ERP-Systeme vergleichen

ERP-Systeme vergleichen

Worauf sollten Sie beim Vergleich von ERP-Systemen achten?

Bei so vielen verschiedenen Anbietern von ERP-Systemen ist es nicht einfach, das richtige zu finden. Jedes System hat seine Stärken, aber auch Schwächen. Wie finden Sie jedoch heraus, was genau diese sind? In diesem Artikel erläutern wir, worauf Sie beim Vergleich von ERP-Systemen achten sollten. 

Ein ERP-System hat erhebliche Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb. Das Finden und Implementieren eines solchen Systems ist daher eine nicht zu unterschätzende essenzielle Aufgabe. Damit ihr Projekt von Anfang an reibungslos abläuft, ist es für Sie praktisch, eine Reihe von Dingen auf Papier zu haben. Dies ist eine Orientierungshilfe bei der Suche nach dem richtigen System. 

Die Firma 

Bereiten Sie zunächst einmal eine Reihe von Grunddaten vor, die den Ausgangspunkt für die Suche nach dem richtigen ERP-System bilden sollen. Notieren Sie sich die folgenden Informationen zu Ihrem Unternehmen: 

Sektor 

In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig? Da die Arbeiten je nach Sektor sehr reibungslos verlaufen müssen, konzentriert sich jedes System auf einen bestimmten Unternehmenstyp. Es gibt Hunderte von Lieferanten auf dem ERP-Markt, die jedoch nicht alle auf Ihr Fachgebiet spezialisiert sind. Von daher können Sie bereits die Mehrheit ausschließen. 

Unternehmensgröße 

Wie viele Mitarbeiter hat Ihr Unternehmen? ERP-Systeme werden unter Berücksichtigung einer bestimmten Unternehmensgröße entwickelt. Ein System konzentriert sich beispielsweise auf eine Unternehmensgröße von bis zu 10 Mitarbeitern, wohingegen andere Anbieter nur an Unternehmen liefern, die mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen. 

Momentane Benutzer 

Wie viele Mitarbeiter werden das System nutzen? In den meisten Fällen gilt: Je mehr Mitarbeiter das System nutzen, desto höher sind die Kosten. Überlegen Sie sich also genau, wer tatsächlich mit dem System arbeitet. Berücksichtigen Sie dabei die Mitarbeiter aller Abteilungen, anderer Niederlassungen, aber auch ausländischer Niederlassungen Ihrer Organisation. 

Zukünftige Benutzer 

Wie viele Mitarbeiter werden das System in den nächsten drei Jahren nutzen? Berücksichtigen Sie das Wachstum in Ihrem Unternehmen und damit die Anzahl der Personen, die das System nutzen werden. Sie können wählen, ob Sie die Anzahl der Benutzer in Zukunft sofort berücksichtigen oder das System später erweitern möchten. Einige Systeme sind dabei einfacher zu erweitern als andere. 

Das Ziel 

Um ein Ziel zu erreichen, benötigen Sie ein Mittel. In diesem Fall ist das Mittel das ERP-System. Wie der vorige Satz verdeutlicht, gibt es ein Ziel, bevor es das Mittel gibt und dies gilt auch für diese Situation. Bevor es ein ERP-System gibt, muss ein Ziel vorhanden sein. 
Ein Ziel wie "Verbesserung meines Unternehmens" ist natürlich ein guter Ausgangspunkt, aber nicht sehr konkret. Sie möchten lieber eine Reihe von Zielen festlegen, die messbar sind. Um ein Ziel messbar zu machen, ist eine Verbesserung eines bestimmten Teils des Unternehmens in einer bestimmten Zeit erforderlich. 

Beispiel: 

"10% mehr Bestellungen nach 6 Monaten." 

Schreiben Sie sich eine Reihe von Zielen auf und denken Sie bei Ihrer Auswahl immer an die konkreten Ziele. 

Das ERP-System 

Nachdem wir nun eine Liste haben, wer (das Unternehmen) was (das Ziel) erreichen möchte, müssen wir noch herausfinden, wie wir dieses Ziel erreichen können. Jedes Problem hat seine Lösung und in diesem Fall handelt es sich dabei um ein ERP-System. 
Ein ERP-System ist so umfangreich, dass das Vergleichen zu jedem Zeitpunkt länger dauert als die Implementierung selbst.  Die größten Unterschiede bestehen letztendlich in Ihren Wünschen nach Modulen, Plattform und Budget. 

Module 

Ein ERP-System besteht aus verschiedenen Modulen, die für unterschiedliche Geschäftsprozesse erstellt werden. Um die gesetzten Ziele zu erreichen, benötigen wir die Module, die zu diesen Geschäftsprozessen passen. Die Branche, in der Ihr Unternehmen tätig ist, hat den größten Einfluss darauf, welche Module für Ihr Unternehmen erforderlich sind. 

Plattform 

Cloud-, gehostete, lokale oder hybride ERP-Systeme: Möchten Sie die gesamte Hardware, Software und Daten im Haus haben, oder möchten Sie den Komfort der Anmietung von Serverraum nutzen? Alles selbst zu kontrollieren ist natürlich sehr angenehm und Sie sind nie von einer anderen Partei abhängig. Andererseits muss man alles selbst machen. Sie können die Auswahl danach treffen, wie viel IT-Wissen in Ihrem Unternehmen vorhanden ist. Wenn Sie nicht über die erforderlichen IT-Kenntnisse verfügen, können Sie prüfen, wie viel Platz für jemanden gemacht werden kann, der diese Kenntnisse mitbringt. 

Budget 

Bei der Auswahl eines ERP-Systems geht es in erster Linie darum, das zum Unternehmen passende System zu finden. Leider gibt es eine Reihe von Einschränkungen bei der Suche und eine davon ist das Budget. Mit einer unendlichen Geldquelle wäre es ein Kinderspiel, ein System zu finden, aber dies gilt nicht einmal für die Top 500-Unternehmen. Deshalb ist es so wichtig, das Wer (das Unternehmen) und das Was (das Ziel) festzulegen. 

Mit diesen Informationen wissen Sie und der Anbieter genau, was von dem System erwartet wird und ob dies mit Ihrem Budget machbar ist. Auch wenn Sie noch kein Budget festgelegt haben, können Sie anhand der obigen Informationen feststellen, was ein System mit Ihren Wünschen kostet.

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Bestandsverwaltung mit der ERP-Software

Mit der Bestandsverwaltung in der ERP-Software haben Unternehmen Lagerbestände ebenso wie Bestände aus der Produktion immer im Blick.

Lesen Sie weiter

Mit unserer ERP-Beratung schnell passende Software finden

Die passende ERP-Software für das eigene Unternehmen zu finden ist oft schwer. Dank unserer ERP-Beratung finden Sie schnell und einfach Ihr ERP-System.

Lesen Sie weiter