterstützen?

Darauf wird dieser Artikel versuchen, Antwort zu geben.

Inhaltsverzeichnis 

Nachfrageprognose

Es gibt kein ERP-System, das genau vorhersagen kann, was Ihre Kunden bestellen werden. Ein ERP-System ist offensichtlich keine "Glaskugel", mit der Sie in die Zukunft sehen können.

Daten richtig nutzen

Indem Sie die verfügbaren Daten jedoch gut nutzen, können Sie die Bestandsverwaltung wesentlich effektiver gestalten. Dies spart enorm viel Arbeitszeit, Bestellungen und Lagerkosten.

Großhändler möchten zu jedem Zeitpunkt sicherstellen, dass sie ihre Produkte auch liefern können. Um dies zu gewährleisten, werden oft große Bestände gehalten. Diese Lagerung kostet viel Geld.

Sparen Sie Lagerkosten

Die meisten ERP-Systeme können daher ein Signal geben, wenn die Bestände ein bestimmtes Minimum erreicht haben. Sie können auch automatisch eine neue Bestellung aufgeben. Auf diese Weise verhindern Sie einen Lagermangel und müssen Ihre Kunden nicht enttäuschen.

Es gibt jedoch noch viele weitere interessante Möglichkeiten, mit der Bestandsverwaltung umzugehen.

Saisonale Abweichungen

Intelligente ERP-Lösungen berücksichtigen auch saisonale Rotationsgeschwindigkeiten. Zum Beispiel ist es für Apotheker wichtig, Impfstoffe gegen Grippe vorrätig zu haben, jedoch ergibt eine große Bestellung im August weniger Sinn. 

Die Kombination von Verkaufsdaten und Lagerverwaltung ist daher unerlässlich. Je mehr Informationen Sie von der Verkaufsseite aus mit Ihrer Lagerverwaltung verknüpfen können, desto effektiver werden Ihre Bestände sein.

IT-Infrastruktur konsolidieren

Auffallend viele Großhändler nutzen Lagerverwaltungssysteme als eigenständigen Teil ihrer Organisation. Wir raten ihnen jedoch wirklich an, sich für ein vollständig integriertes ERP-System zu entscheiden, wenn Sie auf eine effektive Lagerverwaltung hinarbeiten möchten.

Sparen Sie Bestellungen und Arbeitsstunden

Bei geringeren Lagerbeständen sparen Sie Lagerkosten. Gleichzeitig möchten Sie aber nicht zu oft bestellen. Um jeden Tag kleine Ergänzungen im Lager zu platzieren, benötigen Ihre Mitarbeiter viel Zeit.

Administrativen Aufwand reduzieren und Zeit sparen 

Sie müssen auch mehr Rechnungen bearbeiten und möglicherweise höhere Transportkosten bezahlen. Deshalb berücksichtigt eine gute Software die optimale Bestellmenge und Lieferzeit pro Produkt.

Lagerverwaltung

Ein effizient angeordnetes Lager spart viel Zeit und Geld. Auch hier benötigt ein ERP-System so viele Informationen wie möglich. Was wiegen die Produkte? Vielleicht wäre es ratsam, eine schwere Box unter einer leichten zu platzieren.

Effiziente Ablauffolge

Und wenn eine natürliche Ablauffolge von Korridor 1 zu 2 bis 3 existiert, kann die Software eine intelligente kreisförmige Laufroute berechnen, die Ihren Mitarbeitern Zeit spart. Welche Produkte laufen am besten?

Staus vorbeugen

Ein intelligentes System stellt sicher, dass diese nicht alle im selben Gang stehen, und verhindert so Staus. Je größer das Lager ist und je mehr Menschen darin arbeiten, desto wichtiger ist es, diese Art von Informationen zu sammeln und zu interpretieren.

