Von Polarforschern lernen – Digitalisierung im Mittelstand

Von Polarforschern lernen – Digitalisierung im Mittelstand

ERP-Hersteller proALPHA hat sich in einem neuen Artikel der Frage gestellt, was mittelständische Unternehmen von den Polarforschern Mitte des 20 Jhd. lernen können.

Der Blick auf die Polarexpeditionen Mitte des 20 Jahrhunderts in Verbindung mit heutigen Digitalisierungsbemühungen von mittelständischen Unternehmen mag zunächst ein wenig aus der Luft gegriffen zu sein. Doch bei näherer Betrachtung könnten Mittelständler viel von den damaligen Pionieren lernen, um die eigene Digitalisierung voranzutreiben. (vgl. digital-manufacturing-magazin.de vom 08.04.2021) 

Mit starker Führung und Optimismus

Insbesondere der britische Polarforscher Ernest Shackleton machte sich durch seinen besonderen Entdeckergeist, gepaart mit grenzenlosem Optimismus, Führungsqualitäten und unkonventioneller Teamführung einen Namen. Diesen Entdeckergeist finde man heute auch bei vielen mittelständischen Unternehmen, bei Ihren Expeditionen in Sachen Digitalisierung. 

Betreten von Neuland 

Für viele stellen die diversen Technologien absolutes Neuland dar. Auch Rückschläge seien Teil der Expedition, eben so wie das Neustecken der Wege während des Projektes. Ein wichtiger Punkt damals wie heute sei die Zusammenarbeit verschiedener Akteure und Faktoren auf dem Weg. 

Vorbereitung und ein starkes Team sind die Schlüssel 

Hinzu kommt eine durchdachte Vorbereitung auf die Expedition sowie das Zusammenstellen eines starken Teams. Auch müsse die Ausrüstung im Vorfeld zusammengetragen und eine Route berechnet werden. Hier werden dann auch die Parallelen zu modernen Digitalisierungsprozessen ersichtlich. Digitalisierung bedeute für Unternehmen vor Allem eines – Veränderung. 

Neues wagen und profitieren

Prozesse werden von Grund auf neu gedacht und das gesamte Unternehmen dem Change-Prozess unterworfen. Hier bedarf es einer hervorragenden Kommunikation, Teamwork auf allen Ebenen und eben den notwendigen Mut sich auf diese Reise zu begeben. Dafür bedürfe es eines „Top-Managements“ welches vorangeht und alle anderen Akteure mitzieht. 

„If you’re a leader, a fellow that other fellows look to, you’ve got to keep going.” -  Ernest Shackleton (vgl. ebd.) 

ERP-Software ist die Basis der Digitalisierung

Die ERP-Software stelle das Rückgrat dieser Digitalisierungsbemühungen dar. Dieses gewährleistet über alle Ebenen hinweg eine einheitliche Datenbasis und helfe dabei die Kommunikation und die Interaktion über alle Abteilungen hinweg transparent und einfach zu gestalten. Gleiches gelte auch für die Kommunikation zu den Kunden. 

Viele neue Möglichkeiten 

Auch könne mit Hilfe des ERPs der Weg für viele weitere digitale Schritte, wie produktionsübergreifende Automatisierungen, die Entwicklung smarter Produkte oder auch die Vernetzung der Supply Chain, geebnet werden. Viele Unternehmen seien die ersten Schritte ihrer Expedition bereits gegangen, bei vielen steht allein das Verlangen danach im Raum. 

Digitalisierung wagen 

proALPHA lädt dazu ein, sich auf den Weg der eigenen individuellen Expedition zu machen und stellt dafür viele Expertenbeiträge, Erfahrungsberichte und weitere Inspirationen von Impulsgebern auf deren Webseite zur Verfügung. 

19 April 2021

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Digitalisierung in Produktion und Logistik

Die Daten aus der Produktion und der Logistik lassen sich in der ERP-Software mit Technologien wie KI, IoT oder AR auf ganz neue Art und Weise nutzen.

Lesen Sie weiter

ERP-Plattform - Saubere Integration in SAP in nur 6 Wochen

Durch die Übernahme eines Werks, musste eine neue ERP-Plattform geschaffen werden, damit dieses in das bestehende SAP-System integriert werden konnte.

Lesen Sie weiter