7 wichtige Funktionen einer Schulsoftware

Von Personalverwaltung bis Klassenbuch: Diese 7 Funktionen einer Schulsoftware optimieren den Schulalltag erheblich

Einrichtungen, Betriebe und Organisation aller Art benötigen im Zeitalter der Digitalisierung eine Softwarelösung, die sie bei der Verwaltung interner Abläufe und Prozesse unterstützt. Im betrieblichen Kontext tritt an diese Stelle zumeist eine ERP-Software, mittels welcher sich alle geschäftseigenen Prozesse digital abbilden lassen. Im Folgenden soll der Fokus jedoch auf Bildungseinrichtungen und hier insbesondere auf Schulsoftware liegen, wobei sich auch einige parallelen zu Software finden, die in der freien Wirtschaft im Einsatz ist.

Inhaltsverzeichnis

1. Stammdatenverwaltung für Schulen

Stammdaten sind Grundinformationen, die Grundinformationen über für Schulen relevante „Objekte“ enthalten, welche zur laufenden Verarbeitung erforderlich sind. Aus diesem Grund werden sich auch Grunddaten genannt. Auch die Bezeichnung „statische Daten“ ist üblich, da sie in der Regel selten geändert werden. Der Begriff „Objekte“ ist dabei im weitesten Sinne zu verstehen und umfasst auch Personen. In der schulischen Stammdatenpflege lassen sich die Stammdaten einzelner Personen oder auch Institutionen erfassen und bei Bedarf auch verknüpfen. So lassen sich beispielsweise auch Verwandtschaftsverhältnisse im System hinterlegen.

Regionale Unterschiede 

Da Bildung Ländersache ist, sollten Schulen bei der Wahl eines geeigneten Systems regionale Unterschiede beachten. So gibt es beispielsweise Softwarelösungen, die eigens für Schulen in Niedersachen konzipiert wurden und auch vom Land Niedersachsen selbst zur Verfügung gestellt werden.

2. Personalverwaltung (HRM)

Die Personalverwaltung oder das Human Resource Management gehört zu den zentralen Aufgaben einer jeden Organisation. Dies gilt für die freie Wirtschaft ebenso wie für Bildungseinrichtungen. Mithilfe eines integrierten HRM-Moduls lässt sich die Verwaltung des Personals in unterschiedlichen Einsatzbereichen zentral mit einer Softwarelösung abwickeln. Von Lehrpersonen und Referenten über Sekretariatskräfte bis hin zum Facility Management kann alles über ein zentrales System gesteuert werden.

Zentrales HRM mit einer ganzheitlichen Software 

Auf diese Weise wird sichergestellt, das verfügbare Personalressourcen so effizient wie möglich eingesetzt werden. Insbesondere in Zeiten des Lehrermangels benötigen Schulen hier jede softwareseitige Unterstützung, die ihnen zur Verfügung steht, um administrative Belange so schnell und unkompliziert wie möglich abzuwickeln.

3. Stundenpläne erstellen und integrieren

Viele Schulen nutzen für die Erstellung von Stundenpläne gesonderte Systeme, wie beispielsweise Untis. Es gibt jedoch auch ganzheitliche Schulsoftware, die die Erstellung von Stundenplänen unterstützt. Alternativ sollte die Schulsoftware für eine Schnittstelle zur sich jeweilig im Einsatz befindenden Stundenplan-Software verfügen, damit sich alle Daten nahtlos überführen lassen.  

