Was ist Microsoft Intune?

Erfahren Sie, welche Möglichkeiten Ihnen Microsoft Intune eröffnet. Informationen zu Funktionen, Vor- und Nachteilen und Kosten finden Sie hier.

Microsoft bietet Unternehmen zahlreiche Lösungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. Dazu zählt neben der Dynamics 365-Produktfamilie beispielsweise auch das im Jahr 2011 veröffentlichte Microsoft Intune. Im Folgenden wollen wir uns einmal näher mit dieser Software befassen und dabei die folgenden Themenschwerpunkte behandeln: 

Inhaltsverzeichnis

Was ist Intune? 

Microsoft Intune ist eine Software für das Cloud-Computing aus dem Hause Microsoft. Intune ermöglicht de Verwaltung von PC und mobilen Endgeräten und Anwendungen über das Internet. So lassen sich beispielsweise Viren-Scans über einen Webbrowser auf anderen Endgeräten durchführen. Gleiches gilt auch für die Ausführung von Updates. Der Zugriff auf die entsprechenden Rechner erfolgt dabei verschlüsselt. Für die Nutzung ist es erforderlich, dass sich der Administrator bei Microsoft mit einem Microsoft-Benutzerkonto registriert. 

Enterprise Mobility + Security-Suite (EMS) 

Microsoft Intune ist Teil der Microsoft Enterprise Mobility + Security-Suite. Hierbei handelt es sich um eine Mobilitäts- und Sicherheitsplattform. Sie hilft Betrieben dabei, ihre Infrastruktur, Daten und Nutzer zu schützen. Intune erweitert einige der lokalen Funktionen des Microsoft Endpoint Configuration Managers auf die Microsoft Azure Cloud

Für wen eignet es sich? 

Microsoft Intune kommt grundsätzlich für alle jene Unternehmen in Frage, die die Geräte Ihrer Mitarbeiter zentral verwalten wollen; beispielsweise, um Updates oder Viren-Scans durchzuführen. Insbesondere Betriebe, die bereits andere Microsoft-Produkte nutzen, sollten bei der Suche nach einer entsprechenden Lösungen Intune berücksichtigen. Intune eignet sich insbesondere für die Nutzung in Unternehmen, die Mitarbeitern; beispielsweise im Rahmen moderner Arbeitsmodelle; die Möglichkeit einräumen, ihre betrieblichen, mobilen Endgeräte auch für private Zwecke bzw. für Schule und Studium zu nutzen. 

Vorteile von Microsoft Intune

Microsoft Intune ermöglicht es Unternehmen zu steuern, wie die Geräte im eigenen Betrieb verwendet werden. Dies schließt auch mobile Endgeräte wie Laptops, Tablets und Mobiltelefone ein. Auch lassen sich bestimmte Richtlinien für die Steuerung von Anwendungen konfigurieren. So kann beispielsweise verhindert werden, dass E-Mails an Personen außerhalb des eigenen Unternehmens geschickt werden. 

Privates und Berufliches Trennen 

Auch ermöglicht Intune es Personen innerhalb eines Unternehmens, ihre Endgeräte für sicher für private Zwecke zu verwenden, sofern dies vom Unternehmen vorgesehen ist; beispielsweise für die Schule oder für das Studium. Intune hilft dabei sicherzustellen, dass die unternehmerischen Daten auf den Endgeräten geschützt bleiben und kann private Daten von Organisationsdaten isolieren. 

Die wichtigsten Vorteile in Kürze 

  • Schutz vor Datenverlust, 
  • Mühelose Umsetzung von Compliance- und Datenschutz-Richtlinien auf mobilen Endgeräten, 
  • einfaches, zentrales Management von mobilen Endgeräten und Apps und 
  • Zentrales Management ohne die Notwendigkeit einer eigenen Infrastruktur/ eigener Hardware

Nachteile von Microsoft Intune

Mit der Einführung einer neuen Unternehmenssoftware können immer auch potenzielle Nachteile einhergehen. Insbesondere in Kombination mit der Einführung von Software, die zur Verwaltung von Mitarbeitergeräten dient, kann in der Belegschaft schnell das Empfinden aufkommen, die Software diene der Kontrolle bzw. Überwachung. Ist dies der Fall, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auf Ablehnung seitens der Belegschaft gestoßen wird. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, die Mitarbeiter möglichst frühzeitig in das Projekt mit einzubeziehen und ihnen die Vorteile der Lösung deutlich aufzuzeigen.

