wie-sinnvoll-sind-top-10-erp-listen

Die Top 10 ERP-Systeme – Wie sinnvoll sind solche Rankings?

Überall springen sie einem ins Auge. Top-10-Rankinglisten. Doch wie sinnvoll sind Top-10-Listen der besten ERP-Software-Lösungen für Ihre Suche?

Eine schnelle Suche im Internet nach ERP-Software und schon stößt man auf die „besten 10 Lösungen für Ihr Unternehmen“ oder die „Top-10 der ERP-Systeme für Ihre Branche“. Doch welchen Nutzen können Sie aus derartigen Listen ziehen?

Dieser Fragen wollen wir an dieser Stelle einmal etwas genauer nachgehen und aufzeigen, dass solche Listen mitunter sogar gefährlich sein können. Gleichsam können Sie jedoch auch von solchen Listen profitieren. Wann und wie genau, zeigen wir Ihnen hier. 
Zuvor jedoch wollen wir einen Blick auf die allgemeine Funktionsweise von ERP-Systemen wagen, um besser verstehen zu können, warum die Suche nach einer passenden ERP-Software für das eigene Unternehmen oftmals so schwierig sein kann

Inhaltsverzeichnis

Was ist ERP? – Eine Definition 
Orientierung an Hand von Top-10-Listen 
Kriterien von Top-10-Listen 
Verfasser von Top-10-Listen 
Vorteile von Top-10-Listen 
Top-10-Listen mit Vorsicht betrachten 
Fazit: Top-10-Listen mit Vorsicht genießen

Was ist ERP? – Eine Definition

ERP steht für Enterprise-Resource-Planning und beschriebt die unternehmerische Aufgabe, sämtliche Ressourcen, die zur Verfügung stehen, so effizient wie möglich einzusetzen. Dabei gilt es alle Mittel auf die das Unternehmen zurückgreifen kann, optimal auf die eigenen Geschäftsprozesse zu verwenden. Ressourcen können dabei zum Beispiel folgende sein: 

  • Werkzeuge (Arbeitsmaterialien, etc.)
  • Maschinen (Produktionsanlagen, Roboter, etc.) 
  • Fuhrpark (LKWs, Firmenwagen, etc.)
  • Personal (Mitarbeiter, Leiharbeiter, etc.)
  • Finanzielle Mittel (Bankvermögen, Einlagen etc.) 
  • Immobilien (Werkhallen, Bürogebäude, etc.)

Also diese Mittel gilt es in der richtigen Beschaffenheit und Menge zur richtigen Zeit für den richtigen Prozesse zur Verfügung zu stellen. In modernen Unternehmen keine leichte Aufgabe, da hier unzählige Geschäftsprozesse parallel zueinander ablaufen und teilweise sehr eng getaktet sind. 

Die Aufgabe des Unternehmers ist es, all diese Prozesse miteinander zu koordinieren, diese zu organisieren, zu steuern und zu überwachen. Ohne softwareseitige Unterstützung eine nicht zu bewältigende Aufgabe. 

ERP-Software bündelt Geschäftsprozesse

Hier kommen ERP-Software-Systeme ins Spiel. Diese bilden sämtliche Prozesse des Unternehmens digital ab und führen diese auf einer zentralen Datenbank zusammen. Auf diese Weise lassen sich viele Prozesse miteinander verbinden. Abteilungsgrenzen werden überwunden und alle Akteure arbeiten fortan mit denselben validen Daten. 

So entstehen schlankere Prozesse in denen viele Teile vom System automatisiert werden können. Dabei arbeiten die verschiedenen Abteilungen nicht länger nur innerhalb ihrer Grenzen, sondern es kommt zu vielen abteilungsübergreifenden Prozessen im gesamten Unternehmen.

