Mit ERP erfolgreich ins Jahresendgeschäft

Zum Jahresende beginnt für Händler die beste Zeit - wenn die Lastspitzen ihre Systeme und Prozesse nicht in die Knie zwingen.

Weihnachten ist als „the most wonderful time of the year“ bekannt – die schönste Zeit des Jahres. Das gilt nicht nur für Kinder und Familien, sondern auch für Händler, denn zum Jahresende hin wird seit jeher eingekauft. Dabei ist es nicht nur das Weihnachtsfest, dass für ein sattes Plus sorgt: auch neuere Events wie Black Friday und Cyber Monday führen dazu, dass Händler im letzten Quartal ihre Umsätze signifikant steigern können.

Der Casus knacksus liegt hier allerdings im ‚können‘ – denn ein steigendes Auftragsvolumen ist Segen und Fluch zugleich: Die Aussicht auf Mehreinnahmen steht die Aussicht auf einen wesentlich höheren Aufwand in der Abwicklung entgegen. Wie können Händler dafür sorgen, dass der steigende Aufwand die schönste Zeit des Jahres nicht in einen Alptraum verwandelt? In diesem Artikel haben wir fünf Tipps für Sie zusammengefasst.

Machen Sie Ihren Online-Shop fit

Bevor Sie sich darum kümmern, eingehende Bestellungen effizient abzuarbeiten, müssen Sie dafür sorgen, dass die Bestellungen Sie ordnungsgemäß erreichen. Nichts ist im Jahresendgeschäft ärgerlicher als ein Online-Shop, der mit technischen Limitationen die Kunden ausbremst.

Im ersten Schritt müssen Sie also dafür sorgen, dass Ihre E-Commerce-Lösung den zu erwartenden, zusätzlichen Traffic und die damit einhergehenden Bestellungen bewältigen kann. Prüfen Sie daher im Vorfeld die Auslastungsgrenzen und behalten Sie die Performance immer im Auge, um schnell reagieren und mögliche Probleme frühzeitig beheben zu können.

Nutzen Sie ein modernes ERP-System

Mit einem modernes ERP-System lassen sich alle entscheidenden Arbeitsprozesse automatisieren. So lassen sich Bestellungen nicht nur wesentlich schneller bearbeiten, sondern auch Fehler minimieren – denn je höher der Automatisierungsgrad eines Prozesses ist, desto geringer fällt das Risiko von Flüchtigkeits- oder sonstigen Fehlern aus, die für die manuelle Bearbeitung typisch sind. Zudem werden Ihre Mitarbeiter entlastet, sodass sie den höheren workload im Jahresendgeschäft wesentlich besser händeln können. Damit ist ein modernes ERP-System für das effektive Management von Lastspitzen praktisch unabdingbar.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Verzahnung Ihres ERP-Systems mit Ihrem Online-Shop zu: Je besser diese beiden zentralen Lösungen integriert sind, desto besser können Sie mit Lastspitzen umgehen. Der Live-Abgleich von aktuellen Beständen und Preisen aus dem ERP-System in den Online-Shop auf der einen Seite sowie die automatisierte Übernahme von eingegangenen Online-Bestellungen in das ERP-System auf der anderen Seite sind dabei die zentralen Funktionen, die über Erfolg oder Zusammenbruch entscheiden können. Wenn diese Funktionen nicht gegeben sind, kann es zum Beispiel vorkommen, dass Sie bereits ausverkaufte Artikel weiterhin in Ihrem Shop anbieten oder das einzelne Bestellungen hintenüberfallen – mit allen negativen Folgen für die Kundenzufriedenheit und damit für den langfristigen Unternehmenserfolg.  

Stellen Sie genügend Ressourcen bereit

Sobald die Bestellungen in Ihrem ERP-System bearbeitet sind, müssen Sie sicherstellen, dass sie auch tatsächlich gepackt und versendet werden. Dazu benötigen Sie zum einen Versandmaterialen (Pakete, Päckchen und Packmaterial) und zum anderen ausreichend Personal im Lager und in der Logistik. Auch Support und Service sollten während des Jahresendgeschäfts immer gut besetzt sein, da sich nun nicht nur die Bestellungen häufen, sondern auch die Kundenanfragen. Ihre Hotline sollte also zu jeder Zeit erreichbar sein.

Wenn dafür Ihre eigenen Personalkapazitäten nicht ausreichen, sollten Sie darüber nachdenken, inwieweit Sie Aufgaben an externe Dienstleister auslagern können.

Steuern Sie die Erwartung Ihrer Kunden

Jedes Unternehmen hat Leistungsgrenzen. Das ist kein Problem – auch nicht im Weihnachtsgeschäft. Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihre Grenzen transparent machen und so die Erwartungen Ihrer Kunden managen.

Holen Sie also frühzeitig Informationen von Ihren Versanddienstleistern ein, bis wann Pakete versendet sein müssen, damit sie rechtzeitig ankommen – und veröffentlichen Sie den Stichtag in Ihrem Online-Shop, damit Ihre Kunden wissen, bis wann sie bestellen müssen, wenn sie Ihre Geschenke rechtzeitig zum Fest erhalten wollen. Blenden Sie gegebenenfalls auch Warnhinweise ein, um eindeutig zu kommunizieren, dass Bestellungen vermutlich nicht mehr rechtzeitig eintreffen werden.

Mit einer transparenten Informationsstrategie ersparen Sie sich und Ihren Kunden nicht nur erboste Anrufe, sondern auch unnötige Retouren!

Fazit

Das Jahresendgeschäft verspricht mehr Umsatz, bringt aber auch mehr Arbeitsaufwand. Mit der richtigen Vorbereitung jedoch stellt das kein Problem dar. Wenn Sie Ihre Ressourcen clever nutzen und auf moderne und leistungsfähige IT-Systeme setzen, wird das Weihnachtsgeschäft auch für Sie „the most wonderful time of the year!“

Kostenloser Guide

So verzahnen Sie Ihr ERP-System mit Ihrem Online-Shop

Sie spüren vermutlich täglich, dass der Konkurrenzkampf härter wird – und die Kundenerwartungen höher. Wie sichern Sie sich also Ihr Stück des Milliarden-Kuchens E-Commerce? Was unterscheidet gute von exzellenten Online-Shops? Hier kommt Ihre IT- Strategie ins Spiel!

In diesem E-Book erfahren Sie, wie die clevere Verbindung zwischen Online-Shop und ERP-System Ihr Business schneller, flexibler und effizienter macht.

Leitfaden für die Integration von ERP und Online-Shop:

✓ Welche Lösungen kommen in Frage?

✓ Was ist bei der Schnittstellen-Auswahl zu beachten?

✓ Welches Datenmodell ist das richtige für mich?

✓ Hosting: Cloud oder On-Premises?

Laden Sie das E-Book kostenlos herunter !

Kategorie: E-commerce

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Integration von ERP und Webshop: So funktioniert's!

E-Commerce ist die Zukunft. Um online erfolgreich zu sein, müssen Händler ihren Shop direkt an ihr ERP-System anbinden.

Lesen Sie weiter

Webshop-Software: Funktionen und Schnittstellen

Webshop-Software im Fokus: Vorteile der Nutzung einer E-Commerce ERP-Software mit CRM- und SCM-Integration.

Lesen Sie weiter

Online Handel

Mit dem Internet kam auch der Online-Handel recht schnell auf. Dieser hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Wie rasant zeigen einige Zahlen.

Lesen Sie weiter