Bau

Software für den Tief- und Straßenbau

Tiefbauunternehmen müssen mit ERP-Systemen verschiedene Baustellen gleichzeitig mit Ressourcen versorgen, Arbeitszeiten nachhalten neue Projekte akquirieren.

Um all diesen Ansprüchen und auch dem wachsenden Druck der Branche gerecht zu werden, bedarf es einer Software, die speziell für die Ansprüche von Tief- und Straßenbauunternehmen entwickelt wurde. Mit diesen lassen sich Bauprojekte von der Angebotsplanung bis hin zur Fertigstellung softwareseitig abbilden und mit den notwendigen Ressourcen versorgen.  Auf lange Sicht lassen sich so enorm viele Ressourcen auf allen Ebenen des Unternehmens einsparen. Damit dies jedoch gelingt und alle Potentiale voll ausgeschöpft werden, muss die ERP-Software unbedingt zum eigenen Unternehmen passen. Warum dies so wichtig ist und was das für die Auswahl einer geeigneten Software für Bauunternehmen bedeutet, wollen wir im Folgenden einmal genauer durchleuchten.

Inhaltsverzeichnis 

ERP-Software für Tief- und Straßenbauunternehmen 

Mit einer ERP-Software bilden Unternehmen ihre gesamten Prozesse softwareseitig ab. Die Daten werden auf einer zentralen Datenbank zusammengeführt. Hier stehen sie allen Abteilungen in gleicher Form zur Verfügung. Das erhöht die Transparenz und sorgt für eine verbesserte Kommunikation im gesamten Unternehmen.

Branchenspezifische Software für den Tief- und Straßenbau 

Zudem lassen sich die Prozesse abteilungsübergreifend und somit effizienter aufsetzen. Dadurch lassen sich Ressourcen einsparen und an anderer Stelle gewinnbringend einsetzen. Damit dies jedoch gelingen kann, muss die Software zum eigenen Bauunternehmen passen. Sie muss dazu in der Lage sein auch sehr individuelle Organisationsstrukturen und Prozesse des Unternehmens abzubilden.

Zahlreiche ERP-Funktionen für die Baubranche 

Dazu setzt sich ein ERP-Paket aus mehreren Modulen zusammen. Jedes Modul verfügt über zahlreiche Funktionen die die alltäglichen Prozesse erleichtern und teilweise sogar automatisieren. Teilweise werden die einzelnen Prozesse im Unternehmen dabei verändert. Doch gibt es auch all jene Prozesse, bei denen sich die Software an die bestehenden Prozesse anfügen muss. Daher haben sich viele Anbieter auf bestimmte Branchen spezialisiert und ihre Lösungen sukzessive an diese angepasst.

Funktionen einer ERP-Software für den Tief- und Straßenbau 

So finden sich auch spezielle Lösungen, die die spezifischen Prozesse von Tiefbauunternehmen bereits in ihren Standardversionen abbilden und wichtige Schnittstellen zu branchenüblichen Drittsystemen mit sich bringen. Werfen wir einen Blick auf ein paar elementare Funktionen für Bauunternehmen aus dem Bereich des Tief- und Straßenbaus.

Automatischer Import des Aufmaßes 

Jedes Bauvorhaben beginnt mit der Erstellung des Aufmaßes. In diesem werden sämtliche Informationen zu einem Bauprojekt zusammengetragen. Diese Aufmaße müssen medienbruchfrei in die eigene ERP-Software überführt werden können.

API-Schnittstellen 

So lassen sich alle Informationen zu Vorgängen, Zeitplänen und auch zur Ressourcenplanung direkt in der richtigen Art und Weise verarbeiten. Um dies zu gewährleisten, sollten Tief- und Straßenbauunternehmen bereits bei der Suche nach einer geeigneten Software API-Schnittstellen berücksichtigen. Hierbei handelt es sich Programmierschnittstellen (Application Programming Interface).

Kosten- und Verkaufspreiskalkulation im Straßenbau 

Die Kalkulation spielt in Bauunternehmen eine zentrale Rolle. Es gilt im Vorfeld zu klären, unter welchen Konditionen und unter welchen Material- und Personaleinsatz ein Bauvorhaben zu realisieren ist.

Baukalkulation mit der ERP-Software 

Eine ERP-Software für den Tief- und Straßenbau enthält zahlreiche Funktionen, die die Baukalkulation einfach ermöglichen. Dazu können alle relevanten Daten einfach und übersichtlich aus der zentralen Datenbank herangezogen werden, sodass ein ganzheitliches Bild entsteht.

