Die Brixxbox-Module

Die brixxbox

Entdecken Sie die brixxbox und erfahren Sie mehr über die Plattform nach dem Bausteinkasten-Prinzip.

Die brixxbox funktioniert grundsätzlich anders als klassische ERP-Anwendungen. 

Während klassische ERP-Anwendungen über eine Vielzahl verschiedener Module (Einkauf, Verkauf, etc.) mit starren Standardvorgaben verfügen, bietet die brixxbox flexible Bausteine zur Abbildung individueller Kundenprozesse. Das Besondere: Egal ob klassische Standardanforderungen oder komplexe, individuelle Unternehmensstrukturen -  die brixxbox ermöglicht die minutenschnelle, passgenaue Konfiguration Ihrer Anforderungen.

Das Standardsystem passt für 80 – 85 % zum Unternehmen. Aber keiner möchte einen Anzug tragen, bei dem die Ärmel zu lang und die Hosen zu kurz sind.

Und genau da beginnen die Probleme mit den Kunden: Um die fehlenden 20% der Abweichungen vom Standard abzubilden, muss ein überdimensional großer Aufwand betrieben werden. Meistens kostet die Umsetzung dieses Bruchteils der Anforderung noch einmal genau so viel (oder oft mehr) als die eigentliche Software. Zu allem Überfluss wird dadurch dann auch noch der Standard der Anwendung verlassen, was zu zusätzlichen Kosten bei jedem Update führt. 

brixxbox hat diesen Weg verlassen! Die brixxe – die Bausteine der brixxbox -  werden genau nach Ihren Vorgaben zusammengesetzt. 

Diese Vorteile bietet Ihnen die brixxbox:

  • 100%ige Abdeckung Ihrer Prozesse
  • 80%ige schnellere Einführung
  • Intuitives, modernes Design
  • Komplett unabhängig (alle Geräte, alle Betriebssysteme)
  • Cloud- und serverbasiert einsetzbar
  • Einfachste Schnittstellenrealisierung
  • Agile, schnelle Gesetzes- und Prozessänderung
  • Automatische Mehrsprachigkeit
     

Lokal vs. Cloud: Unterschiede in der ERP-Implementierung

In diesen Punkten unterscheidet sich lokale ERP-Software bei der Implementierung von Cloud-basierten Systemen.

Lesen Sie weiter

5 Tipps für die Sicherheit Ihrer lokalen ERP-Software

On-Premises-ERP-Software bedürfen eines besonderen Schutzes, zumal der Anwender selbst für die Sicherheit verantwortlich ist. Wir geben Ihnen wichtige Tipps.

Lesen Sie weiter