Der ERP Markt wächst weiter

Der ERP Markt wächst weiter

Die analogen Zeiten in Unternehmen scheinen immer deutlicher vorbei zu sein. Erfolgreiche Unternehmen ohne ERP-System nicht mehr denkbar.

Der ERP-Markt wächst unaufhörlich weiter. Weltweit wurde dieser 2017 noch auf 33,6 Milliarden US-Dollar geschätzt. Bis 2023 soll dieser nun voraussichtlich auf 47,85 Milliarden US-Dollar ansteigen, was einer jährlichen Wachstumsrate von 6,07% entspräche. (vgl. ottheedge.com).

Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen sei ungebrochen hoch. Eine aktuelle Studie der Trovarit AG, die nun pünktlich zu den Aachener ERP-Tagen 2019 erschien, belegt diesen Trend. Laut der Studie „ERP in der Praxis“ planen 45% aller Unternehmen in ERP Systeme zu investieren. 11% dieser Unternehmen seien Erstinvestoren, haben also bis dato noch kein ERP-System in ihren Unternehmen implementiert. 

Ohne ERP-System keine Zukunft

Die wichtigsten Wachstumstreiber, die für den Anstieg verantwortlich sind, seien

  • die konsistente Datenverfügbarkeit im kompletten Unternehmen, die für eine schnelle Entscheidungsfindung sorge,
  • die Datenanalyse in Echtzeit sowie
  • die Möglichkeit zur Optimierung des Managements.

Auch die zunehmende Branchenspezialisierung führt letztlich dazu, dass Unternehmen ihre alten Lösungen erneuern, bzw. erweitern. Immer neue Möglichkeiten zur Anbindung anderer Systeme, ausgereiftere Funktionen und eben branchenspezifische Lösungskonzepte, versprechen auch in Zukunft den Markt dynamisch zu halten.

Während viele Unternehmen zurzeit nur einzelne Bereiche wie die Finanzbuchhaltung oder die Auftragsabwicklung von ERP-Lösungen abwickeln lassen, sind andere Unternehmen schon weiter vorangeschritten und lassen deutlich mehr Bereiche, wie beispielsweise das Warehousemanagement oder auch den Onlinehandel über dasselbe System laufen. 

Gerade kleine Unternehmen profitieren

Es ist für kleine Unternehmen oft nicht leicht gewesen, sich weitreichend mit ERP-Systemen auseinanderzusetzen. Es fehle ihnen oft an den nötigen Ressourcen finanzieller und zeitlicher Natur sowie an ausreichenden IT-Kenntnissen.

Doch die immer benutzerfreundlicheren ERP-Systeme sprechen, auch preislich, immer gezielter KMUs direkt an. Um sich als kleines Unternehmen am Markt behaupten zu können, greifen immer mehr kleine Unternehmen auf Analysetools innerhalb von ERP-Systemen zurück, um so ihre Wachstumschancen zu maximieren.

Zunehmend mehr kleine Anbieter

Auch der Markt der ERP-Anbieter passt sich dem an. Immer mehr kleinere ERP-Anbieter strömen auf den Markt und spezialisieren sich zunehmend auf eine bestimmte Branche und Betriebsgröße. Hatte SAP beispielsweise im Jahr 2007 noch einen Marktanteil von 56% auf dem deutschen ERP Markt, waren es 5 Jahre später nur noch 22%.

Der Anteil kleinerer Anbieter wuchs laut der Panorama Studie "SAP dominiert den ERP Markt" von automotive IT im selben Zeitraum von 28% auf 53% an. Davon profitieren kleine Unternehmen natürlich enorm und diese erkennen auch zunehmend ihre Chancen darin und beginnen, sich mit ERP-Systemen und deren Möglichkeiten zu beschäftigen. 

Die richtige ERP-Software finden 

Eine geeignete ERP-Software für die eigenen Zwecke zu finden stellt viele Unternehmen im Angesicht des kontinuierlich wachsenden Angebots vor eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Um sich einen ersten Überblick zu verschaffen, empfiehlt sich die Nutzung einer neutralen Vergleichswebsite, mittels derer sich auf Grundlage diverser Kriterien potenziell geeignete ERP-Systeme identifizieren lassen. 

7 Juni 2019

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

ERP-System des Jahres 2021 – Das sind die Gewinner

Am 27.10.2021 war es wieder soweit, die Gewinner der begehrten Auszeichnung „ERP-System des Jahres“ wurden im Rahmen des ERP-Kongresses bekannt geben.

Lesen Sie weiter

Wie die Ampel-Koalition die Digitalisierung angehen will

Die Digitalisierung wird eine der zentralen Aufgaben der Ampel-Koalition. Die Rufe nach Taten werden zunehmend lauter.

Lesen Sie weiter