Customizing ERP – Individualismus vs. Standard

Customizing ERP – Individualismus vs. Standard

In der Frage nach einem neuen ERP-System ist auch immer jener nach der individuellen Skalierbarkeit enthalten. Wann lohnt es sich, sein ERP individuell anzupassen?

Dass kein Unternehmen in Gänze dem anderen gleicht ist weitestgehend unbestritten. Jedes Unternehmen verfolgt seine ganz eigenen Strategien und setzt dabei ganz eigene Arbeitsweisen und -prozesse ein. ERP-Systeme die als Standardlösung daherkommen, passen sich weniger diesen Prozessen an, als dass sie oftmals eine neue, optimierte Arbeitsweise voraussetzen, an die sich die Angestellten gewöhnen müssen. Hinzu kommt, dass eine unternehmensweite Arbeitsweise einmal mehr vom Individualismus jedes Einzelnen durchbrochen wird. Können Standard-ERP-Systeme überhaupt noch als zeitgemäß betrachtet werden?

Individualisierung der Arbeitswelt

Von der Individualisierung im gesamten zu sprechen ist ohnehin paradox, an dieser Stelle jedoch auch gravierend falsch. Nicht nur Unternehmen haben sich in den letzten Jahren immer weiter spezialisiert und dabei ganz eigene Ansprüche und Wünsche an eine Unternehmenssoftware entwickelt, auch die Angestellten sind nun deutlich individualisierter als zu früheren Zeiten. Oft als Generation Y verschrien und als faul abgestempelt, haben die „Digital Natives“ jedoch einfach ganz andere Vorstellungen und Einstellung von und zu ihrem Leben. Zwar bleibt die Bezahlung Motivator Nummer 1, jedoch rücken Kategorien wie Arbeitsklima, Work-Life-Balance und Weiterbildungsmöglichkeiten mehr und mehr in den Vordergrund. (vgl. Gerhard Kenk, 21.03.2017 auf crosswater-job-guide.com) Mit dieser Generation kommen selbstverständlich auch neue Ansprüche in Bezug auf die Arbeitsweise innerhalb der Unternehmen daher. 

Standard ERP-Lösungen noch zeitgemäß?

Klassische Standard-ERP-Systeme enthalten eine ganze Reihe verschiedenster Funktionen und Module, die sich in Best-Practice-Prozessen bewiesen haben und als sinnvoll erachtet werden. Nun stellt sich bei aller Individualisierung jedoch die Frage, ob die Arbeitsweisen an das System oder das System an die jeweilige Arbeitsweise angepasst werden müsse. Was letztlich auch eine Kostenfrage ist, stellt sich bei näherer Betrachtung jedoch als bedeutend wichtiger heraus. (vgl. 08.07.2019 auf digitalbusiness-cloud.de) Und um es vorweg zu nehmen, ja die Anpassbarkeit von ERP-Systemen wird zunehmend zum Wettbewerbsfaktor für Unternehmen aller Art. Lösungen, die ausreichend flexibel sind, passen sich der sich dynamisch verändernden Geschäftswelt einfach besser an und können somit zukünftige Entwicklungen besser verarbeiten. (vgl. abas-erp.com) Somit verwundert es auch nicht, dass die Anpassung von ERP-Systemen heutzutage eher der Regel- als der Ausnahmefall ist. In welchem Umfang diese Anpassung geschieht, ist hingegen grundlegend verschieden.

Mehrere Möglichkeiten der Anpassung

Doch nicht nur der Umfang, sondern vielmehr die Art und Weise mit denen Anpassungen vorgenommen werden, unterscheiden sich elementar. So können Standard-ERP Modelle mittlerweile Customizing innerhalb des Standards vornehmen, sodass anhand verschiedener Parametereinstellungen viele individuelle Anpassungen möglich werden. Auch kann eine Modifikation, also ein Eingriff in den Code der Standardsoftware erfolgen. Nicht zu Letzt ist es auch möglich durch die Installation weiterer Tools das Standardmodell nach seinen Bedürfnissen zu ergänzen, ohne dieses dabei zu verändern. (vgl. ebd.) Es gilt also bei der Einrichtung eines neuen ERP-Systems darauf zu achten, dass dieses ausreichend flexibel ist und Anpassungen in Zukunft einfach möglich sind. Es lohnt sich von vor der Auswahl eines Systems, sich der Frage zu widmen, wie sich die eigene Unternehmensstruktur in den nächsten 5 Jahren darstellen könnte.

10 Juli 2019

Oracle weltweit führend in Optimierung von Preisen

Der Softwarehersteller Oracle sei laut der IDC Marktführer im Bereich der Anbieter von Anwendungen zur Optimierung von Einzelhandelspreisen.

Lesen Sie weiter

Digitalisierung im Großhandel

Innovation und intelligente Technologien helfen dem Großhandel die gegenwärtigen Herausforderungen zu meistern. Doch wie sehen diese aus?

Lesen Sie weiter