Nachteile und Risiken der Digitalisierung

Nachteile und Risiken der Digitalisierung

Nicht alles an Digitalisierung glänzt so funkelnd wie es scheint. Die Digitalisierung kann auch Gefahren in sich bergen. Welche, zeigen wir Ihnen hier.

Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind die zwei Schlagworte, wenn es um unternehmerische Wandlungsprozesse geht. Während man jedoch bei ersterem lange nach Nachteilen oder auch Risiken suchen und diese wohlmöglich aufwendig konstruieren muss, verhält es sich bei zweiterem Schlagwort schon anders. 

Bedenken in Sachen Digitalisierung weiter groß

Zu groß sind die Bedenken Vieler in Sachen Digitalisierung, als dass man diese einfach von der Hand weisen und ignorieren könnte. Doch sind diese auch gerechtfertigt? Die Vorwürfe die der Digitalisierung gemacht werfen reichen von der Abwertung menschlicher Arbeit, über Datenunsicherheiten und Angreifbarkeit bis hin zu verändertem Konsumverhalten und einer höheren Umweltbelastung. 

Die Liste ließe sich durchaus noch weiter fortsetzen. Doch lassen Sie uns Schritt für Schritt einen detaillierteren Blick auf all jene vermeidlichen Nachteile werfen und im Einzelnen klären, ob die Vorwürfe wirklich haltbar sind. 

Digitalisierung vernichtet Arbeitsplätze 

Einer der naheliegendsten und wohl nachvollziehbarsten Gründe, warum sich Menschen gegen die Digitalisierung stemmen ist die Entwertung der eigenen Arbeit. Und ja, die Digitalisierung bringt Technologien mit sich, die viele einfache Arbeitsschritte automatisieren können und somit an vielen Stellen menschliche Arbeit obsolet mache. Die Digitalisierung, so der Vorwurf, vernichte also Arbeitsplätze.

Mehr neue Jobs, weniger einfache Tätigkeiten 

Dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V. zeigt, dass die fortschreitende Digitalisierung positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt hat und letztlich mehr Jobs schafft als sie vernichtet. Zur Wahrheit gehört jedoch auch, dass es für an- und ungelernte Arbeitskräfte künftig schwieriger wird passende Arbeit zu finden. (vgl. forschung-und-wissen.de vom 22.03.2020) 

Digitalisierung und Datensicherheit 

Wie ist es in digitalisierten Unternehmen um die Datensicherheit bestellt? Hacker könnten immensen Schaden anrichten und auch der Wirtschaftsspionage werde allen Pforten geöffnet. Soweit der Vorwurf. Doch was ist dran? Cyberkriminalität nimmt in der Tat seit Jahren zu. Im Jahr 2019 stieg die Zahl der gemeldeten Delikte um mehr als 15% gegenüber zum Vorjahr (vgl. Horten; Gräber: Cyberkriminalität 2020; Springer Link)

Sicherheit im Internet? 

So gut wie alle Bereiche des menschlichen Zusammenlebens haben sich ins Internet verlagert. Somit eben auch die Kriminalität. Doch ist man hier wirklich weniger geschützt als in der analogen Welt? Und hier kommt es am Ende auf jeden selbst an. Wie gut ich meine Daten schütze ist eine Frage von Optionen. 

Sicherheit fängt beim Anwender an 

Denn die Möglichkeit sich zu schützen stehen bereit, oft ist vielen Menschen dies nur nicht bewusst oder egal. Oftmals verhalten sich Menschen im Internet so, wie sie sich in der analogen Welt nie verhalten würden. Da werden Haus- oder Autotüren nicht abgeschlossen, persönliche Daten auf Plakate gedruckt und ausgehängt oder auch die eigene Krankengeschichte vor einer großen Öffentlichkeit breitgetreten. 

Sicherheit das höchste Gebot 

Es gilt also Möglichkeiten zu finden, sich auch in der digitalen Welt zu schützen. Sicherheit ist bei Cloud-Anbieter das wichtigste Gut. Große Cloud-Betreiber investieren Unsummen in die Sicherheit der Daten der Kunden. 

Digitalisierung und die Umwelt 

Ein weiterer Vorwurf der häufig in Zusammenhang mit Digitalisierung zu hören ist, betrifft die zunehmende Belastung der Umwelt. Um digitale Technologien zu betrieben bedarf es Strom und dieser wird mehrheitlich noch aus fossilen Brennstoffen gewonnen, die der Umwelt massiven Schaden zufügen. 

Umweltschutz Dank Digitalisierung 

Daher muss die Maxime an dieser Stelle heißen, auf nachhaltige Stromquellen zu setzen und diese immer weiter auszubauen. Denn Digitalisierung bietet langfristig das Potential der Umwelt zu helfen. Indem immer effizientere Arbeitsweise etabliert werden, lassen sich immer mehr Ressourcen einsparen. So trägt die Digitalisierung elementar zum Umweltschutz bei.  

19 Mai 2021

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Personalveränderungen bei der 3U HOLDING AG

Die 3U HOLDING AG kündigt grundlegende Personalveränderungen in einer gemeinsamen Pressemittelung mit welcapp SE an.

Lesen Sie weiter

PwC-Produkt verbindet Salesforce CRM mit SAP S/4HANA

Mit der Connected Journey Suite von PwC lässt sich das Salesforce CRM mit SAP S/4HANA verbinden und ebnet so den Weg für die digitale Transformation.

Lesen Sie weiter