Die digitale Stempeluhr

Zeiterfassung leicht gemacht- auch für kleine Betriebe. Alles, was Sie über digitale Stempeluhren wissen müssen.

Branchenübergreifend haben Arbeitnehmer zahlreicher Unternehmen eins gemeinsam: Das erste, mit dem sie morgens in Berührung kommen, ist die (digitale) Stempeluhr zu Erfassung der eigenen Anwesenheit bzw. des Arbeitszeitbeginns. Im Folgenden befassen wir uns daher einmal näher mit der Stempeluhr, ihrer Geschichte, ihren Funktionen und dem heutigen Markt.

Inhaltsverzeichnis 

Stempeluhren: Ein Überblick 

Stempeluhren oder Stechuhren haben die Funktion, den Beginn und das Ende der Arbeitszeit zu erfassen. Auch Pausen können mithilfe einer Stechuhr erfasst werden. Heutzutage erfolgt die Zeiterfassung zumeist über digitale Stempeluhren. Hierbei handelt es sich um Zeiterfassungssysteme, bei denen die Hardware die Form einer Stempeluhr annimmt. Innerhalb des Zeiterfassungssystems ist dann die geleistete Arbeitszeit mit Beginn und Ende und inklusive Pausen- und anderen Abwesenheitszeiten sichtbar.

Mobile Stempeluhren

Die Arbeitszeiterfassung mit konventionellen, fest-installierten Stempeluhren gestaltet sich schwierig, wenn Mitarbeiter im Außendienst bzw. mein Kunden vor Ort tätig sind. Dies ist beispielsweise in der Baubranche der Fall. Anstatt die montierte Stechuhr zu nutzen, können Unternehmen ihren Mitarbeitern eine mobile Stechuhr, beispielsweise über eine App, zur Verfügung stellen. Am Markt gibt es zahlreiche Anbieter mobiler Zeiterfassungssysteme, sodass sich für jedes Unternehmen eine passende Lösung finden lässt.

Geschichte der Stempeluhr 

Welche Funktion die Stechuhr heutzutage erfüllt, ist eindeutig. Spätestens seitdem Arbeitgeber gemäß EuGh-Urteil verpflichtet sind, die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter zu erfassen, dürfte die Stempeluhr für viele Unternehmen an zusätzlicher Bedeutung gewonnen haben. Doch wie hat sie sich eigentlich entwickelt? Wer kam wie zuerst auf die Idee, die Arbeitszeit von Angestellten über eine Stempeluhr zu erfassen?

Manuelle Zeiterfassung 

Tatsächlich erfolgte eine Zeiterfassung schon lange bevor es Stempeluhren gab. Bis Ende des 19. Jahrhunderts jedoch noch gänzlich ohne Stempeluhr. Stattdessen schrieben Fabrikleiter die Namen der ankommenden Arbeiter auf oder erfassten die Arbeitszeit auf anderem, manuellen Wege.

Die Bundy Clock

Wir reisen in die Vereinigten Staaten des 19. Jahrhunderts. 1888 erfand Willard Legrand Bundy hier die sogenannte Bundy Clock. Die Bundy Manufacturing Company, welche Willard 1889 mit seinem Bruder Harlow E. Bundy gründete, war das erste Unternehmen weltweit, welches sich auf die Herstellung von Stempeluhren spezialisiert hatte – und die erste massentaugliche Stempeluhr war geboren. Umgangssprachlich wurden die Stempeluhren auch als „Bundys“ bezeichnet.  Arbeiter steckten Karten hier in einen Schlitz und die Uhr „Stempelte“ die aktuelle Zeit darauf. Später wurden diese Systeme dann durch leichtere Stempeluhren mit Lochkaten und Farbbändern abgelöst.

Die elektronische Stempeluhr 

In den 1980er Jahren wurden dann die mechanischen Stempeluhren nach und nach von elektronischen Ausführungen abgelöst. Bei diesen Stempeluhren wird eine Chipkarte durch ein Lesegerät gezogen. Wenngleich sich diese Stempeluhren nach wie vor in Betrieben finden lassen, werden auch diese immer mehr durch zeitgemäßere Lösungen abgelöst.

Funktion moderner Stempeluhren 

Moderne, digitale Zeiterfassungssysteme gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Einerseits gibt es Unternehmen, die grundsätzlich eine Vertrauensarbeitszeit-Regelung haben. In diesem Fällen kommt keine Stempeluhr zum Einsatz. Stattdessen genügt es, dass Mitarbeiter ihr Arbeitspensum erfüllen. Ob die Arbeit um 8 Uhr oder um 9 Uhr morgens aufgenommen wird, ist dabei in der unternehmerischen Praxis häufig egal.

Zeiterfassung mit System 

Wird die Arbeitszeit von Mitarbeitern kontrolliert, spricht man von der Arbeitszeiterfassung.  Diese erfolgt heutzutage nicht mehr rein elektronisch, sondern vollumfänglich digital. Dabei gibt es grundsätzlich drei Möglichkeiten:

  • Ein ortsgebundenes Kiosk-System,
  • Zugriff über den Browser und
  • Die mobile Zeiterfassung.

Welche Art der digitalen Zeiterfassung für Unternehmen in Frage kommt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Auch ist es möglich, eine Kombination unterschiedlicher Arten zu nutzen. Wichtig ist, dass die Zeiterfassung über ein zentrales System erfolgt und so alle Daten in einer einheitlichen Oberfläche zusammengeführt werden, um Silos zu vermeiden.

Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber 

Letztlich hat die digitale Stempeluhr sowohl für Unternehmen als auch für Arbeitnehmer Vorteile. Arbeitnehmer können ihre geleisteten Stunden über das System nicht nur nachweisen, sondern auch selbst einsehen und ihre Arbeits- und Abwesenheitszeit entsprechend planen und im Team koordinieren. Arbeitgeber behalten den Überblick darüber, welcher Mitarbeiter wann wie viel gearbeitet hat. Über eine Schnittstelle mit dem hauseigenen ERP- bzw. HRM- und Buchhaltungs-System kann auch die Personalplanung und -Abrechnung angebunden werden.

Kategorie: Zeiterfassung

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Arbeitszeiterfassung mit der ERP-Software

Seit 2019 müssen Arbeitgeber die gesamte Arbeitszeit der Mitarbeiter systematisch aufzeichnen. Wie eine ERP-Software dabei unterstützt.

Lesen Sie weiter

Arbeitszeiterfassung

Bürokratiemonster "Arbeitszeiterfassung"? - Nicht mit der neuen brixxbox App!

Lesen Sie weiter