Aufgebaut sind ERP-Software-Lösungen meistens aus verschiedenen Modulen, die einen bestimmten Teil des Unternehmens abdecken. Das können beispielsweise folgende sein:  

  • Business Intelligence
  • Customer-Relationship-Management
  • Dokumentenmanagement
  • Finanzen
  • Warehouse-Management
  • Human-Resource-Management

Je nach Bedarf des Unternehmens können noch weitere Module hinzukommen, bzw. ausgeklammert werden. Jedes dieser Module verfügt über eine ganze Reihe verschiedenster Funktionen, die bestimmte Aufgaben übernehmen. Installiert wird das ERP-System entweder auf den eigenen Servern oder man bezieht dieses in Form von Lizenzen aus einer Cloud heraus. 

Nicht jedes Unternehmen hat die infrastrukturellen Begebenheiten um eine ERP-Software auf den eigenen Servern betreiben zu können. Im Gegensatz dazu ist nicht jedes Unternehmen gewillt seine Daten auf Servern Dritter zu speichern. Hier muss genau abgewogen werden, für welches Lizenzmodell man sich entscheidet. 

Orientierung an Hand von Top-10-Listen

Ist man nun auf der Suche nach einer passenden ERP-Software für sein Unternehmen wird man mit großer Wahrscheinlichkeit erst einmal das Internet bemühen. Mit einer einfachen Suchanfrage wird man im ersten Moment erschlagen von unzähligen Ergebnissen. Hier prangen tausende Lösungen verschiedener Anbieter, die allesamt mit Schlagworten wie modern, flexibel, optimal werben. 

Um sich einen Überblick zu verschaffen, greifen viele auf Top-10-Listen zurück. Hier hat man gleich mehrere Systeme auf einem Blick und irgendwer hat sich die Mühe gemacht, diese nach welchen Kriterien auch immer, in eine Reihenfolge zu bringen. Und genau darin liegt auch schon die erste Gefahr, die wir uns mal etwas genauer ansehen wollen.

Kriterien von Top-10-Listen

Finden Sie beispielsweise eine derartige Liste im Internet, gilt es im ersten Moment herauszufinden, was hier überhaupt ausgewertet und in eine Top-10-Liste gepackt wurde. ERP-Software-Systeme im Allgemeinen, für eine bestimmte Branche oder Betriebsgröße, nach Innovation oder Zahl der User, es ist von zentraler Bedeutung nach welchen Parametern hier gelistet wurde. 

Orientierung aber nicht mehr

Geht dies nicht aus der Liste hervor, fehlt ein entscheidender Faktor und der Wert dieser Liste sinkt rapide. Eine bloße Auflistung von ERP-Systemen kann keine Orientierung für Ihre Suche sein. Der einzige Wert an dieser Stelle ist, dass Sie zehn verschiedene ERP-Systeme vorgestellt bekommen. Das war dann auch leider schon. 

Parameter beachten

Achten Sie also darauf, welche Kriterien zur Erstellung dieser Listen herangezogen wurden. Je mehr Parameter in die Beurteilung eingeflossen sind, desto aussagekräftiger kann eine solche Liste sein. Dennoch kann eine solche Liste nur zur ersten Orientierung dienen und keine eigene Suche und Recherche ersetzen. 

Verfasser von Top-10-Listen

Neben den herangezogenen Kriterien zur Erstellung derartiger Top-10-Listen ist es immer wichtig auch auf den Verfasser dieser zu achten. Oftmals ist es nicht direkt ersichtlich, wer genau diese Listen erhoben hat und welche Intention damit verfolgt wird. 

Werbemaßnahme von Anbietern

Es kann vorkommen, dass bestimmte Anbieter solche Listen als Werbung für die eigenen Systeme mitfinanziert haben. Hier ist dann jegliche Objektivität verletzt und der Wert nachhaltig zerstört. Ist nicht ersichtlich, wer diese Liste erstellt hat, sollten Sie in jedem Fall vorsichtig sein. 

Listen unabhängiger Institutionen

Es gibt jedoch auch unabhängige Institutionen, die derartige Listen veröffentlichen und dann auch genau auf deren Vorgehensweise zur Erhebung dieser verweisen.

Diese unabhängigen Akteure verfolgen oftmals die Intention den Suchenden eine erste Orientierung zu bieten. Und genau das ist auch das einzige, was derartige Listen überhaupt leisten können. 

