Fachkräftemangel 2023: Wie kann ERP-Software helfen?

Branchenübergreifend klagen Unternehmen derzeit über Fachkräftemangel. Wie Sie die Folgen mittels ERP abfedern können, erfahren Sie hier.

Die aktuelle Wirtschaftslage stellt Endkunden ebenso wie Unternehmen vor zahlreiche Herausforderungen: Inflation, gestiegene Energiepreise und Rezession machen sich im Alltag und vor allem im Portemonnaie bemerkbar. Hinzu kommt für Unternehmen eine zusätzliche Problematik, die jedoch nicht gänzlich neu ist: Der Fachkräftemangel.

Blick auf den Fachkräftemangel

Besonders betroffen sind dabei unter anderem Sektoren wie die Gastronomie, das Gesundheitswesen, Handwerksbetriebe oder auch Logistikunternehmen. Statista zufolge wird der Fachkräftemangel von zahlreichen Unternehmen als größtes Geschäftsrisiko der Zukunft gesehen; Ohne Personal kein Betrieb. Es fehlen Auszubildende und qualifiziertes Personal. Fallen dann noch kurzfristig Angestellte aus, knall es schnell knapp werden.

Verwandt: Fachkräftemangel in Zeiten der Digitalisierung

Niedrige Arbeitslosenquote

Erschwert wird für viele Unternehmen die Suche nach geeigneten Personal durch die aktuell niedrige Arbeitslosenquote, welche der Plattform zufolge in den vergangenen Jahren, mit Ausnahme der Corona-Pandemie, stetig sank. Während sie im Jahr 2005 noch bei 11,7% lag, waren es im vergangenen Jahr (2022) nur rund 5,3% (vgl. de.statista.com, 01.08.2023).

Wie finde ich geeignetes Personal?

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich um ein branchenübergreifendes Phänomen handelt, kann ein einzelnes Unternehmen akut zunächst einmal nur die Stellschrauben im eigenen Unternehmen verändern. Gezielt über geeignete Plattformen potenzielle Auszubildende proaktiv anwerben und für den eigenen Sektor begeistern.

Attraktivere Arbeitsbedingungen schaffen - wenn möglich. In Anbetracht der aktuellen Inflationslage Gehälter anpassen - auch hier, wenn möglich. Schließlich haben auch Betriebe mit den Auswirkungen der aktuellen Wirtschaftslage zu kämpfen. Der qualifizierte Arbeitnehmer ist und bleibt jedoch aktuell eine knappe und entsprechend hart umkämpfte Ressource.

Fachkräftemangel und ERP: Was kann eine Software wirklich leisten?

Das Stichwort "Ressource" bringt uns an dieser Stelle zum Enterprise Resource Planning (ERP) - der Geschäftsressourcenplanung. Hierbei handelt es sich um die zentrale Aufgabe eines jeden Unternehmens, die ihm zur Verfügung stehenden Ressourcen so effektiv wie möglich einzusetzen. Der Ressourcenbegriff kann dabei sehr umfassend verstanden werden und finanzielle Mittel ebenso wie Material und Personal mit einbeziehen. Eine ERP-Software unterstützt Unternehmen dabei, sämtliche Prozesse zur Abwicklung dieser komplexen Aufgabe digital abzubilden und innerhalb des Systems zu steuern.

Personalplanung

Dabei geht es keineswegs nur um eine Langzeitplanung, sondern auch um ein akutes Umdisponieren, wenn es zu Ausfällen kommt. Geeignete Systeme mit entsprechenden Funktionalitäten können Engpässe in Echtzeit erkennen und die zur Verfügung stehenden Ressourcen zielgerichtet umverteilen (vgl. diewirtschaft-koeln.de, 07.08.2023).

Das Human Resource Management-Modul im ERP

Dabei ermöglicht das System auch einen Überblick über die entsprechenden Qualifikationen der Angestellten. Über ein integriertes HRM-Modul kann so nicht nur sichergestellt werden, dass Engpässen - ob bedingt durch Fachkräftemangel oder anderweitige Probleme und Zwischenfälle - vorgebeugt wird, sondern auch, dass Mitarbeiter ihr volles Potenzial entfalten.

Flexibilität und Agilität

Auch in anderen Bereichen ermöglichen es ERP-Solutions Unternehmen, möglichst flexibel und agil zu reagieren. Eine Fähigkeit, die in Anbetracht der aktuellen Unsicherheiten essenziell ist, um profitabel zu operieren. Wie uns das im Suezkanal verkantete Containerschiff bildhaft vor Augen geführt hat, bedarf es nur eines einzigen Zwischenfalls, um weitreichende Folgen für globale Lieferketten (Supply Chains) und Unternehmen weltweit nach sich zu ziehen.

Eine ERP-Software kann derart gravierende Konsequenzen selbstverständlich nicht aufheben. Aber sie kann Unternehmen dabei helfen, die Folgen abzuschwächen und in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit weiterhin wettbewerbsfähig zu operieren.

14 August 2023

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

HR-Trends 2023: Die Zukunft des Personalwesens

Wir werfen einen Blick auf aktuelle Trends im Personalwesen und beleuchten, wie HR in der Zukunft aussehen wird.

Lesen Sie weiter

Mit Gamification Mitarbeiter motivieren

ERP-Software können mit unter eine recht trockene Angelegenheit sein. Mit dem Gamification Ansatz wird Arbeiten zum Erlebnis.

Lesen Sie weiter

Digitalisierung im HR-Management vorantreiben

In einer aktuellen Studie von BPM und dem Ethikbeitrat HR-Tech wurden nach der Einschätzung zu KI und modernen Technologien im HR-Management gefragt.

Lesen Sie weiter