Hochkonjunktur in der Logistikbranche

Hochkonjunktur in der Logistikbranche

Der Logistikbranche gehe es grundsätzlich gut und doch stehen ihr noch gravierende Veränderungen ins Haus. Wie sich die Branche für die Zukunft wappnet.

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) blickt in ihrem „Logistikmonitor“ optimistisch in die Zukunft, gleichsam sehe man politische und infrastrukturelle Rahmenbedingungen als Herausforderung für die Zukunft. Durch immer komplexer werdende Abläufe in der vernetzten Industrie werden auch die Anforderungen an Logistikunternehmen immer spezieller. Fahrzeuge kommunizieren untereinander, werden autonomer und werden somit Schritt für Schritt intelligenter. 

ERP Systeme helfen bei Modernisierung

Diese Automatisierungsprozesse passieren jedoch nicht einfach von allein, sondern funktionieren nur dann, wenn alle anderen Komponenten eines Unternehmens diese Prozesse mittragen. So müssten alle Logistiklösungen auch mit dem jeweiligen ERP-System einher gehen können. Gerade in der Logistikbranche sei man auf viele verschiedene Bereiche in einem Unternehmen angewiesen, damit der Ablauf der eigentlichen Logistik nicht gefährdet werde. 

Tracking ist dabei ein sehr wichtiger Punkt. Man wolle den Kunden in Zukunft die Möglichkeit bieten seine Sendung in Echtzeit zu verfolgen. Dazu sind jedoch gleich mehrere diffizile Schritte nötig. Neben der Implementierung von mobilen Anwendungen, müsse auch der Datentransfer flüssig laufen und man benötigt die notwendige Hardware. Doch nur die bloßen Daten zu erfassen wäre nicht ausreichend. Es bedarf einer Auswertung dieser, zur Optimierung der Prozesse für zukünftigen Abläufe. Ob im Logistikzentrum, im Lager oder auf der Straße, es soll zu jeder Zeit in Echtzeit für jeden Akteur ersichtlich sein, wo sich die Ware momentan befindet, um etwaige auftretende Probleme schon vorher abfedern zu können. 

Zukunft der Logistik schon heute

Schon heute greifen Logistikunternehmen auf verschiedene Tools wie Skype for Business oder Social Intranets zurück um betriebsübergreifende Kooperation von interdisziplinären Teams zu ermöglichen.  Doch nicht nur überbetrieblich, sondern auch innerhalb der Unternehmen werden die Abteilungen immer vernetzter. Weitere Informationen auf produktion.de.

30 April 2019

Lesen Sie mehr über:
Logistik Produktion ERP Industrie 4.0.

Oracle weltweit führend in Optimierung von Preisen

Der Softwarehersteller Oracle sei laut der IDC Marktführer im Bereich der Anbieter von Anwendungen zur Optimierung von Einzelhandelspreisen.

Lesen Sie weiter

Digitalisierung im Großhandel

Innovation und intelligente Technologien helfen dem Großhandel die gegenwärtigen Herausforderungen zu meistern. Doch wie sehen diese aus?

Lesen Sie weiter