Was ist Sage?

Wir werfen einen Blick auf den Softwareanbieter Sage und beleuchten insbesondere Produkte, Funktionen, Einsatzbereiche und Kosten.

Der Softwaremarkt ist sowohl vielfältig als auch groß. Sage zählt dabei zu den bekannteren Namen auf dem ERP-Markt. Im Folgenden wollen wir uns daher einmal näher mit dem Softwareunternehmen auseinandersetzen und dabei insbesondere die Produktpalette näher beleuchten.

Inhaltsverzeichnis 

Was ist Sage? 

Die Sage Group ist ein britisches Softwareunternehmen, welches im Aktienindex FTSE 100 gelistet ist. Seinen Hauptsitz hat der Konzern im englischen Newcastle upon Tyne. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 13.000 Mitarbeiter und bedient mehrere Millionen Kunden. Geleitet wird der Konzern, der jährlich mehrere Milliarden Euro umsetzt, von Steve Hare (CEO) und Sir Donald Brydon (Chairman).

ERP aus dem Hause Sage 

Das Unternehmen hat zahlreiche Lösungen für unterschiedliche Einsatzbereiche im Portfolio. Auch ERP-Lösungen und Teillösungen können von Sage bezogen werden. Hierzulande ist das Unternehmen mit der Sage GmbH vertreten und einer der führenden Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software im Mittelstand. Allein in Deutschland hat Sage ca. 250.000 Kunden und kann sich zudem auf ein starkes Partnernetzwerk stützen (vgl. sage.com, 10.08.2022).

Produkte & Funktionen von Sage 

Sage hat zahlreiche Produkte für unterschiedliche Anwendungsbereiche im Portfolio. Dazu zählen neben ERP beispielsweise noch Buchhaltung, Warenwirtschaft, Lohnabrechnung, HRM, CRM, E-Commerce bzw. Webshop und Dokumentenmanagement. Im Bereich des Enterprise Resource Planning sind insbesondere

  • Sage 50,
  • Sage 100 und
  • Sage X3

zu nennen. Alle Produkte sind Teil der Sage Business Cloud.

Sage 50 richtet sich Sage zufolge speziell an kleine Unternehmen mit Wachstumsambitionen. Kunden profitieren dabei insbesondere von Cloud-Connected Funktionen, wie beispielsweise integrierte Microsoft 365 Cloud-Services.

Sage 100 ist für mittelständische Unternehmen (KMU) gemacht, welche eine individuelle Abbildung ihrer Geschäftsprozesse benötigen. Die branchenneutrale Lösung ermöglicht die Abbildung maßgeschneiderter Prozesse durch einfache Konfigurierung.

Sage 100 kann auf dem deutschen ERP-Markt unter anderem von den folgenden Anbietern bezogen werden:

Sage X3 richtet sich als ERP- und Finanz-System insbesondere an wachsende, international-tätige Unternehmen aus dem Mittelstand. Die Business Management Lösung legt den Schwerpunkt dabei neben ERP und Finanzen auch auf das Supply Chain Management (SCM) und das Produktionsmanagement (vgl. sage.com, 12.08.2022).

Lizenzmodell: Cloud und Desktop-Software

Viele Sage-Produkte sind Desktop-Lösungen, welche sich durch Cloud-Komponenten ergänzen lassen. Auch im Bereich der Cloud hat Sage jedoch ein ganzes Repertoire an Lösungen im Portfolio, wie beispielsweise die Sage Business Cloud. Mit Sage ERP adressiert der Anbieter gezielt kleine und mittlere Unternehmen, welche auf der Suche nach einer ERP-Lösung aus der Cloud sind. 

Sage Branchenlösungen 

Als etablierter, international-aufgestelltes Softwareunternehmen hat Sage auch zahlreiche Branchenlösungen im Portfolio und kann demnach die Anforderungen unterschiedlicher Sektoren mit einem geeigneten System bedienen. Dazu zählen: Dienstleistung, Handel, Produzierendes Gewerbe, Handwerk, öffentliche Verwaltung, Gesundheits- und Sozialwesen. Ein paar der branchenspezifischen Produkte sollen an dieser Stelle einmal exemplarisch dargestellt werden.

