datev-erp-schnittstelle

Die Vorteile einer DATEV-ERP-Schnittstelle

Die Schnittstelle zwischen DATEV und ERP zählt zu den wichtigsten im Bereich des Enterprise Resource Planning. Warum, erfahren Sie hier.

Die DATEV eG (eingetragene Genossenschaft) hat sich als IT-Dienstleister auf Steuerberater, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer sowie deren Mandaten spezialisiert. Schwerpunkt der DATEV liegt im Steuerberatermarkt. Als eingetragene Genossenschaft können nur Angehörige der steuerberatenden, wirtschaftsprüfenden und rechtsberatenden Berufe Mitglieder werden. Die wirtschaftliche Förderung der Mitglieder ist dabei der grundsätzliche Unternehmenszweck.

Inhaltsverzeichnis

Was ist DATEV?

Gegründet wurde die DATEV am 14. Februar 1966. Die Gründung erfolgte durch 65 Steuerbevollmächtige mit dem Ziel, die Buchführung ihrer Mandanten mithilfe von EDV (elektronische Datenverarbeitung) zu erledigen.

Programme 

Als IT-Dienstleister und Systemhaus bietet DATEV seinen Kunden etliche OC-Programme, Cloud-Dienste und Online-Anwendungen zur Datenverarbeitung und Datenarchivierung im Rechenzentrum. Die Lösungen kommen in den Bereichen Personalwirtschaft, Rechnungswesen, Steuern, betriebswirtschaftliche Planung, Enterprise Resource Planning (ERP) und IT-Sicherheit zum Einsatz (vgl. datev.de, 21.20.21).

DATEV und ERP: Vorteile einer DATEV-Schnittstelle 

DATEV ist eines der größten Softwarehäuser Europas. In Deutschland ist die DATEV eG der drittgrößte Anbieter für Business Software (vgl. datev.de, 20.10.21). Die eG bietet Nutzern über 200 Software-Produkte und IT-Dienstleistungen. Eigenen Angaben zufolge verfügt die DATEV über rund 40.000 Mitglieder und kommt jeden Monat auf ca. 13,5 Millionen Lohn- und Gehaltsabrechnungen (vgl. datev.de, 20.10.2021).

Aufgabe einer ERP-Software ist die digitale Abbildung aller Geschäftsprozesse. Innerhalb des Systems lassen sich diese dann ebenso verwalten wie auch optimieren und automatisieren. Im ERP liegen somit für die Buchhaltung relevante Daten und Informationen vor. Umgekehrt werden in DATEV ebenso wichtige Informationen verwaltet, derer es im ERP bedarf.

Umso wichtiger ist es, dass ein möglichst nahtloser Datenaustausch zwischen DATEV und ERP-Software gewährleistet werden kann. Dies ist beispielsweise über die Einrichtung eines Add-Ons oder einer Schnittstelle möglich. Auch, wenn DATEV nicht im eigenen Unternehmen genutzt wird, ermöglicht eine entsprechende Verknüpfung dennoch eine vereinfachte Datenübermittlung an externe Partner, wie beispielsweise den eigenen Steuerberater.

Für wen eignet sich DATEV? 

Die Lösungen der DATEV richten sich an Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren Mandaten. Zu den Mandanten zählen beispielsweise Betriebe aus dem Mittelstand (KMU), Vereine und Institutionen oder Kommunen. Grundsätzlich sind DATEV-Lösungen vornehmlich für die folgenden Branchen und Sektoren geeignet:

  • Steuerberatung,
  • Wirtschaftsprüfung,
  • Rechtsberatung,
  • Unternehmen,
  • Public Sector (öffentlicher Sektor),
  • Bildungspartnerschaft

DATEV Systemanforderungen

Bei DATEV handelt es sich um eine Software für Microsoft Windows. Apple-Nutzer können jedoch auch Emulatoren zurückgreifen, welche die Programme auf Mac-Rechnern lauffähig machen.  

DATEV: Funktionen und Lösungen

Aufgrund des extensiven Lösungsportfolios von über 200 Softwareprodukten und -IT-Dienstleistungen deckt die DATEV eG ein breites Spektrum von Einsatzbereichen ab. Die Lösungen decken unter anderem die folgenden Bereiche ab:

  • Rechnungswesen
  • Finanzbuchführung
  • Personalwirtschaft (Lohn- und Gehaltsabrechnung),
  • Lösungen für Steuererklärungen
  • Sicherheitsdienstleistungen,
  • Datendistribution und Informationsbereitstellung,
  • Consulting,
  • Lösungen für Rechtsanwälte,
  • Lösungen für Wirtschaftsprüfer,
  • Kommunen und kommunale Betriebe,
  • Schulungen und Weiterbildungen,
  • Druck- und Logistikzentrum.

Einige dieser sollen im Folgenden einmal exemplarisch aufgeführt werden. Es sollte jedoch herausgestellt werden, dass es sich lediglich um eine Übersicht handelt und keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder Aktualität erhoben wird.