Vorteile von Top-10-Listen

Steht man mit seiner Suche nach einer geeigneten ERP-Software noch ganz am Anfang, ist es zunächst schwierig einschätzen zu können, was ERP-System heutzutage leisten können und welche Anbieter sich am Markt tummeln. 

Den Markt kennenlernen

Top-Listen von ERP-Software-Systemen können dabei eine gute Hilfe sein, verschiedene Lösungen auf einen Schlag kennen zu lernen. Gleichzeitig wird durch die Listen deutlich, dass der Markt durchaus vielschichtig ist und man schon genau hinschauen muss, für welche Software man sich am Ende entscheidet. 

Start zur eigenen Suche

Listen unabhängiger Akteure mit einer sehr spezifischen Ausrichtung können dabei auch als Startpunkt für Ihre Suche dienen. Hier erhalten Sie eine Übersicht vieler Lösungen, die wohlmöglich zu Ihrem Unternehmen passen. 

ERP-Software muss anpassungsfähig sein

Denn ERP-Software ist oftmals sehr speziell auf bestimmte Branchen zugeschnitten, was die Auswahl am Ende auch so schwierig macht. Es gilt bei der Suche zunächst einmal alle Systeme auszuklammern, die nicht für Ihre Zwecke geeignet sind. 

Top-10-Listen mit Vorsicht betrachten

Generell gilt jedoch, dass solche Top-10-Rankings mit Vorsicht zu genießen sind. Hier werden zehn verschiedene ERP-Systeme aufgelistet, die nicht ansatzweise den gesamten Markt repräsentieren können. Eine ERP-Software ist oftmals sehr speziell auf die Anforderungen bestimmter Unternehmen ausgerichtet. 

Unpassende Lösungen in Listen

Eine Auflistung von ERP-Systemen im Allgemeinen nütz daher nur wenig, wenn man beispielweise seine Produktionsprozesse mit der Lösung abbilden muss, dieses Modul jedoch in den Top-10-Lösungen nicht enthalten ist, weil nach anderen Kriterien gemessen wurde. 

Wachsam sein und Listen prüfen

Daher sollte man immer genau darauf achten, welche Art von Liste man da gerade vor sich hat und auch wer diese erstellt hat.

Auch ignorieren derartige Listen oftmals kleinere Anbieter mit Lösungen, die jedoch vermeidlich deutlich besser zu Ihrem Unternehmen passen würden. Bei einer ganzheitlichen Suche nach einer geeigneten ERP-Software sind solche Anbieter unbedingt zu berücksichtigen. 

Fazit: Top-10-Listen mit Vorsicht genießen

Schnell stößt man bei einer ersten Recherche zu ERP-Systemen auf Top-10-Listen der besten Systeme etc. Doch solche Listen können bei der Suche durchaus eine Gefahr darstellen. Oftmals ist nicht direkt ersichtlich mit welcher Intention und nach welchen Kriterien derartige Listen erstellt wurden. 

Auch die Unabhängigkeit bzw. die Objektivität des Verfassers spielt dabei eine wichtige Rolle. Eine Gefahr besteht zudem darin, dass man sich allzu sehr auf eine Lösung versteift und dabei viele, wohlmöglich besser passende Lösungen ignoriert. Dann können derartige Rankings sogar schaden. 

Daher sollten Sie solche Listen unbedingt mit Vorsicht genießen und sich immer darüber im Klaren sein, dass solche Listen Ihnen zwar bei einer ersten Orientierung helfen, eine eigene Recherche jedoch nicht ersetzen können. 

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten
Lieferant des Monats

GUS-OS Digital Hub über Amazon Web Services verfügbar

ERP-Lösung als Software-as-a-Service - GUS-OS Digital Hub nun auch über Amazon Web Service (AWS).

Lesen Sie weiter
Lieferant des Monats

ERP und Industrie 4.0: Ein Dream-Team?

Der CEO der GUS Group Dirk Bingler zeigt die Möglichkeiten einer ERP-Software in der Industrie 4.0 auf und klärt deren zukünftige Bedeutung.

Lesen Sie weiter