Was ist Microsoft 365?

Entdecken Sie hier, was Microsoft 365 – ehemals Office 365 – neben Word, Excel und PowerPoint noch kann, wie viel es kostet und für wen es sich eignet.

Microsoft bietet sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen eine Reihe von Hard- und Softwareprodukten. Eine der wohl bekanntesten Reihen von Abonnement-Diensten aus dem Hause Microsoft ist die Microsoft 365-Reihe. Im Folgenden wollen wir uns daher einmal näher mit Microsoft 365 auseinandersetzen und dabei die Funktionen bzw. einzelnen Anwendungen, Kosten und Vor- und Nachteile einmal näher beleuchten. Zunächst muss jedoch einmal definiert werden, worum es sich bei Microsoft Dynamics überhaupt handelt. 

Inhaltsverzeichnis 

Was ist Microsoft 365? 

Microsoft 365 ist der Name einer Reihe von Abonnement-Diensten, welche die Microsoft Office Produktfamilie enthalten und ergänzen. Microsoft 365 wurde ehemals als Office 365 bezeichnet. Im Jahr 2020 fand die Umbenennung in Microsoft 365 statt, um ihre Einbeziehung von Diensten und Produkten, die über die Kern-Softwarefamilie von Microsoft Office 365 hinausgehen (wie beispielsweise Word, Excel & Co.), hervorzuheben. So umfasst Microsoft 365 beispielsweise auch Cloud-basierte Produktivitätstools und KI-Funktionen. An späterer Stelle soll ein genauerer Blick auf die einzelnen Tools und Funktionen geworfen werden. 

Für wen eignet sich Office 365? 

Die Microsoft 365-Produktfamilie ist sehr vielfältig. Sie umfasst Anwendungen, die sich an Privatpersonen, Klein- und mittelständische Unternehmen und große Betriebe richten. Grundsätzlich lässt sich somit für jedes Anforderungsprofil ein geeignetes System in der 365-Reihe finden. Aufgrund des hohen Funktionsumfangs eignet sich Microsoft 365 vor allem auch für Betriebe, die alle notwendigen Lösungen aus einer Hand beziehen wollen. 

Vorteile von Microsoft 365

Microsoft Produkte und Dienste sind sehr verbreitet. Somit sind viele Menschen mit der Benutzeroberfläche und Anwendung vertraut. Werden neue Mitarbeiter gesucht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass potenzielle zukünftige Angestellte bereits Erfahrung in der Anwendung haben. Durch eine Bereitstellung über die Cloud bedarf es keiner lokalen Installation. Die Funktionen stehen dem Unternehmen somit sofort und von überall aus zur Verfügung. Durch die hohe Verbreitung von Microsoft-Diensten und -Produkten sind sie zudem mit einer Vielzahl anderer Anwendungen externer Anbieter kompatibel. 

Nachteile von Microsoft 365 

Ich möglicher Nachteil von Microsoft 365 findet sich im Lizenzmodell. Sind Programme wie Word, Excel, Outlook & Co. nur über das Internet verfügbar, bedeutet das auch automatisch, dass der Zugang zu diesen Anwendungen eingeschränkt ist, wenn keine stabile Internetverbindung mehr besteht. Dies kann Unternehmen gegebenenfalls erheblich einschränken, wenn es zu Internetproblemen kommt. Ein weiterer potenzieller Nachteil findet sich in den automatischen Updates, die durchgeführt werden. Schlimmstenfalls könnten diese grundsätzlich Inkompatibilitäten mit anderen Programmen verursachen (vgl. Mpcservice.com, 22.03.2022). 

Funktionen von Office 365 bzw. Microsoft 365 

Welche Funktionen in Microsoft 365 enthalten sind, hängt stark vom jeweiligen Paket ab, für welches sich Unternehmen entscheiden. So sind im Basic-Paket beispielsweise deutlich weniger Funktionen und Dienste enthalten als in der Premium-Version. Basic umfasst die Dienste:

Microsoft Exchange: Microsoft Exchange ist eine E-Mail-Transport-Server und Groupware-Software. Die Software ermöglicht die Zusammenarbeit in einem Unternehmen oder einer Arbeitsgruppe, indem sich E-Mails, Kontakte, Aufgaben und Termine zentral ablegen und verwalten lassen.

OneDrive: OneDrive ist ein Filehosting-Dienst von Microsoft

SharePoint: SharePoint dient als Webanwendung zahlreichen Anwendungsgebieten. Dazu zählen Kollaboration, Intranetportale, Content-Management, Geschäftsanwendungen und soziale Netzwerke.  

Microsoft Teams: Microsoft Teams umfasst letztlich Besprechungen, Chats. Notizen und Anhänge und fungiert somit ebenfalls als Kommunikations- und Kollaborationsplattform. 

