Mobiles ERP weiter auf dem Vormarsch

Mobiles ERP weiter auf dem Vormarsch

Der ERP-Trendcheck des Digitalverbands Bitkom untermalt nochmals die Wichtigkeit einer mobilen Version der ERP-Software. Wo wir heute stehen.

In vielen Unternehmen sind ERP-System die zentrale Drehscheibe in Sachen Daten. Hier laufen alle Informationen aus allen Abteilungen zentral zusammen und können so unternehmensweit genutzt werden. Doch das funktioniert oftmals nur für die Mitarbeiter vor Ort. 

Bedarf an mobiler ERP-Lösung groß 

All jene die Ihren Arbeitstag nicht am Unternehmensstandort, sondern beispielweise beim Kunden, auf der Montage, der Baustelle oder generell im Außendienst verbringen, verlangen nach einer mobilen Version der ERP-Software.

Erwartungshaltung wächst 

Eine bloße Anbindung ist da oftmals der erste Schritt, doch die Erwartungshaltung geht hin zu einer kompletten mobilen Version einer ERP-Software. Die Notwendigkeit für solche Applikationen ist dabei offensichtlich gegeben, wie auch der ERP-Trendcheck 2021 von Bitkom zeigt, der kürzlich veröffentlicht wurde.

Betriebswirtschaftliche Potential riesig 

Der Trend der mobilen ERP-Versionen sie zwar seit einigen Jahren weit verbreitet, das betriebswirtschaftliche Potential dieser sei jedoch noch ausbaubau. Man befinde sich also was mobile Versionen angeht gerade noch eher am Start. Do wo genau stehen wir in Sachen Mobile ERP gerade eigentlich und was sind die künftigen Entwicklungen, auf die man sich einstellen muss?

Mobile ERP-Versionen stehen schon bereit

So gut wie alle großen ERP-Anbieter stellen auch mobile Versionen Ihrer ERP-Software bereit. Die Vorteile für eine solche mobile Version liegen auf der Hand, Standortunabhängiges Arbeiten, Informationen in Echtzeit teilen und somit den Informationsfluss beschleunigen, mehr Transparenz und Reduzierung des Aufwands. 

Key-Features mit der App nutzen 

Dazu lassen sich die Key-Features auf dem Smartphone & Tablet bedienen und es kann auf Stammdatenzugegriffen werden. Arbeitsstunden lassen sich für bestimmte Projekte buchen und auch Reisekosten erfassen. Zudem können Freigaben für Urlaub, Belege usw. von unterwegs aus freigegeben werden. 

Weitere Einsatzgebiete von mobilen ERP-Lösungen 

Doch auch im Lager oder in der Logistik kommen mobile ERP-Versionen zum Tragen. So verfügen viele über eine Bar- und QR-Code-Erkennung zur Artikel-Erfassungen und man kann Materialbedarfsanfragen stellen. Derzeit sind also bereits viele wichtige Funktionen in einer mobilen ERP-Software verfügbar. 

Funktionsumfang mobiler ERP-Versionen steigt weiter 

Das sind vor Allem all jene Funktionen, die gerade im Außendienst dringend benötigt werden. Künftig werde der Funktionsumfang mobiler ERP-Versionen noch weiter steigen, sodass mehr und mehr Aufgaben standortunabhängig erledigt werden können. Der Bedarf sei an dieser Stelle groß. Daher ist davon auszugehen, das mobile Applikationen künftig ein vollständiges Abbild ihrer stationären Versionen sind. 

10 Mai 2021

Apotheken im digitalen Umbruch

Das Jahr der Apotheken war geprägt von Corona-Maßnahmen und der Notwendigkeit sich digitalisieren zu müssen. Wie gut kamen Apotheken damit klar?

Lesen Sie weiter

KI-Bilderkennung für Maschinenteile

Zusammen mit Studenten der Universität Würzburg entwickelte COSMO CONSULT kürzlich eine intelligente Anwendung, die Maschinenteile erkennt.

Lesen Sie weiter