Gamification – die spielerische ERP-Einführung

Gamification – die spielerische ERP-Einführung

Die Einführung eines ERP-Systems kann mitunter eine sehr strapazierende Angelegenheit für die Mitarbeiter sein. Gamification schafft da Abhilfe.

Ein wesentliches Problem bei der Einführung eines ERP-Systems ist die Annahme und die Motivation derer, die es am Ende verwenden wollen. Wir haben in vorherigen Berichten schon aufgezeigt, wie wichtig die Einbindung der Mitarbeiter in den gesamten Einführungsprozess sein kann. Schulungen für die Mitarbeiter sind ein großer Posten in der Rechnungsstellung für ein neues ERP-System im Unternehmen. Sind die Mitarbeiter an dieser Stelle schon unmotiviert, sinkt die Annahmewahrscheinlichkeit für das neue System enorm und es muss nochmals teuer nachgeschult werden. 

Gamification erhöht die Annahmewahrscheinlichkeit

Im Zuge der Digitalisierung erlebt auch das Konzept der Gamification in unternehmerischen Kontexten seinen zweiten Frühling. Denn das Konzept ist durchaus nicht neu. Vor allem im Marketing nutz man Gamification-Ansätze beispielsweise bei Treuprogrammen, Bonuskarten oder auch bei Gewinnspielen, um die Kunden an das Unternehmen oder ein Produkt zu binden. Doch werfen wir einen kurzen Blick auf die Definition von Gamification, um besser verstehen zu können, wie dieses Konzept bei der Einführung von ERP-Systemen helfen kann. Man versteht darunter die Anwendung von spieltypischen Elementen in einem sonst spielfreien Kontext. Spieltypische Elemente können dabei Erfahrungspunkte, Bestenlisten, Preise und Auszeichnungen, Highscores oder auch Fortschrittsbalken sein. Was Gamification in unternehmerischen Kontexten bringen kann, belegen einige Beispiel. 

Golf spielen in SAP-Unternehmenssoftware

Im Bereich der Enterprise Gamification bereitete SAP den Weg. Durch ein integriertes Golfspiel konnten die Anwender Aufgaben und Kundenanfragen visualisiert als Golfball, zu dem dafür zuständigen Mitarbeiter putten. Ziel war es, die Geschwindigkeit der Verteilung zu erhöhen. Mit Erfolg. Heute sind weit mehr und komplexere Kontexte dem Ansatz unterworfen. Mittlerweile bietet SAP Community Networking an. Dabei sollen die Anwender ihr Wissen weitergeben und so selbst zu Experten werden. Hat man einen Beitrag erstellt, so bekommt man Punkte. Je mehr Punkte, desto höher der Platz in der Rangliste.

Hier bedient sich SAP dem Wettkampfprinzip um die Wahrscheinlichkeit zur Wissensweitergabe zu erhöhen. Doch auch Microsoft bietet mit Ribbon Hero ein Spiel an, welches den Nutzern durch verschiedene Aufgaben Wissen zu Excel, Word und PowerPoint vermittelt. Viele weiter Beispiele ließen sich an dieser Stelle anführen, doch werfen wir einen Blick auf den Einführungsprozess von ERP-Programmen. (vgl. https://digitaler-mittelstand.de/trends/ratgeber/spielend-zum-erfolg-5-enterprise-gamification-beispiele-14799) 

Gamification im Einführungsprozess

Ziel ist es die Mitarbeiter zu motivieren sich auf ein neues Softwaresystem einzulassen und aktiv mit diesem zu arbeiten. Der ERP-Hersteller applus stellt in einem Artikel dazu drei verschiedene Motivationsansätze vor. Zum einen den Ansatz der Belohnung. Man könne Mitarbeiter einfach für Schulungserfolge mit kleinen Belohnungen motivieren. Diese müssten nicht viel Kosten, dienen jedoch dem Ziel enorm. Dazu sollte ein Quiz am Ende einer Einheit initiiert werden und die besten Ergebnisse mit kleinen Sachpreisen belohnt werden. Komplexer sei die Form des Wettstreits. Hier können sich Mitarbeiter untereinander messen.

Es sei jedoch immer darauf zu achten, dass sich alle dabei wohl fühlen und nicht bloßgestellt werden. Mitarbeiter können für gelöste Aufgaben Punkte sammeln sich untereinander vergleichen. Ein sehr wirksamer Ansatz. Doch auch die Einrichtung eines internen sozialen Netzwerkes zum Austausch untereinander, kann mitunter motivierende Wirkung haben. Man teilt dort seinen eigenen Fortschritt und sieht gleichsam den der anderen. Man hilft sich gegenseitig und schafft so Win-Win-Situationen. (vgl. https://www.applus-erp.de/erp-wissen/blog/gamification-im-erp-projekt-so-holen-sie-ihre-mitarbeiter-spielerisch-bord/)

17 Juni 2019

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Der Einfluss des Online-Handels auf die Logistik

Der Online-Handel boomt. Das hat vor Allem auf die Logistik massive Auswirkungen. Wie ERP-Systeme bei dieser Transformation unterstützen.

Lesen Sie weiter

Den Einkauf effizienter gestalten

Mit der Beschaffungsplattform Wucato optimierten Unternehmen ihren Einkauf und können gleichzeitig auf umfangreiche Analysetools zurückgreifen.

Lesen Sie weiter