DATEV Buchhaltung

DATEV-Buchhaltungssoftware soll Unternehmen bei der korrekten und zeitsparenden Buchhaltung und Buchführung unterstützen. Schließlich ist jedes Unternehmen dazu verpflichtet, eine Gewinnermittlung durchzuführen. Ziel einer Buchhaltungssoftware ist die digitale Abwicklung der Finanzbuchhaltung (FiBu). Dabei weist das Programm automatisch auf fehlende Informationen sowie fehlerhafte Angaben hin.

DATEV Rechnungswesen 

Unternehmen sind zur systematischen und lückenlosen Erfassung von Geschäftsvorfällen verpflichtet. Software für das Rechnungswesen unterstützt Unternehmen dabei. Sie enthält wichtige Funktionen, mittels derer Unternehmen ihren Aufzeichnungspflichten nachkommen und eine rechtssichere und funktionale Buchführung gewährleisten können. Bei der digitalen Buchführung greifen die Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff).

DATEV Lohnabrechnung und DATEV Gehaltsabrechnung

Die DATEV-Lösungen für Lohn- und Gehaltsabrechnung verfügen über abgenommene Schnittstellen zu SAP Business One, SAP Business ByDesign und Microsoft Dynamics NAV (heute Business Central). Hierbei handelt es sich jeweils um ERP-Systeme.

DATEV Zeiterfassung

Für die Zeiterfassung bietet DATEV über den Partner REINER SCT Reiner Kartengeräte GmbH und Co. KG die timeCard Zeiterfassung. Sie dient der professionellen Erfassung und Verwaltung von Arbeitszeiten und Projekten und richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

DATEV Schwacke 

DATEV Schwacke ist eine Lösung zur Fahrzeugbewertung bzw. Wertermittlung von Fahrzeugen. Mit der Software lassen sich grundsätzlich ca. 30.000 Pkw, Geländewagen, Zweiräder und Lkw bis zu einem Fahrzeugalter von 12 Jahren bzw. als Modern-Classic-Bewertung von bis zu 20 Jahren bewerten. Die Fahrzeugbewertung mit Schwacke eignet sich u.a. für die folgenden Zwecke (vgl. datev-magazin.de, 21.10.21):

  • Berechnungsgrundlage für Mietwagenkosten bei Unfällen,
  • Berechnung des Nutzungsfalls,
  • Firmenwagenüberlassung an Arbeitnehmer,
  • Ansatz des Fahrzeugwertes bei der Einkommenssteuer,
  • steuerliche Berücksichtigung von Entnehmen.

DATEV Online 

DATEV online ist eine Reihe von Online-Anwendungen, die Kunden im Unternehmens- und Kanzlei-Tagesgeschäft unterstützen oder ihnen und ihren Mandanten Informationen zu Branchen, Anwendungen und Service bieten. Auch stellt due DATEV eG Online-Lösungen für spezielle Zielgruppen zur Verfügung. Zu den Online-Anwendungen der DATEV zählen:

  • DATEV Unternehmen online
  • DATEV Arbeitnehmer online
  • DATEV SmartTransfer
  • DATEV Upload online
  • DATEVnet,
  • DATEV Meine Steuern,
  • DATEV Freizeichnung online,
  • DATEV Kommunikation Finanzverwaltung, DATEV Mandantenübertragung online,
  • Service-Anwendungen online,
  • DATEV Lizenzverwaltung online,
  • DATEV Rechtsverwaltung online,
  • DATEV Basisdaten online,
  • LEXinform/Info-Datenbank online,
  • Online-Seminarreigen DATEV,
  • DATEV Lernplattform online,
  • DATEV Gehaltsrechner online,
  • DATEV Personal-Benchmark online,
  • DATEV Angebotsassistent,
  • DATEV Solution Partner online,
  • DATEV Developer Portal und
  • Online-Angebot zur Abschlussprüfung,

wobei keinerleich Anspruch auf Vollständigkeit oder Aktualität erhoben wird. 

DATEV Unternehmen online 

DATEV Unternehmen online ist die Plattform zur digitalen Zusammenarbeit bei der Erstellung von Finanzbuchführung und Lohnabrechnung zwischen Unternehmen und ihren Steuerberatern.  Daten, Dokumente und Belege lassen sich mit der Lösung schnell und einfach digital zwischen Unternehmen und Steuerberater austauschen.

DATEV Arbeitnehmer online 

Arbeitnehmer online wird Arbeitnehmern durch den Arbeitgeber bereitgestellt. Die Lösung fällt somit in den Bereich der Personalwirtschaft. Das System soll die digitale Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer verbessern. In einem Portal werden Arbeitnehmern persönliche Daten wie Lohn- und Gehaltsdokumente bereitgestellt.

DATEV DMS 

Auch im Bereich Dokumentenmanagement bietet DATEV seinen Kunden mehrere Lösungen, die beispielsweise Kanzleien bei der Einhaltung der GoBD unterstützen. Die Anwendung MailStore Server unterstützt bei der rechtssicheren E-Mail-Archivierung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

DATEV SKR (Standardkontenrahmen) 

Standard-Kostenrahmen (SKR) enthalten ein Verzeichnis aller für Betriebe relevanten Buchhaltungskosten. Die DATEV stellt mehrere SKR zur Verfügung, welche jeweils auf bestimmte Wirtschaftszweige und Branchen zugeschnitten sind.

