mobiles-erp-fuer-den-grosshandel

Mobile ERP-Software für den Großhandel

ERP-Software und vor allem das entsprechen CRM-Modul müssen für Großhandelsunternehmen auch mobil verfügbar sein.

In der heutigen Zeit wird die Arbeitswelt zunehmend flexibler und dadurch auch mobiler. Mitarbeiter arbeiten nicht mehr nur in stationären Büroräumen, sondern vermehrt auch von unterwegs aus oder aus dem Homeoffice heraus.

Dies setzt voraus, dass alle Informationen und alle notwendigen Unterlagen für den jeweiligen Mitarbeiter auch außerhalb des Büros zur Verfügung stehen. An dieser Stelle werden mobile Versionen der ERP-Systeme und damit verbunden auch der CRM-Module immer wichtiger.

Aus diesem Grund wollen wir uns im Folgenden einmal näher mit mobilen ERP-Anwendungen mit integriertem CRM-Modul für den Großhandel auseinandersetzen und aufzeigen, worauf es wirklich ankommt.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ERP-Software? Eine Definition

Die Abkürzung „ERP“ bezeichnet das Enterprise-Resource-Planning – zu Deutsch die Geschäftsressourcenplanung. Hierbei handelt es sich um eine zentrale Aufgabe, derer sich Unternehmen aller Art annehmen müssen.

Im Kern bezeichnet ERP die unternehmerische Aufgabe, alle geschäftsrelevanten Ressourcen im Unternehmen

  • Zur richtigen Zeit
  • An richtiger Stelle
  • In benötigter Anzahl und Qualität

Zur Verfügung zu stellen.

Zur Erfüllung dieser Aufgabe bedarf es einer Vielzahl teils komplexer Geschäftsprozesse. Um im Zeitalter der digitalen Transformation den Überblick über diese Prozesse zu wahren, setzen viele Unternehmen auf eine ERP-Software.

Vorteile einer ERP-Software 

Mittels dieser lassen sich alle wichtigen Geschäftsprozesse softwareseitig abbilden. Somit entsteht eine Art digitales Abbild des gesamten Unternehmens.

Innerhalb der ERP-Software lassen sich die Prozesse dann ferner

  • Verwalten
  • Steuern
  • Optimieren
  • Verschlanken
  • Automatisieren

Durch die effizientere Gestaltung bestehender Prozesse können Unternehmen letztlich wertvolle Ressourcen einsparen und bestehende Ressourcen zielführender einsetzen.

Auf diese Weise kann die Nutzung einer adäquaten ERP-Software einen entscheidenden Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens im 21. Jahrhundert leisten.

Was ist eine mobile CRM-Version überhaupt?

Die Frage mag banal klingen, doch geht es weniger um eine allgemeine Beschreibung von mobilen Applikationen, als vielmehr um die Frage, was können mobile Versionen eines CRM-Moduls.

Grundsätzlich sind mobile Versionen von ERP-Systemen oder hier speziell von CRM-Modulen, nichts anderes als für mobile Endgeräte optimierte Versionen der eigentlichen Desktop-Versionen.

Eingeschränkte Funktionsumfang

Doch nicht immer verfügen diese Applikationen über alle Anwendungen, die auch in den Desktop-Vollversionen zur Verfügung stehen und das müssen sie auch nicht zwangsläufig.

Doch gerade das CRM-Modul sollte zu Weile in Gänze in Mobilen Versionen abgebildet sein. Denn hier entstehen besonders viele Mehrwerte. Welche, das wollen wir uns im Folgenden einmal etwas genauer anschauen.

Die wichtigsten Vorteile mobiler CRM-Anwendungen

Gerade Außendienstmitarbeiter profitieren massiv von der Bereitstellung eines CRM-Systems auf mobile Endgeräte.

Sie erhalten einfach und bequem alle notwendigen Informationen, die sie für ihre Vertriebstermine benötigen, ohne sich diese im Backoffice einholen zu müssen.

Zudem können sie Wartezeiten nutzen um Vor- bzw. Nachbearbeitungen von überall aus vornehmen zu können. Ein echter Mehrwert für alle Seiten.

Zugriff auf alle relevanten Daten

Das mobile CRM greift auf alle relevanten Daten aus dem ERP-System zurück, die darin erstellt und verwaltet werden.

So können die Vertriebsmitarbeiter einfach und bequem auf alle relevanten Daten, die Sie für einen Termin benötigen zugreifen und diese direkt im System bearbeiten.

Dadurch erfahren auch alle anderen Mitarbeiter von etwaigen Änderungen, die durch einen Vertriebsmitarbeiter vorgenommen werden in Echtzeit und können auf diese entsprechend reagieren.

Ob Änderungen der Kundendaten, Chancen, oder auch Angebote und Aufträge, alles kann direkt und unmittelbar,

  • bearbeitet
  • eingepflegt
  • eingesehen

werden.

Übersichtliche Darstellung

Zudem werden die wichtigsten Informationen zu einem Kunden übersichtlich und benutzerfreundlich dargestellt, so dass der Außendienstmitarbeiter schnell und intuitiv mit diesen arbeiten kann und einen versierten Überblick über alle Chancen, Angebote und Aufträge oder auch auf anstehende Wiedervorlagen erhält.

Bearbeitung von Unterwegs 

Während oder nach einem Kundengesprächen ergeben sich neue Aufträge oder auch Informationen hinsichtlich der Kontaktdaten haben sich geändert, so muss der jeweilige Mitarbeiter von unterwegs auf diese Informationen einfach in das System einpflegen können.