Sage b7 

Sage b7 fungiert als Branchenlösung für die Fertigungsindustrie und den Handel. Das System wird von der Sage Software GmbH sowie zahlreichen Vertriebspartnern, wie beispielsweise der AVENTUM GmbH, bereitgestellt.

Sage Wincarat 

Sage Wincarat ist eine Branchenlösung speziell für die Kunststoffindustrie. Im System sind viele Funktionen, derer es in der kunstoffverarbeitenden Industrie klassischerweise bedarf, bereits im Standard enthalten. Dazu zählen beispielsweise eine Losgrößenplanung anhand von Kavität und Zykluszeiten, eine Rezepturverwaltung und vieles mehr.

Sage 50 Handwerk

Die Branchenlösung für das Handwerk deckt ein breites Anwendungsspektrum ab und eignet sich für Architekten ebenso wie für Zimmerleute. Ein Fokus liegt dabei auf Mobilität, sodass sich die Büroarbeit auch von unterwegs bzw. direkt von der Baustelle aus erledigen lässt (vgl. sage.com, 12.08.2022).

Für welche Unternehmensgrößen eignet sich Sage? 

Sage bietet Lösungen für unterschiedliche Unternehmensgrößen an. Der Fokus liegt dabei einerseits auf kleinen und andererseits auf mittelständischen Unternehmen.

Sage für kleine Unternehmen 

Als spezialisierte Produkte für kleine Unternehmen sind beispielsweise Sage 50, Sage 50 Handwerk oder Sage Business Cloud Lohnabrechnung zu nennen. Sage Office Online richtet sich als Cloud-basierte Software für Buchhaltung und Warenwirtschaft ebenso für kleine Unternehmen, als auch für Selbstständige.

Sage für den Mittelstand und große Unternehmen 

Auch für den Mittelstand hat Sage geeignete Lösungen im Angebot. Zu nennen sind hier beispielsweise die bereits thematisierten Sage 100, Sage X3, Sage b7 und Sage Wincarat. Die Sage HR Suite richtet sich and mittlere ebenso wie an große Unternehmen.

Was kostet Sage? 

Die Kosten von Sage hängen von der Lösung ab, die ein Unternehmen bezieht, sowie der Anzahl der Nutzer und der jeweiligen Anforderungen.

Sage Lohnabrechnung 

Sage Lohnabrechnung ist beispielsweise für 6 Euro pro Monat und Mitarbeiter zzgl. Mehrwertsteuer erhältlich. Sage Lohnabrechnung Plus, welches weitere Funktionen wie beispielsweise eine digitale Personalakte oder einen Urlaubs- und Freizeitplaner umfasst, ist ab 7,80 Euro pro Monat und Mitarbeiter zzgl. MwSt. erhältlich (vgl. sage.com, 12.08.2022). Erwähnenswert ist, dass es sich um Staffelpreise handelt. Grundsätzlich sinken also die Kosten pro Benutzer mit zunehmender Nutzeranzahl.

Kosten von Sage 50cloud 

Sage 50cloud ist für einen monatlichen Nutzungspreis von 25 Euro erhältlich. Sage 50cloud Comfort, welches ab zwei Arbeitsplätzen verfügbar ist, beläuft sich auf 30 Euro, und Sage 50cloud Professional, welches ab drei Arbeitsplätzen verfügbar ist, auf 35 Euro monatlicher Nutzungspreis. Zusatzfunktionen zu Sage 50cloud, wie beispielsweise Microsoft Office 365 Business Premium, sind für ein zusätzliches Entgelt erhältlich. Bei Microsoft Office Business Premium belaufen sich diese pro Monat und User auf 10,50 Euro (vgl. sage.com, 12.08.2022).

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Welche ERP-Software ist die beste?

Von der Marktsondierung bis zum Lastenheft: So finden Sie das richtige System für Ihr Unternehmen.

Lesen Sie weiter

Was ist MRP 2?

Manufacturing Resource Planning: Definition, Unterschied zum MRP 1, Vor- und Nachteile, Zusammenspiel mit dem ERP und viele weitere Informationen.

Lesen Sie weiter

MRP-Systeme und -Methoden

Wir beleuchten MRP und MRP 2 und stellen Ihnen unterschiedliche Methoden zur Bedarfsermittlung mittels MRP-System und ERP-Software vor.

Lesen Sie weiter