Versicherungsunternehmen müssen schneller digitalisieren

Versicherungsunternehmen müssen schneller digitalisieren

In der Corona-Kriese hätten Versicherer plötzlich Dinge innerhalb von zwei Wochen hinbekommen, die sie sonst in zwei Jahren nicht geschafft hätten, meint Dirk Schmidt-Gallas.

In einem am 06.04.21 erschienen Artikel auf cash-online.de spricht Senior-Partner und Leiter der Versicherungs-Practice bei Simon-Kucher, Dirk Schmidt-Gallas über die Potentiale der Versicherungsbranchen in Bezug auf neue Technologien und Digitalisierungsprozesse. Oftmals sehe er das Potential nicht ganz ausgeschöpft. 

Digitalisierung bislang eher behäbig

In vielen Versicherungen habe es Jahre gedauert, ehe auch nur kleinste Bereiche digitalisiert wurden. Insbesondere im Versicherungssektor habe Covid-19 dafür gesorgt, dass viele Prozesse digitalisiert werden mussten. Es gelte nun jedoch das hohe Tempo in Sachen digitaler Transformation beizubehalten. 

Corona beschleunigt Digitalisierungsvorhaben

Aktuell, so zeigt eine kürzlich durchgeführte Markteinschätzung der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partner, blieben die Ergebnisse der digitalen Transformation bei Versicherungsunternehmen den Erwartungen und Bedürfnissen der Kunden noch in vielen Bereichen weit zurück. 

Tempo bei Digitalisierung müsse weiter steigen

Schmidt-Gallas begrüßt das Tempo das derzeit an den Tag gelegt werde, sagt aber gelichzeitig auch, dass die mitunter schwerfällige Branche sich in Zukunft noch schneller transformieren müsse, um den Erwartungen der Kunden endlich gerecht werden zu können. Die Mehrheit der Anwendungsbereiche von maschinellem Lernen im Versicherungssektor beschränke sich derzeit noch auf Einsparungen von Kosten und der Abwehr von Betrugsversuchen, so Jan-Frederik Jakubek, Digitalisierungsexperte bei Simon-Kucher. 

„Neben diesen wichtigen Punkten liegt das viel interessantere Potenzial allerdings in der Top Line-Optimierung – und dieser Motor, der den Umsatz ankurbelt, kommt in der Versicherungsbranche bislang kaum zum Einsatz“ – Jakubek (vgl. ebd.) 

Große Potentiale müssten genutzt werden

Dabei sei das Potential eines intelligenten und verantwortungsvollen Dateneinsatz mit Hilfenahme von künstlichen Intelligenzen ein vielversprechender Booster für gleich mehrere Bereiche im Versicherungssektor. Zum einen könne man das Customer Lifecycle Management nachhaltig optimieren. 

Interaktion zum Kunden verbessern

Zum anderen könne auch das Empfehlungsmanagement optimiert und eine personalisierte Interaktion mit den Kunden realisiert werden. Man müsse den Versicherten mitnehmen und seine Bedürfnisse ernst nehmen. Es gilt das Verhältnis zu den eigenen Kunden langfristig und nachhaltig zu verbessern. 

Maschinelles Lernen von zentraler Bedeutung

Machine-Learning kann eine Schlüsseltechnologie dafür sein. Verbraucher erwarten heute einen besseren und auf sie zugeschnittenen digitalen Service. Dieser ließe sich nach Ansicht Schmidt-Gallas nur erfüllen, wenn die Daten intelligent genutzt werden. Viele ERP-Software-Systeme, die speziell für Versicherer konzipiert wurden, enthalten schon heute diverse Funktionen für die Auswertung und smarte Nutzung der eigenen Daten. 

9 April 2021

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Digitalisierung in Produktion und Logistik

Die Daten aus der Produktion und der Logistik lassen sich in der ERP-Software mit Technologien wie KI, IoT oder AR auf ganz neue Art und Weise nutzen.

Lesen Sie weiter

ERP-Plattform - Saubere Integration in SAP in nur 6 Wochen

Durch die Übernahme eines Werks, musste eine neue ERP-Plattform geschaffen werden, damit dieses in das bestehende SAP-System integriert werden konnte.

Lesen Sie weiter