Vertrauen in die Cloud

Vertrauen in die Cloud

Stetig kommen neue spannende Technologien für die Optimierung von Prozessen in Unternehmen auf den Markt. Doch das Vertrauen muss erst gewonnen werden.

Ob Cloud, KI, Big Data, Blockchain oder maschinelles Lernen, zurzeit sind die Innovationsschritte im Bereich der Unternehmensanwendungen riesig. Einige dieser Technologien versprechen direkten Mehrwert, andere sind wohl noch in der Entwicklung und werden in Zukunft eine übergeordnete Rolle spielen. Doch sind Unternehmen zu meist keine Versuchslabore in denen man eine neue Technologie ganz einfach testen kann, gerade dann, wenn diese verspricht alle Bereiche eines Unternehmens abdecken zu können.

Schon die Einführung einer einheitlichen Unternehmenssoftware ist ein langwieriger und ressourcenfressender Prozess. Da will man verständlicherweise keine Risiken eingehen und wartet lieber erstmal ab, wohin sich solche Innovationen entwickeln. Dabei muss man jedoch auch immer abwägen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, auf einen Zug aufzuspringen, damit man diesen am Ende nicht gar verpasst. Wie kann also Vertrauen in neue Technologien aufgebaut werden und wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich mit diesen auseinanderzusetzten?

Schlechtes Image durch einseitige Berichte

Es sind Meldungen von Pannen, Fehlfunktionen oder Hackerangriffen, die potentielle Anwender von den Technologien fernhalten. Die von Amazon eingesetzte KI im Bereich des Bewerbungsmanagement beispielsweise, basierte auf den eigenen Unternehmensdaten und diskriminierte relativ schnell weibliche Bewerberinnen, ganzeinfach weil zuvor meist männliche Kollegen eingestellt worden waren. Man darf dabei nicht außer Acht lassen, dass man eher von diesen Fehlschlägen hört, als dass man etwas von erfolgreichen Anwendungsbeispielen mitbekommt, was das Bild oft verzehrt.

Selbst ERP-Systeme hatten dieses Problem lange Zeit. Daraus wurde jedoch gelernt und dieser Fehler wir Amazon sicher nicht nochmal passieren. Ein Unternehmen von der Größe wie Amazon kann solche Rückschläge sicher leichter verkraften wie ein Unternehmen des Mittelstandes. Daher warten diese zumeist eher ab, bis Technologien so funktionieren wie sie sollten. 

Cloud-Services durchaus sicher

Widmen wir uns an dieser Stelle jedoch einmal dem Cloud-Computering und den vorherrschenden Bedenken. Die Cloud ist gegenwärtiger und mittlerweile ausgereifter als KI-Anwendungen, die in vielen Bereichen erst in den Kinderschuhen stecken. Viele Anbieter haben über die Jahre gerade in puncto Sicherheit und Funktionalität einiges vorangetrieben, sodass viele Unternehmen bereist ihre Daten in einer dieser Clouds speichern. Doch längst nicht so viele, wie man annehmen könnte.

Laut Dr. Martin Wunderli, CTO bei der Trivadis AG steige das Vertrauen von Unternehmern in die Cloud langsam und stetig, jedoch nicht in dem Maße, wie Cloud-Services eine unabdingbare Notwendigkeit für Unternehmen werden. (vgl. Lea Sommerhäuser vom 03.05.2019 auf it-zoom.de) Viele Unternehmen sehen mittlerweile jedoch mehr Vor- als Nachteile in den Services und nutzen dieses nach und nach. Es gebe nur noch wenige Unternehmen, die komplett auf Cloud-Anwendungen verzichten. Zumindest einige kleine Bereiche werden oft über webbasierte Lösungen ersetzt. (vgl. ebd.) 

Risiken der Cloud abschätzen

Ganzheitliche ERP-Systeme, die vollständig in der Cloud implementiert werden sind hingegen seltener, wenngleich auch hier die Vorteile den Nachteilen bei weitem überlegen sind. Zumeist sind es Sicherheitsbedenken, die Unternehmen von der Cloud fernhalten. Dabei sind viele Cloud-Plattformen heutzutage deutlich sicherer als ein Unternehmen die Sicherheit der Daten auf den eigenen Servern oftmals gewährleisten kann. Wichtig bei einem Übergang in die Cloud ist es sicher die Risiken abzuschätzen und sich diesen bewusst zu machen. Dadurch werden diese absehbar und können minimiert werden. Mit einem richtigen Partner an der Seite können Unternehmen die Chancen der Cloud optimal nutzen und am Ende davon profitieren. 

30 Juli 2019

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Der Einfluss des Online-Handels auf die Logistik

Der Online-Handel boomt. Das hat vor Allem auf die Logistik massive Auswirkungen. Wie ERP-Systeme bei dieser Transformation unterstützen.

Lesen Sie weiter

Den Einkauf effizienter gestalten

Mit der Beschaffungsplattform Wucato optimierten Unternehmen ihren Einkauf und können gleichzeitig auf umfangreiche Analysetools zurückgreifen.

Lesen Sie weiter