Lieferant des Monats
Digitalisierung

Digitalisierung

Artikel - Mit ERP-Exzellenz zum digitalen Champion

Die Digitalisierung verändert Unternehmen und ihre Wertschöpfungsketten schneller und tiefgreifender als alle bisherigen technischen Revolutionen. Preise sinken, Durchlaufzeiten werden kürzer und neue Wettbewerber fordern Unternehmen aller Größen und Branchen mit innovativen Produkten und Services heraus.

Auch für den Mittelstand stellt sich die wichtige Frage, wie er die Herausforderungen des Wandels meistert und was ERP-Systeme dazu beitragen können – und beitragen müssen! Denn Fakt ist: ERP-Lösungen avancieren zum Katalysator und Taktgeber der digitalen Transformation. Sie automatisieren Prozesse über System- und Unternehmensgrenzen hinweg, integrieren E-Commerce-Plattformen und liefern die Basis für Industrie 4.0. 

ERP UND DIGITALISIERUNG 

Unternehmen, die das Potenzial technologischer Entwicklungen wie IoT, Big Data und künstliche Intelligenz nutzen möchten, sind folglich mehr denn je auf eine hoch performante und vernetzte IT-Umgebung angewiesen. Moderne ERP-Systeme führen alle relevanten kaufmännischen, logistischen und produktionstechnischen Daten zusammen und fungieren als Schnittstelle zu Drittsystemen, Plattformen und Services. Flexibel und robust, offen und gleichzeitig sicher optimieren sie Abläufe und verdichten Daten zu Kennzahlen.

Diese anspruchsvolle Rolle als Daten- und Prozess-Zentrale erfordert eine neue Generation an ERP-Software – und ein neues Selbstverständnis der ERP-Anbieter. Starre, in sich geschlossene ERP-Systeme werden von offenen, vernetzbaren Plattformen abgelöst und Software-Anbieter wandeln sich zum Systemintegrator und Digitalisierungsbegleiter. 

TEAMGEIST STATT ONE-MAN-SHOW 

ERP-Entscheidungen fokussieren deshalb immer stärker auf die Frage, mit welchem Software-Anbieter Sie am besten für diese Entwicklungen gerüstet sind. Digitalisierung ist keine One-Man-Show: Die Vernetzung mit den richtigen Partnern wird entscheidend zum Gelingen der digitalen Transformation beitragen. Es geht weniger um das größte Funktionspaket, sondern vielmehr um Zukunftssicherheit, Digitalisierungsexpertise und ein tiefes Verständnis für Ihre Prozesse. Nur wer versteht, wie Sie arbeiten, kann Ihnen die richtigen Werkzeuge und die passende Infrastruktur aus Hardware, Software und Services an die Hand geben. 

ZUKUNFTSFÄHIGKEIT SICHERN 

Egal ob Sie Ihre bestehende ERP-Organisation erst auf den Prüfstand stellen oder sich bereits mitten im ERP-Auswahlprozess befinden:  Die Zukunftsfähigkeit Ihres Systems ist immer auch verbunden mit der Digitalisierungsfrage und damit ein elementarer Baustein für die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens. 

  • DIGITALISIERUNGSGRAD DEUTSCHE INDUSTRIE: 45 % TENDENZ STEIGEND
  • INVESTITIONEN IN DIGITALISIERUNG 2018 72% DER INDUSTRIEUNTERNEHMEN
  • DIGITALISIERUNG NICHT NOTWENDIG 25% DER UNTERNEHMEN*
* Wirtschaftsindex Digital 2018 des MBWI

 

„Insgesamt hat unsere Untersuchung hervorgebracht, dass insbesondere im Mittelstand eine erhebliche Diskrepanz zwischen bereits bekannten und verfügbaren Technologien zur Digitalisierung und der Anwendung in den Unternehmen besteht.“ - Prof. Dr.-Ing. Gerrit Sames, Technische Hochschule Mittelhessen THM-Hochschulschriften Band 9, Stand der Digitalisierung von Geschäftsprozessen zu Industrie 4.0 im Mittelstand, 2018

Lieferant des Monats

Produktportfolio

Artikel - Fit für die digitale Zukunft

Lesen Sie weiter
Lieferant des Monats

Fallstudie Hammerbacher - abas

Warum sich Hammerbacher für ein ERP-System von abas entschieden hat.

Lesen Sie weiter