Jahresausblick 2024: Digitalisierung im Gesundheitswesen

Von legislativen Veränderungen über die Einführung des E-Rezepts bis hin zu KI. Wir werfen einen Blick auf aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen.

Die digitale Transformation schreitet branchenübergreifend voran. In unserer aktuellen Reihe über Digital-Trends im Jahr 2024 beleuchten wir jedes Mal einen neuen Themenbereich. Heute wollen wir uns aktuellen Entwicklungen im Healthcare-Sektor widmen und dabei beleuchten, welche Veränderungen uns im neuen Jahr erwarten. Weiterführende Informationen über ERP-Software im Gesundheitswesen finden Sie zudem auf der Themenseite "ERP-Software für Healthcare". 

Trend 1: Gesetzgebung treibt digitale Transformation voran

Um den digitalen Fortschritt voranzutreiben bedarf es vielerlei Dinge. Technologische Innovationen allein genügen nicht. Auch politische, legislative und gesellschaftliche Veränderungen sind von Nöten, um entsprechende Technologien flächendeckend einzuführen und eine gesellschaftliche Akzeptanz zu erzeugen. 

Mitte Dezember hat der Deutsche Bundestag das „Gesetz zur verbesserten Nutzung von Gesundheitsdaten“ (Gesundheitsdatennutzungsgesetz – GDNG) in 2./3. Lesung beschlossen. Es handelt sich um ein laufendes Verfahren.

Über das Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG)

Ziel des Gesetzes ist es dabei, künftig Healthcare-Daten für Zwecke des Gemeinwohls, wie Forschung und Entwicklung, besser erschließen zu können. Zu den wichtigsten Bestandteilen zählt dabei auch die Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle für Organisationen, die die Gesundheitsdaten nutzen wollen.

Nach wie vor sollen die Daten jedoch dezentral gespeichert und nur im akuten Bedarfsfall über eine sichere Verarbeitungsumgebung zugänglich gemacht werden. Faktoren wie umfassende datenschutzrechtliche Maßnahmen und eine Pseudonymisierung der Daten werden eine entsprechend wichtige Rolle spielen.

Verwandt: ERP-Software und der Datenschutz.

Trend 2: Das E-Rezept

Mit Jahresbeginn 2024 geht auch das elektronische Rezept (E-Rezept) an den Start. Das wichtigste dabei vorab: Auch herkömmliche Papier-Rezepte behalten Weiterhin ihre Gültigkeit. Schließlich haben nicht alle Menschen die Möglichkeit, die digitale Ausführung zu nutzen, oder lehnen diese schlichtweg ab.

Interessierte Patientinnen und Patienten können hingegen ab Januar 2024 das E-Rezept nutzen. Einmal vom Hausarzt verschrieben wird das verordnete Rezept beim sogenannten Fachdienst, einem zentralen Server, hinterlegt. Wird die elektronische Gesundheitskarte dann bei der Apotheke in ein dediziertes Lesegerät gesteckt, erhält der Apotheker Zugriff zum Rezept und kann das Medikament ausstellen.

Trend 3: Künstliche Intelligenz in Medizin und Gesundheitswesen

Das Forschungsinteresse in Bezug auf die Potenziale künstlicher Intelligenz (KI) im Gesundheitswesen befindet sich auf einem hohem Niveau. Tatsächlich ist der konkrete Einsatz jedoch schon längst Realität. So wird AI im Bereich der Medizin beispielsweise bereits zur Auswertung großer Datenmengen (bspw. Bildaufnahmen oder Berichten) genutzt. Auch die Möglichkeiten im Bereich der Robotik zur Unterstützung komplizierter Eingriffe sind vielfältig.

Gute Marktprognosen

Sowohl in Forschung und Diagnostik, als auch in der Optimierung innerbetrieblicher Prozesse birgt die KI im Gesundheitswesen somit großes Potenzial. So ist damit zu rechnen, dass das Interesse an AI im Healthcare-Bereich auch im neuen Jahr keinesfalls abflacht. Der Statistik-Plattform Statista zufolge könnte sich der weltweite Umsatz mit künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen im Jahr 2028 auf über $100 Milliarden belaufen (vgl. "Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen", Statista Research Department, de.statista.com, 26.10.2023).

5 Januar 2024

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

KI im Gesundheitswesen: Chancen & Grenzen

Healthcare-AI: Vom Chatbot für Rückfragen bis zur Krebstherapie - Was kann die künstliche Intelligenz, was darf sie, und wo sollten wir vorsichtig sein?

Lesen Sie weiter

KI in der Medizin: Med-PaLM 2

Medical AI: Google will künstliche Intelligenz ins Krankenhaus bringen.

Lesen Sie weiter

Bundesweiter Apotheken-Protesttag am 14. Juni

Wir beleuchten anlässlich des heutigen Streiks aktuelle, branchenspezifische Herausforderungen.

Lesen Sie weiter