Einen ERP-Berater beauftragen

Einen ERP-Berater beauftragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine ERP-Suche durchzuführen. Wir befassen uns hier mit der dritten und letzten Methode: der Einstellung eines unabhängigen externen ERP-Beraters.

Wir befassen uns hier mit der dritten und letzten Methode: der Einstellung eines unabhängigen externen ERP-Beraters. 

Die Vorteile eines externen Beraters 

ERP-Berater befassen sich ausschließlich mit der Überwachung von ERP-Implementierungen. Sie beraten nicht nur bei der Auswahl eines ERP-Systems: Mitarbeiterschulung, Zielformulierung, Analyse von Geschäftsprozessen und die Ausarbeitung einer Umsetzungsstrategie gehören ebenfalls zu den Kernaufgaben eines externen Beraters. 
 
Die Einstellung eines externen Beraters hat viele Vorteile. Natürlich hängt alles von der Expertise des jeweiligen Beraters ab. Nehmen wir jedoch an, Sie haben einen geeigneten Fachmann gefunden. 
 
Auch wenn Sie bereits über IT-Kenntnisse oder Mitarbeiter mit ERP-Implementierungserfahrung verfügen, ist es dennoch interessant, einen Berater zu Rate zu ziehen. Interne Mitarbeiter haben häufig neben der Implementierung auch andere tägliche Aufgaben abzuarbeiten. Ein Berater hingegen ist nur an diesem einen Projekt beteiligt und hat daher einen stärkeren Fokus als jemand, der es nur "nebenbei macht". 
 
Sie haben keine Zeit, sich ständig über alle Entwicklungen auf dem ERP-Markt zu informieren. ERP-Berater haben dies jedoch schon, da es schließlich ihre Aufgabe ist. Selbst wenn die Berater die passenden Anbieter nicht kennen, wissen sie dennoch, wo sie suchen müssen. Tatsächlich wird der ERP-Führer täglich von professionellen ERP-Beratern verwendet, um zusätzliche Informationen zu ERP-Anbietern zu finden. 
 
Auch arbeiten externe Berater oft unabhängig von Anbietern. Sie werden direkt vom Kunden bezahlt, so dass ein Aufschlag hinsichtlich Provisionen nicht in Frage kommt. Dadurch wird sichergestellt, dass das Ziel der Berater einzig darin besteht, den ERP-Prozess zu einem guten Ende zu bringen. 

Die Nachteile der Einstellung eines externen Beraters 

Der größte Nachteil bei der Einstellung eines Beraters liegt auf der Hand. ERP-Berater gibt es in allen Formen, aber eines haben sie gemeinsam: Sie kosten Geld. 
 
Ein gutes ERP-System zu finden und die Implementierung von ERP zu überwachen, kostet zudem viel Zeit. Nun arbeiten die meisten Berater stundenweise und ihr Stundenlohn ist oft nicht zu unterschätzen. Die Kosten können daher bereits in der Analysephase ansteigen. Sie haben dann überhaupt noch nichts. Kein Implementierungsplan, kein ERP-System. 
 
Diese Analysephase ist sicherlich wichtig und das Geld für einen Berater kann schnell zurückgewonnen werden. Aber diese Geldinvestition ist für viele Unternehmen schlichtweg nicht einfach, intern zu verkaufen. Es ist schwer zu erklären, wie der Berater Wert schafft. Die Vorteile einer erfolgreichen ERP-Implementierung sind immens, aber diese Vorteile werden erst in der Zukunft deutlich. 
 
Die Bedeutung einer guten ERP-Auswahl wird strukturell unterschätzt. In der Tat müssen Führungskräfte oft von der Nützlichkeit eines ERP-Systems überzeugt werden. Unterstützung für das Projekt zu finden, ist ebenso wichtig wie schwierig. 
 
Wenn es schon so schwierig ist, das ERP-Projekt an Ihr Management zu verkaufen, überlegen Sie einmal, wie schwierig es ist, einen externen Berater zu überzeugen, der bei dem Projekt hilft. Die Einstellung eines Beraters ist für die meisten (auch großen) Unternehmen kein realisierbares Verfangen. 
 
Die Einstellung eines Beraters ist hauptsächlich großen Unternehmen vorbehalten. Wie bei allen Entscheidungen die Sie treffen, müssen Sie den ROI betrachten. Wenn Sie das Budget für eine ERP-Lösung von 10.000 Euro haben, können Sie nicht mehrere tausend Euro für einen Berater ausgeben. 

Fazit: Ist es ratsam, einen externen Berater einzusetzen? 

Einen Berater in Anspruch zu nehmen, kann eine gute Option sein, aber für viele Unternehmen ist dies keine realisierbare Option und noch dazu unnötig. Das große Problem ist auch, dass im Voraus nicht klar ist, welchen Wert der Berater tatsächlich einbringen wird. Selbst wenn Sie bereits wissen, wie Sie einen guten Berater finden, ist es sehr schwierig, seine Einstellung intern zu verkaufen. 

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten
Lieferant des Monats

GUS-OS Digital Hub über Amazon Web Services verfügbar

ERP-Lösung als Software-as-a-Service - GUS-OS Digital Hub nun auch über Amazon Web Service (AWS).

Lesen Sie weiter
Lieferant des Monats

ERP und Industrie 4.0: Ein Dream-Team?

Der CEO der GUS Group Dirk Bingler zeigt die Möglichkeiten einer ERP-Software in der Industrie 4.0 auf und klärt deren zukünftige Bedeutung.

Lesen Sie weiter