Ein ERP-System für die Zukunft

Ein ERP-System für die Zukunft

ERP-Systeme sind oftmals 10 Jahre und älter. Doch wie muss ein modernes ERP-System aussehen um für die nächsten 10 Jahre gewaffnet zu sein?

Viele Unternehmen haben zu Beginn dieses Jahrtausends ein ERP-System implementiert und arbeiten gut 20 Jahre später immer noch mit diesem System. Ein paar kleine Anpassungen und Modernisierungen, Updates und Upgrades später steht nunmehr eine in die Jahre gekommene Lösung da, die sehr breit und oftmals allzu komplex daherkommt und nach Änderung verlangt. Doch was müssen ERP-Systeme heutzutage leisten und wie müssen diese konzipiert sein, dass die nächsten 20 Jahre das Thema ERP in Unternehmen keine Rolle mehr spielt? 

Ab 2026 nun noch SAP S/4Hana

SAP hat indes angekündigt, dass bis Ende 2025 die derzeitigen SAP-ERP-6.0-Systeme auf die neuste Generation des SAP S/4Hana Enterprise Management umgestellt sein müssten. Dies betrifft mitunter sehr viele Unternehmen, da sich SAP-Systeme gerade in Deutschland und der Schweiz großer Beliebtheit erfreuen. Nun müssen all diese noch bestehenden Systeme auf die neue SAP S/4Hana umgestellt werden, da diese am dem 1. Januar 2026 als einzige Version der großen SAP-ERP-Software weitergeführt wird. Dies betrifft jedoch nicht die bekannten Anwendungen SAP BusinessOne und SAP Business ByDesgin, die auch weiterhin verfügbar sein werden. (vgl. Patrick Meier, 16.09.2019, computerworld.ch) 

Alles auf einer Datenbank

Doch warum das Ganze? SAP verfolgt die Strategie alles auf die Hana-Datenbank zu ziehen und mit einem starken zukunftsweisenden Produkt die Anforderungen besser abdecken zu können. Derzeit ist es egal auf welcher Datenbank ein ERP-System liegt, zukünftig soll alles eben auf der Hana-Datenbank zentral zusammenkommen. Mit dem SAP S/4Hana wechseln SAP-Bestandskunden dann von ihren alten Lösungen auf eine neue modernere Lösung, die das Potential in sich trage, auch die nächsten 20 Jahre mit dieser bestreiten zu könne, so Meier. 

ERP für die nächsten 20 Jahre

SAP stehe nämlich nicht nur für eine ausgeprägte und bisweilen sehr dynamische Innovationskraft, wie Meier schreibt, vielmehr sei das Sinsheimer Unternehmen auch für seine nahezu einzigartige Planungssicherheit bekannt.  Mit dem alten SAP R/3 stattete SAP mehrere Zehntausende Unternehmen über die letzten 25 Jahre hinweg aus, und man könne nun davon ausgehen, dass die neue Epoche unter SAP S/4Hana eine ähnliche Halbwertszeit in sich trage. (vgl. ebd.)  Generell treten immer neue Plattform-Konzepte zur Lösung heutiger Anforderungen auf den Plan, die mit den klassischen ERP-Systemen nicht mehr viel gemein haben. 

Neue Anforderungen

So spielt heute nicht mehr nur die Optimierung der Ressourcenplanung eine Rolle, vielmehr gilt es hochkomplexe und dynamische Unternehmensstrukturen mit immer neuen Geschäftskonzepten und Prozessen in einem System abzubilden. Dies ist nicht immer ohne weiteres mit den alten Systemen möglich und immer öfter stoßen die Lösungen an ihre Grenzen. Die neuen Schlagworte sind indes Flexibilität und Leistungsfähigkeit. Ein ERP-System muss über die eigenen Unternehmensgrenzen hinweg Aufgaben lösen, muss sich immer neuen Geschäftsprozessen stellen und auch die neusten Entwicklungen hinsichtlich künstlicher Intelligenz bewältigen können. 

27 September 2019

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Digitalisierung im HR-Management vorantreiben

In einer aktuellen Studie von BPM und dem Ethikbeitrat HR-Tech wurden nach der Einschätzung zu KI und modernen Technologien im HR-Management gefragt.

Lesen Sie weiter

Strategische Partnerschaft zwischen Lexbizz und Shipcloud

Cloud-ERP-Anbieter Lexbizz hat eine strategische Partnerschaft mit Shipcloud angekündigt. Was das für die Kunden bedeutet, lesen Sie hier.

Lesen Sie weiter