Wie die Digitalisierung die Logistikbranche verändert

Wie die Digitalisierung die Logistikbranche verändert

Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben müssen sich Unternehmen der Logistikbranche endlich digitalisieren. Wo die Potentiale liegen und wie diese zu nutzen sind, lesen Sie hier.

Unaufhaltsam schreitet die Digitalisierung in allen Branchen voran. Auch die Logistik muss Prozesse heute neu denken und diese ins digitale Zeitalter transformieren. Die Potentiale sind mit unter riesig, die Hürden jedoch oftmals auch. Für die Logistikbranche gilt es zum einen die Produktivität und die Effizienz zu steigern. Zum anderen rückt jedoch auch die Kundenzufriedenheit mehr und mehr in den Fokus. 

Neue Herausforderungen in der Logistikbranche 

Trackingsysteme, Echtzeitüberwachung von Bestellungen oder effiziente Routenplanungen sind die Anforderungen die heute an ein modernes Logistikunternehmen gestellt werden. In der Digitalisierung sehen deutsche Logistikunternehmen mehrheitlich großes Potential, wie es in einem kürzlich erschienen Artikel auf it-daily.net vom 07.08.21 heißt. 

Viele Unternehmen in Deutschland auf dem richtigen Weg

Hier heißt es weiter, dass rund die Hälfte aller Logistikunternehmen bereits entsprechende Schritte in Sachen Digitalisierung unternommen hätten. Es gehe darum die eigenen Prozesse zu optimieren und neue Businessmodelle zu etablieren. 

Online-Handel und schnellerer Warenfluss

Die Logistikbranchen hat sich in den letzten Jahren in der Tat sehr gewandelt. Insbesondere der aufkommende Online-Handel habe den Warenfluss und die damit verbundene Logistik nachhaltig verändert. Kunden wollen Waren schneller erhalten und auch den Verlauf der Warenlieferung in Echtzeit überwachen. 

Herausforderungen als Chance verstehen

Der Druck auf die Logistikunternehmen die eigenen Transportwege transparent zu machen wächst unaufhaltsam. Gleichsam sei Angst vor diesem Druck ein schlechter Berater. Auch die Angst, digitalisierte und effizientere Prozesse eliminieren Arbeitsplätze sei nach Ansicht vieler Experten unbegründet. 

Branchen wird weiterwachsen

Vielmehr würden sich die einzelnen Prozesse zwar weiter verändern, dabei jedoch weniger Arbeitsplätze obsolet machen. Oftmals sei sogar das Gegenteil zu erwarten. Insbesondere im IT-Management könnten in Zukunft viele neue Arbeitsplätze in der Logistikbrachen entstehen.  Der Bedarf an Transportleistungen werde in Zukunft weiter steigen, was letztlich auch bedeutet, dass die Perspektiven der Logistikbranche in der digitalen Welt gut sein, konstatiert der Artikel zum Schluss. 

Wichtige Schritte schon jetzt gehen

Wichtig sei die Digitalisierung nicht zu verpassen und rechtzeitig die Weichen für neue schlankere und effizientere Prozesse zu schaffen. Es gilt zudem den Kunden mehr in den Fokus zu rücken. Der Konkurrenzdruck ist weiter hoch, was einen hervorragenden Service voraussetze.

8 April 2021

Wie sicher sind Ihre ERP-Daten?

Datenschutz und Fragen der Datensicherheit spielen in jedem Unternehmen eine wichtige Rolle. Insbesondere dann, wenn eine neue ERP-Software eingeführt werden soll.

Lesen Sie weiter

Bitkom veröffentlicht ERP-Trend Check 2021

Der Digitalverband Bitkom hat den neuen ERP-Trend Check 2021 vorgestellt. Darin werden 11 Trends hinsichtlich deren Bedeutung für die Zukunft näher durchleuchtet.

Lesen Sie weiter