Zwischen Cloud und Core – Was ist der richtige Weg?

Zwischen Cloud und Core – Was ist der richtige Weg?

Digital Core oder Applikationen aus der Cloud? Auf was sollen Unternehmen künftig setzen. Die Mischung machts – wie so oft.

Katarina Preikschat beschäftigt sich in ihrem gestrig erschienenen Artikel „Die richtige Balance zwischen Core und Cloud“ auf e-3.de, mit eben jenen Fragen. Im Fokus dabei steht SAP und deren Plattform SAP S/4HANA. Die Walldorfer drängen darauf, ihre Kunden möglichst schnell auf die neue Echtzeit-ERP-Suite umzustellen. 

Schleppender Umstieg auf SAP S/4HANA 

Doch dies laufe, so Preikschat eher schleppend bisher. Lediglich zehn Prozent der Befragten beim DSAG-Investitionsreport 2020 gaben demnach an, man sei bereits in die neue Umgebung gewechselt. Weitere neun Prozent planten den Umstieg für dieses Jahr. Durch die Corona-Pandemie schätzt Preikschat dürfte sich dies bei vielen Unternehmen noch weiter verzögern. 

Verunsicherung bei den Unternehmen

Ein weiterer wesentlicher Aspekt der Unternehmen von einer schnellen digitalen Transformation abhalte, sei die Verunsicherung der Unternehmen geschürt von SAP selbst. 

„Denn einerseits inszenieren die Walldorfer S/4 als multifunktionalen Digital Core. Anderseits stresst SAP die Idee des „Intelligent Enterprise“, das End-to-End-Prozesse mithilfe einer Reihe von spezifischen, oft in der Cloud betriebenen und nicht zwingend von SAP stammenden Applikationen abbildet.“ - Katarina Preikschat, MHP

Die Mischung machts

Man müsse beides im Blick behalten. Die wesentliche Stärke von S/4HANA läge in den zentralen Finanz- und Logistikprozessen sowie in der Echtzeit-Datenversorgung. Doch sei SAP in der Vergangenheit auch noch einen anderen Weg gegangen. Man habe mit vielen Übernahmen in der Vergangenheit gezeigt, dass man die erworbenen externen Technologien gern über die SAP-Cloud anbietet. 

Technologien an den digital Core anbinden

Diese lassen sich zwar komfortabel an den digitalen Kern anbinden, sind jedoch nicht immer Bestandteil dessen. Nun stelle sich für viele Unternehmen, die vor dem Umstieg auf S/4HANA stehen, die Frage, was genau sie in ihrem digitalen Kern abbilden wollen und was über die Cloud bezogen werden soll. 

Eine individuelle Frage

Was für ein Unternehmen der beste Weg sei, hänge massiv von der konkreten Situation des Unternehmens ab. So müsse abgewogen werden, welche Prozesse und Funktionen von Eigenentwicklungen unterstützt werden müssen. 

19 Januar 2021

Was wenn der IT-Partner pleitegeht?

Die Corona-Krise hat für Unsicherheit in vielen Unternehmen gesorgt. Doch was, wenn der eigene IT-Partner auf einmal pleite geht?

Lesen Sie weiter

ERP-Implementierung: Was ist ein Lastenheft?

Zur Einführung einer neuen ERP-Software empfiehlt es sich im Vorfeld ein detailliertes Lastenheft anzulegen. Was dieses enthalten muss und wozu all das wichtig ist, lesen Sie hier.

Lesen Sie weiter