Microsoft 365 Business Premium umfasst darüber hinaus noch:

  • Outlook: Eine beliebte Software für das Empfangen und Versenden von E-Mails sowie das Verwalten von Terminen, Aufgaben, Notizen und Kontakten. 
  • Word: Das verbreitete Textverarbeitungsprogramm
  • Excel: Das am weitesten verbreitete Textverarbeitungsprogramm
  • PowerPoint: Ein Präsentationsprogramm
  • Publisher (nur PC): Eine Desktop-Publishing-Software, welche das Erstellen von Produktpräsentationen, E-Mail-Headlines und Druckpublikationen ermöglicht
  • Access (nur PC): Eine Anwendung, welche vornehmlich der der Erstellung und Verwaltung von Datenbank-Anwendungen dient
  • Intune: Eine Software für das Cloud-Computing, mittels welcher sich Endgeräte über das Internet verwalten lassen
  • Defender: Ein Virenschutz-Programm für Windows
  • Azure Information Protection: Eine cloudbasierte Software, die es Unternehmen ermöglicht, E-Mails und Dokumente zu erkennen, klassifizieren und zu schützen, indem die Inhalte mit Bezeichnungen versehen werden. 
  • Azure AD Premium P1: Ein cloudbasierter Dienst zur Zugriffs- und Identitätsverwaltung
  • Azure Virtual Desktop: Ein auf Microsoft Azure basierendes System zur Virtualisierung der Windows-Betriebssysteme, welches virtualisierte Anwendungen und Desktops sicher über die Cloud bereitstellt. 

In der Basic-Version sind die Office-Apps Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook im Web verfügbar. 

Microsoft 365 Business Basic: Microsoft 365 Business Basic umfasst eine DSGVO-konforme und nachweislich sichere Datenspeicherung in deutschen Rechenzentren, Chatten, telefonieren und Besprechungen mit bis zu 300 Teilnehmern, Office-Apps im Web und auf mobilen Endgeräten, Standardsicherheit, 1TB Cloudspeicher, E-Mail für Unternehmen und Rund-um-die-Uhr Telefon- und Websupport. 

Microsoft 365 Apps for Business: Microsoft 365 Apps for Business umfasst ebenfalls eine DSGVO-konforme Speicherung in deutschen Rechenzentren, 1TB Cloudspeicher, Standardsicherheit und Telefon- und Websupport zu jeder Zeit und bietet darüber hinaus Desktopversionen der Office-Anwendungen mit Premiumfunktionen. 

Microsoft 365 Business Standard: Microsoft 365 Business Standard umfasst Office-Apps im Web und auf dem Mobilgerät, Dateispeicherung und -freigabe, Teamarbeit und Kommunikation, Support und Bereitstellung sowie Desktopversionen der Office-Anwendungen für PC und Mac und die Unterstützung, Unternehmen mit den richtigen Tools effizient aufbauen und führen zu können. Funktionen aus den Bereichen Sicherheit und Compliance und E-Mail und Kalender sind teilweise enthalten. 

Microsoft 365 Business Premium: Im Gegensatz zu Business Standard sind in Premium die Features E-Mail und Kalender und Sicherheit und Compliance. Darüber hinaus verfügt Premium über eine erweiterte Sicherheit und eine integrierte Geräteverwaltung (vgl. Microsoft.com, 22.03.2022). 

Was kostet Microsoft 365? 

In Bezug auf die Kosten von Microsoft 365 ist zwischen der Privat- und Firmennutzung zu unterscheiden. 

Microsoft 365 für den Privatgebrauch 

Für den Privatgebrauch ist Microsoft 365 für 69,00€ im Jahr für einen einzelnen Nutzer erhältlich. Bei einer gemeinschaftlichen Nutzung (zwei bis sechs Personen) empfiehlt sich Microsoft 365 Family für 99,00€ im Jahr. Alternativ lassen sich die Pakete auch für jeweils 7,00€ bzw. 10,00€ im Monat erwerben. 

  • Einzelnutzer: 69,00€ im Jahr/ 7,00€ pro Monat 
  • 2 – 6 Personen: 99,00€ im Jahr / 10,00€ im Monat

Für Unternehmen 

Für Unternehmen stehen zahlreiche unterschiedliche Pakete zur Verfügung.

  • Microsoft 365 Business Basic: Microsoft 365 Business Basic ist für 5,10€ pro Benutzer und Monat erhältlich. 
  • Microsoft 365 Apps for Business: Microsoft 365 Apps for Business ist für 8,80€ pro Benutzer und Monat erhältlich. 
  • Microsoft 365 Business Standard: Microsoft 365 Business Standard steht Unternehmen für 10,50€ pro Benutzer und Monat zur Verfügung. 
  • Microsoft 365 Business Premium: Das Premium-Paket ist für 18,60€ pro Benutzer und Monat erhältlich (vgl. Microsoft.com, 22.03.2022).

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

ERP-Funktionen: Übersicht der wichtigsten Module

Von BI bis WMS: Hier erhalten Sie einen Überblick über alle wesentlichen Module einer ERP-Software.

Lesen Sie weiter

7 wichtige Funktionen einer Schulsoftware

Von Personalverwaltung bis Klassenbuch: Diese 7 Funktionen einer Schulsoftware optimieren den Schulalltag erheblich

Lesen Sie weiter

Welche ERP-Software ist die beste?

Von der Marktsondierung bis zum Lastenheft: So finden Sie das richtige System für Ihr Unternehmen.

Lesen Sie weiter