Lohnbuchhaltung im Wandel

Lohnbuchhaltung im Wandel

Neue Gesetze und Auflagen dynamisieren die Lohnabrechnung in Unternehmen stetig. Doch wohin geht die Reise in der Lohnbuchhaltung zukünftig?

Die Lohnbuchhaltung ist ein komplexes Feld, weshalb sie in vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen nach wie vor ausgegliedert wird. Die andere Alternative; sich intensiv in das Feld einarbeiten und diese selbst erledigen. Am Ende immer eine Frage von Kosten. Doch immer neue Gesetze und Veränderungen in den Abrechnungsvorgaben verlangen nach stetiger Anpassung in der Lohnabrechnung. Zuletzt beispielsweise das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung oder der Mindestlohn für Azubis, um nur zwei grundlegende Veränderungen zu nennen. 

Gehalts-Software brachte die Entlastung

Mittlerweile können Unternehmen zum Glück auf entsprechende Softwaresysteme zurückgreifen, die bei der Lohnbuchhaltung entlasten und auch die aktuellsten Gesetze berücksichtigen. So können relativ leicht und vor allem rechtssicher Abrechnungen vom Unternehmer selbst erstellt werden. Und solche Systeme können noch deutlich mehr leisten. Wird eine Abrechnung digital erstellt, kann diese per integrierter Schnittstelle direkt an das Finanzamt, die Krankenkassen oder auch die Sozialversicherungsträger geschickt werden. (vgl. Kerstin Geßner: „Die Entwicklung der Lohnabrechnung in den nächsten zehn Jahren“ 2019 auf www.sage.com)

Somit ist die Lohnabrechnung in den letzten Jahren deutlich vereinfach worden und hat den Unternehmen eine Menge Zeit und Geld gespart. Oftmals hängigen viele Unternehmen ihren Angestellten die Abrechnung noch in Papierform aus. Doch auch dieses Modell wandelt sich zunehmend. Die Digitale Personalakte gewinnt in vielen HR-Abteilungen zunehmend an Beliebtheit. Der Arbeitnehmer kann dann über eine sichere Plattform seine Abrechnung aufrufen und downloaden. Doch hier spielt sicherlich auch die Datensicherheit eine zentrale Rolle. In Zukunft sei, so Geßner die Sicherheits-Infrastruktur in Cloud-Systemen das zentrale Thema. 

Diffizilere Abrechnung in Zukunft

Die Komplexität der Lohnabrechnung wird tendenziell eher steigen, was für die Lohnbuchhaltungssoftwaresysteme weitere Anpassung bedeutet. Sich verändernde Tarife, immer weiter differenzierte Stellen oder auch Änderungen im Steuerrecht, sorgen für stetigen Wandel. Wie bereits oben angesprochen, zum Beispiel die Mindestvergütung für Auszubildende, die ab Anfang 2020 kommen wird. 515 Euro mindestens, beschloss das Kabinett vergangene Woche. (vgl. www.spiegel.de) Auch die Arbeitszeiterfassung die vom EuGH beschlossen wurde, stellt eine dieser wesentlichen Veränderungen dar.

Ebenfalls kommen wohl auf die Paketzusteller einige Änderungen im Bereich der Sozialversicherungsbeiträge zu. Da diese oftmals mit Subunternehmen arbeiten, könnte sich für diese einiges ändern. Es wird auch in Zukunft noch diverse Anpassungen geben. Gute Lohnabrechnungssoftware berücksichtigt diese Veränderungen nicht nur tagesaktuell sondern unterstützt ferner in diversen anderen Bereichen. So bieten die Systeme schon heute Tools zur Urlaubs- und Fehlzeitenplanung, Reisekosten und Zeitmanagement oder eben auch zur digitalen Personalakte. 

5 Juni 2019

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Der Einfluss des Online-Handels auf die Logistik

Der Online-Handel boomt. Das hat vor Allem auf die Logistik massive Auswirkungen. Wie ERP-Systeme bei dieser Transformation unterstützen.

Lesen Sie weiter

Den Einkauf effizienter gestalten

Mit der Beschaffungsplattform Wucato optimierten Unternehmen ihren Einkauf und können gleichzeitig auf umfangreiche Analysetools zurückgreifen.

Lesen Sie weiter