Material- und Bestandsverwaltung 

Alle Ressourcen lassen sich digital im System darstellen. So können diese dann bedarfsgerecht auf die einzelnen Prozesse verteilt werden. Im Lager werden minimale und maximale Bestände definiert und das System sorgt immer rechtzeitig für entsprechende Nachbestellungen.

Optimierung des Inventars 

Die gebundenen Kapazitäten im Lager können so zu großen Teilen freigesetzt und für andere Stellen verwendet werden. Im System selbst ist für jeden ersichtlich welche Materialien für welchen Prozess eingeplant sind. Missverständnissen werden so direkt vorgebeugt und die Transparenz weiter erhöht.

Mobile Software für den Tiefbau 

Für alle Akteure, die im Außendienst tätig sind, muss die ERP-Software auch auf mobilen Endgeräten zur Verfügung stehen. So kann die Kommunikation zwischen Baustellen und Innendienst weiter aufrechterhalten werden. Bedarfe können angezeigt und Fortschritte nachgehalten werden.

Datenaustausch in Echtzeit 

Sofern eine stabile Internetverbindung gewährleistet ist, sind Änderungen sofort für den Innendienst ersichtlich. So weiß der Innendienst zu jedem Zeitpunkt, was auf der Baustelle los ist und kann effizienter arbeiten.

Elektronische Arbeitszeiterfassung in Tiefbauunternehmen 

Ein weiterer Vorteil der mobilen Version der ERP-Software ist die elektronische (Arbeits)-Zeiterfassung. Jeder Mitarbeiter kann einfach und schnell seine Arbeitszeit nachhalten, auch wenn dieser an mehreren Baustellen gelichzeitig arbeitet.

Erleichterte Rechnungsstellung 

Das sorgt für mehr Transparenz und erleichtert die abschließende Rechnungsstellung. Die Stundensätze jedes Mitarbeiters sind im System hinterlegt, sodass die Arbeitszeit direkt in einen konkreten Geldwert umgerechnet werden kann.

Rechnungsstellung im Tief- und Straßenbau 

Kunden wollen genau wissen, für was sie bezahlen. Darum gilt es jeden einzelnen Posten auf der abschließenden Rechnung genau darzustellen. Neben der in ein Projekt geflossenen Arbeitszeit, müssen auch alle weiteren kostenverursachenden Faktoren auf der Rechnung dargestellt werden.

Erleichterte Erstellung von Zwischenrechnungen 

Mit der laufenden Rechnungsstellung werden alle Posten direkt und in Echtzeit in eine entsprechende Rechnung überführt. So können auch Zwischenrechnungen einfach und schnell erstellt werden.

Fazit: Die richtige Software für den Tief- und Straßenbau 

Ein ERP-System ermöglicht effizienteres und ressourcenschonenderes Arbeiten auf allen Ebenen des eigenen Unternehmens. Damit dies jedoch gelingt, muss die Software perfekt zur eigenen Organisation passen.

Branchenlösungen für den Tief- und Straßenbau wählen 

Software für den Tief- und Straßenbau verfügt bereits im Standard über wichtige Funktionen wie Buchhaltung/ Rechnungsstellung, Arbeitszeiterfassung, Material- und Bestandsverwaltung, Baukalkulation u.v.m. Branchenspezifische Systeme sind somit ein geeigneter Startpunkt für die Bauunternehmen auf der Suche nach einer geeigneten ERP-Lösung.

Individuelle Anforderungen 

Letztlich zeichnet sich jedoch jedes Unternehmen durch individuelle Prozesse aus. Damit auch diese vom System dargestellt werden können, sollten sich Unternehmen zunächst intensiv mit den Gegebenheiten im eigenen Betrieb auseinandersetzen und konkrete Anforderungen in Form eines Lastenheftes festhalten.

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Was ist Active Directory?

Wir zeigen Ihnen, was genau der Verzeichnisdienst Active Directory von Microsoft ist, wo er zum Einsatz kommt und welche Vorteile Unternehmen daraus ziehen können.

Lesen Sie weiter

Was ist Microsoft Azure?

Alles was Sie über Microsoft Azure wissen müssen und für wen sich diese Cloud-Computing-Plattform eignet, jetzt hier.

Lesen Sie weiter

Was ist Microsoft 365?

Entdecken Sie hier, was Microsoft 365 – ehemals Office 365 – neben Word, Excel und PowerPoint noch kann, wie viel es kostet und für wen es sich eignet.

Lesen Sie weiter