Auf Informationen zugreifen ist das eine, neue einpflegen der eigentliche Mehrwert. Notizen werden einfach festgehalten und das Backoffice weiß direkt Bescheid.

Prozessbeschleunigung durch Flexibilität

Oder auch ein Angebot muss schnell in einem entsprechenden Auftrag überführt werden. Dann kann der Mitarbeiter einfach alles in das System eintragen und im Backoffice kann der Auftrag ohne jegliche Zeitverluste bearbeitet werden. Das beschleunigt Prozesse, was letztlich für alle Seiten gewinnbringend ist.

Verbesserter Cash-Flow

Der Kunde muss wenigere lange auf eine Bestellung warten und im eigenen Unternehmen können Ressourcen wie Lagerkosten, oder diverse Arbeitsschritte eingespart werden. Das trägt am Ende wiederum zu einem verbesserten Cash-Flow bei.

Integration der wichtigsten Tools

Ein mobiles CRM ist ein wahres Wunderwerk, bedenkt man die möglichen Integrationsmöglichkeiten und Anbindungen an andere Tools. Telefonie, E-Mail, Navigation und Kartendarstellung – alles lässt sich bequem mit dem CRM-System verbinden.

Der Stellenwert des Smartphones

Dies führt dazu, dass das Smartphone zu einer wirklichen mobilen Arbeitsstation wird. E-Mail werden direkt in das CRM-System geladen und in entsprechende Workflows überführt. So wissen auch alle anderen Mitarbeiter stets um den jeweiligen Status eines Prozesses.

Optimierte Streckenplanung

Durch die Anbindung an das Navigationssystem lassen sich zudem alle Standorte der Kunden und Interessenten anzeigen, was letztlich beispielweise für eine optimalere Streckenplanung eingesetzt werden kann.

Auch Anrufe von unterwegs aus, werden im CRM-System protokolliert. Die interne Kommunikation und der Informationsaustausch werden dadurch massiv verbessert.

Vorteile für den Vertrieb

Durch die Investition in eine mobile Version einer CRM-Plattform zahlt sich für das gesamte Unternehmen aus. Nicht nur das Kundenbeziehungsmanagement profitiert letztlich davon, vielmehr werden Mehrwerte auf gesamter Linie geschaffen.

Reduzierung des administrativen Aufwands

Vertriebsteams profitieren von einer deutlich höheren Effizienz bei einem geringeren administrativen Aufwand. Die kontinuierliche Datenverfügbarkeit von jedem Standort aus über die Cloud, garantiert letztlich bessere Verkaufschancen.

Vorteile für das Marketing

Auch Marketingteams können mit dem Einsatz einer mobilen CRM-Version ihre Kunden auf eine ganz neue Art und Weise ansprechen.

Kunden zielgerichteter ansprechen

So lassen sich beispielsweise individuelle Erlebnisse schaffen und auch die Aktivitäten in sozialen Medien mit den mobilen Versionen erfassen.

Vorteile für den Kundenservice

Der Kundenservice kann Anfragen deutlich schneller bearbeiten und diese kanalübergreifend verfolgen und mit den Daten aus dem gesamten Unternehmen deutlich besser lösen.

Auch der Kunde… 

Können diese eben auch auf die mobilen Daten der Außendienstler in Echtzeit zugreifen, verbessert sich der Service an dieser Stelle massiv.

… und die IT-Abteilung profitieren 

Auch die IT-Abteilungen profitieren letztlich von einer vollständigen Entwicklungsplattform für mobile Anwendungen für mobile Endgeräte, mit einer Integration in das Back-End des CRM-Moduls.

Fazit: Vorteile eines mobil-verfügbaren CRM-Moduls im ERP

Mobiles Arbeiten ist gerade für die junge Generation ein wirklicher Entscheidungsfaktor für oder gegen einen bestimmten Betrieb. Moderne Arbeitsplätze müssen neben der Integration der neusten Technik auch flexibel sein.

Stellenwert des CRM-Moduls

Gerade das CRM-Modul innerhalb des ERP-Systems sollte zwingend mobil verfügbar sein, will man mit der Konkurrenz Schritt halten. Die Potentiale, die sich an dieser Stelle ergeben sind durchaus groß und sollten von so gut wie allen Großhandelsbetrieben, ganz gleich welcher Größe, genutzt werden.

Mit Mobilität in die Zukunft

Letztlich kann sich ein Unternehmen mit mobilen Versionen ihrer Unternehmenssoftware deutlich besser für die Zukunft aufstellen und einen modernen und der Zeit entsprechenden Arbeitsplatz schaffen.

Zudem birgt die Einführung von mobilem CRM auch viele ressourcensparende Vorteile in sich. So sollte man bei der Auswahl eines geeignetem ERP-Systems für den Großhandel auch immer auf die Möglichkeiten und die Verfügbarkeit von mobilen Versionen des Systems achten.

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Bestandsverwaltung mit der ERP-Software

Mit der Bestandsverwaltung in der ERP-Software haben Unternehmen Lagerbestände ebenso wie Bestände aus der Produktion immer im Blick.

Lesen Sie weiter

Mit unserer ERP-Beratung schnell passende Software finden

Die passende ERP-Software für das eigene Unternehmen zu finden ist oft schwer. Dank unserer ERP-Beratung finden Sie schnell und einfach Ihr ERP-System.

Lesen Sie weiter