Intelligente Barcode-Scanner

Ein intelligentes Barcode-Scansystem unterstützt ihre Mitarbeiter bei ihrer Laufroute. Vor Ort fordert der Scanner auf, wichtige Informationen, beispielsweise das Verfallsdatum, zu überprüfen.

Nachschub auf Abruf

Wenn ein Kommissionierplatz leer ist, ordnet er automatisch Nachschub an. Denken Sie daran, dass Lagermitarbeiter sich oft nicht mit IT auskennen. Die Bedienung der Scanner muss daher intuitiv und innerhalb von zehn Minuten erklärt sein.

Die Zukunft: Pick-by-Voice

Anstelle von Barcode-Scannern bieten immer mehr Systeme Sprachkomissionierung (Pick-by-Voice) an. Ähnlich wie bei einem GPS-System im Auto schickt eine Stimme den Mitarbeiter an einen richtigen Ort: "Biegen sie im nächsten Gang nach rechts ab." Der Mitarbeiter kann den Computer auch mit seiner Stimme steuern.

Zum Beispiel durch Eingabe von Prüfziffern und einfache Befehle. Messungen zeigen, dass ein Lagermitarbeiter dank Pick-by-Voice zwanzig bis vierzig Prozent schneller arbeiten kann.

EDI: mit den großen Jungs reden

Bei Electronic Data Interchange (EDI) "spricht" Ihr Computer ohne menschliches Eingreifen mit dem Computer Ihres Kunden. Viele wichtige Akteure wie Makro, Carrefour, Albert Heijn, Hubo oder Gamma machen EDI zur Pflicht.

In der Regel handelt es sich um große Mengen und viele Lieferungen.

Unterschiedliche EDI-Standards

Der Vorteil von EDI ist, dass Bestellungen automatisch weitergeleitet, bestätigt und in Rechnung gestellt werden. Die Implementierung von EDI ist leider nicht immer einfach, vor allem weil es unterschiedliche Standards gibt.

Auch wenn die Kunden Ihres Unternehmens (noch) nicht mit EDI arbeiten, ist es ratsam, die Funktionalitäten eines ERP-Pakets in diesem Bereich mit Blick auf die Zukunft zu betrachten.

Vom Webshop zum Kundenportal

Viele Unternehmen haben einen Webshop, sind jedoch noch nicht mit der übrigen Software verbunden. Das kann Ihnen und Ihren Kunden viel Zeit kosten. Betrachten Sie zum Beispiel einfache Fragen hinsichtlich Lieferzeiten.

Der Kunde muss im traditionellen Fall eine E-Mail senden oder anrufen. Das muss jemand beim Großhändler beantworten.

Zeitnahe Benachrichtigungen

Es ist sehr nützlich, wenn der Kunde stattdessen beispielsweise vier Stunden vor der Lieferung eine SMS erhält, dass seine Waren unterwegs sind, und diese Informationen in einem Kundenportal angezeigt werden kann.

ERP-Parteien mit einer spezifischen Lösung für Großhändler

Im Internet finden Sie Hunderte von ERP-Anbietern. Wie treffen Sie die richtige Wahl? Das hängt natürlich davon ab, welche Funktionalitäten Sie wünschen, wie hoch Ihr Budget ist, wie viel Anpassung Sie benötigen, ob Sie Cloud oder On-Premise usw. wählen.

Die Wahl eines langfristigen Geschäftspartners

Wählen Sie in jedem Fall nicht nur die Software, sondern auch einen Partner mit Erfahrung in der Branche. Ein Partner, der es versteht, Herausforderungen anzunehmen und zu meistern.

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Projektverwaltung mit der ERP-Software

Alles Wichtige zum Modul Projektverwaltung in einer ERP-Software. Funktionen, Best-Practice-Modelle und Tipps für die Auswahl des passenden Systems.

Lesen Sie weiter

Bestellwesen in der ERP-Software

Das Bestellwesen in der ERP-Software macht viele Prozesse deutlich effizienter und spart langfristig enorm viel Geld ein.

Lesen Sie weiter