4. Schulsoftware für die Notenverwaltung

Die Notenverwaltung gehört, ebenso wie die Stammdatenverwaltung, zu den zentralen Aufgaben von Bildungseinrichtungen. Eine Schulsoftware sollte verschiedene Standardformulare umfassen, um Zeugnisse unterschiedlicher Formate (zu erstellen. Gleichsam sollten sich jene Formulare anpassen lassen. So lässt sich beispielsweise das Wappen der Schule einfach ergänzen und als neue Vorlage speichern. Der Datenteil des Zeugnisses sollte möglichst dynamisch angepasst werden können. So können alle Informationen zu gewählten Fächern, Noten etc. zentral aus dem System gezogen und zwecks Zeugniserstellung einfach in dieses Modul überführt werden. Bei der Auswahl einer Schulsoftware sollte auch darauf geachtet werden, welche Noteneinheiten das System unterstützt. Hier ist beispielsweise zwischen Kommanoten, Punkten oder auch Prozenten zu unterscheiden.

5. Dokumentenmanagement für Schulen

Mit der Notenverwaltung und Zeugniserstellung geht auch due Notwendigkeit eines zentralen Dokumentenmanagementsystems einher. Das DMS gehört zu den zentralen Modulen einer jeden ERP-Software. Innerhalb der Schulsoftware können im DMS beispielsweise Dokumente wie Zeugnisse verwaltet und anschließend rechtkonform archiviert werden (vgl. atlantis-schulsoftware.de, 25.09.2022).

Aufbewahrungsfristen variieren 

 Zu beachten ist außerdem, dass jedes Bundesland andere Aufbewahrungsfirsten hat, in welcher die Schule Zeugnisse vorhalten muss. Erst nach Ablauf dieser Frist können Unterlagen vernichtet werden. Diese Fristen können, je nach Art der Unterlagen und Bundesland, rund 50 Jahre betragen (vgl. datenschutz-notizen.de, 25.09.2022).

6. Klassentagebuch 

Innerhalb eines Klassentagebuches werden wichtige Informationen kollektiv für eine Klassengemeinschaft verwaltet. Diese können beispielsweise Unterrichtsthemen, Hausaufgaben sowie An- und Abwesenheiten umfassen, wobei letztere sich selbstverständlich auch individuell erfassen und im System hinterlegen und einsehen lassen. So lassen sich die im Klassentagebuch erfassten Fehlzeiten beispielsweise durch die Nutzung eines einheitlichen Systems direkt an die Zeugniserstellung weiterleiten. Auch Informationen wie die Sitzordnung lassen sich mithilfe eines Klassentagebuches verwalten. Auch eine Notenerfassung kann hier erfolgen.

7. Raum- und Gebäudeverwaltung 

Die Verwaltung von Räumen und Gebäuden ist für Schulen zumeist mit einem großen Planungsaufwand verbunden. Insbesondere bei der Stundenplanerstellung müssen die der Schule zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten perfekt geplant werden. Doppelbelegungen o.Ä. müssen in jedem Fall vermieden werden. Eine geeignete Schulverwaltungssoftware kann Bildungseinrichtungen hierbei unterstützen. Innerhalb eines Raumverwaltungs-Moduls lassen sich sämtliche, für die Raumbelegung relevanten Informationen hinterlegen: die Raumgröße in Quadratmetern, die Raumnummer, die Ausstattung, die Anzahl der Sitzplätze u.v.m.

Raumplanung und Stundenplanerstellung 

Die Erstellung der Raumpläne erfolgt auf Grundlage der Stundenpläne. Vorteilhaft ist daher, wenn eine einheitliche Schulsoftware zu Einsatz kommt, sodass sich die erstellten Stundenpläne direkt in das Raumplanungs-Modul überführen lassen. Zu beachten ist, dass; je nach Art der Bildungseinrichtung; ein Raumplanungsmoduls mit umfassenderen Funktionalitäten benötigt werden kann. So bedarf es in Internaten beispielsweise auch der Möglichkeit, Bettenkapazitäten zu hinterlegen (vgl. atlantis-schulsoftware.de, 25.09.2022).

Kategorie: Bildung

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Software Für Fahrschulen

Fahrschulen benötigen in Ihren ERP-Systemen Funktionen für die Kundenverwaltung, die Terminkoordination sowie für die Abrechnung und Buchhaltung.

Lesen Sie weiter