Dazu zählen beispielsweise der SKR 14 für land- und forstwirtschaftliche Betriebe, der SKR 49 für gemeinnützige Organisationen wie Vereine und Stiftungen und der SKR 51 für das Kfz-Gewerbe. Die in deutschen Unternehmen am weitesten verbreiteten Kostenrahmen sind SKR 03 und SKR 04.

DATEV SKR 03 

Beim SKR 03 richtet sich die Reihenfolge der Konten an den Abläufen und Prozessen innerhalb eines Unternehmens aus. In Dieser Kontenrahmen folgt somit dem sogenannten Prozessgliederungsprinzip. 

DATEV SKR 04 

Der SKR 04 richtet sich nach dem Abschlussgliederungsprinzip. Das bedeutet, dass sich die Reihenfolge der geführten Konten an den gesetzlichen Vorgaben für die Bilanz bzw. Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) orientiert. 

Kosten

Die Kosten einer Unternehmenssoftware hängen immer von zahlreichen Faktoren ab. Dazu zählen beispielsweise der Funktionsumfang, die benötigte Speicherkapazität, die Anzahl der Nutzer sowie die benötigten Add-Ons und sonstige Anpassungen. Aufgrund des vielfältigen Lösungsportfolios von DATEV variieren auch hier die Kosten von Anwendung zu Anwendung. Auf der Internetpräsenz der eG lassen sich jedoch aktuelle DATEV-Preislisten herunterladen. So steht beispielsweise eine Preisliste für Kanzleien und eine gesonderte für Unternehmen zum kostenfreien Download zur Verfügung.

DATEV Unternehmen online Kosten 

Die Kosten für DATEV Unternehmen online belaufen sich aktuell beispielsweise auf 10,50€ pro Monat und Lizenz (vgl. datev.de, 21.10.21). Hierbei handelt es sich jedoch um die Grundgebühr. Hinzu kommen die Gebühren für die Speicherung der Daten. Diese erfolgt auf einem zertifizierten DATEV Server. Die Kosten werden individuell nach Speichervolumen berechnet (vgl. Steuba.de, 20.10.21).

Fazit: Warum Sie DATEV nutzen sollten 

Als einer der großen europäischen IT-Dienstleister gibt es viele, gute Gründe für die Nutzung von DATEV-Lösungen. Die DATEV eG bietet ihren Kunden ein breites Lösungsportfolio, mittels welchem sich zahlreiche Geschäftsprozesse vereinfachen, verschlanken und sicher gestalten lassen.

DATEVs Präsenz in Deutschland und Europa

Durch ihre Präsenz in Deutschland und Europa ist zudem schnell eine Niederlassung in der Nähe des eigenen Betriebes gefunden.

Aktualität 

Als großes Systemhaus verfügt die DATEV zudem über entsprechende Ressourcen und Kapazitäten, um stetig Investitionen in die Weiterentwicklung der eigenen Lösungen zu tätigen und den eigenen Kunden einen möglichst guten Service zu bieten.

Sicherheit und Datenschutz 

Gleiches gilt auch für die Sicherheit und den Datenschutz. Als etablierter IT-Dienstleister verfügt die DATEV nicht nur über die notwendigen Ressourcen, sondern auch über die entsprechende Expertise, um jederzeit einen möglichst hohen Schutz zu gewährleisten. Davon profitieren vor allem auch die eigenen Kunden. 

DATEV Branchenstandard 

DATEV stellt vielerorts den Standard für Buchhaltungssoftware dar. Auch arbeiten zahlreiche Steuerberater und Kanzleien mit Lösungen der DATEV. So spricht vieles für die Einrichtung einer Verknüpfung zwischen ERP und DATEV.

Schnittstelle zwischen DATEV und ERP 

Letztlich hat jedes Unternehmen unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf die Add-Ons. Nicht jeder Betrieb profitiert somit zwingend von der Nutzung eines DATEV-Add-Ons bzw. einer entsprechenden Schnittstelle. Kommt DATEV jedoch im eigenen Unternehmen oder beim eigenen Steuerberater zum Einsatz, sollten Betriebe die Möglichkeit einer Anbindung ernsthaft in Erwägung ziehen.

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

ERP-Software für FinTech-Unternehmen

Wir werfen einen Blick auf wichtige Funktionen einer ERP-Software für Unternehmen aus dem Bereich der Finanztechnologie.

Lesen Sie weiter

Was ist Odoo?

Wir werfen einen Blick auf die integrierte ERP-Software Odoo und beleuchten dabei Vor- und Nachteile sowie unterschiedliche Funktionen und die Kosten.

Lesen Sie weiter
Einzelhandel

Was ist ein POS?

Erfahren Sie mehr über die heutige Bedeutung von POS-Systemen und wie Sie sie in Ihrem Unternehmen nutzen können.

Lesen Sie weiter