Funktionen von Microsoft Intune

An dieser Stelle soll nun einmal ein Blick auf die wichtigsten Funktionen von Microsoft Intune geworfen werden. Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um eine Übersicht, sodass keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder Aktualität erhoben werden kann. 

Zu den Hauptfunktionen von Microsoft Intune zählen die Verwaltung mobiler Endgeräte (Mobile Device Management, MDM) und die Verwaltung mobiler Anwendungen (Mobile Application Management, MAM). 

MDM: Mobile Device Management 

Das Mobile Device Management umfasst vornehmlich die folgenden Funktionen: 

  • Die Einrichtung eines Bedrohungsschutzes, 
  • der Übermitteln von Zertifikaten an Geräte, 
  • das Konfigurieren von Richtlinien, 
  • das Konfigurieren von Integrations- und Sicherheitsstandards, 
  • das Verwalten persönlicher Geräte (Bring your own Device, BYOD), 
  • Übersicht aller Geräte, die Zugriff auf Ressourcen der Organisation haben und
  • Entfernen von Organisationsdaten von Geräten (beispielsweise im Falle eines Geräteverlustes/ - diebstahls).

MAM: Mobile Application Management 

Das Mobile Application Management umfasst die folgenden Funktionen:

  • Selektives Löschen von Unternehmensdaten in Anwendungen, 
  • Erhalten von Reports über die App-Nutzung, 
  • Hinzufügen und Zuweisen mobiler Apps zu Geräten/ Benutzergruppen, 
  • Konfiguration von Starteinstellungen und 
  • Erstellung von App-Schutzrichtlinien: 
  • Einschränken von Aktionen auf persönlichen Geräten und 
  • Trennung von persönlichen Daten und Organisationsdaten.

Kosten (h2)

Microsoft verfolgt beim Vertrieb von Intune ein Abonnement-System. Das bedeutet, dass für jeden verwalteten Benutzer monatliche Kosten anfallen. Pro Nutzer lassen sich bis zu 5 Geräte aufschalten. Pro Gerät wird das Intune-Geräteabonnement zu einem Preis von wenigen Euro pro Monat lizensiert (vgl. docs.microsoft.com, 21.03.2022). 

Microsoft Enterprise Mobility + Security 

Microsoft Enterprise Mobility + Security E3, welches eine Endpunktverwaltung inkl. Verwaltung mobiler Anwendungen, erweitertem Datenschutz in Microsoft Office 365, PC-Verwaltung und lokaler Verwaltung umfasst, ist für 9,00€ pro Benutzer und Monat erhältlich. Funktionen aus den Bereichen der Identitäts- und Zugriffsverwaltung, dem Informationsschutz und der identitätsgestützten Sicherheit sind teilweise enthalten. Enterprise Mobility + Security E5, welches neben der Endpunktverwaltung ebenfalls eine Identitäts- und Zugriffsverwaltung, Informationsschutz und identitätsgestützte Sicherheit vollumfänglich umfasst, ist für 13,90€ pro Benutzer und Monat erhältlich (vgl. microsoft.com, 21.03.2022)

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Was ist Microsoft Dynamics Navision?

Alles, was Sie über Microsoft Dynamics Navision (NAV) bzw. Business Central wissen müssen: Vor- und Nachteile, Kosten, Funktionen und vieles mehr.

Lesen Sie weiter

Was ist Microsoft Power Virtual Agents?

Mit Microsofts Power Virtual Agents haben Unternehmen die Möglichkeit leistungsfähige Dialog-Bots selbst zu erstellen.

Lesen Sie weiter

Metaverse – Hype oder die Zukunft?

Die GUS ERP GmbH wirft einen Blick auf die Zukunft des Metaverse.

Lesen Sie weiter