Viele Neuerungen für Industrial Application Software GmbH

Viele Neuerungen für Industrial Application Software GmbH

Das Jahr 2019 wartet mit vielen Neuheiten für die Industrial Application Software GmbH auf. Neben neuen Releases wurden Anfang des Jahres neue Standorte eröffnet.

Bereits im Jahr 1989 wurde die Industrial Application Software GmbH als Beratungshaus in Karlsruhe gegründet. Im Jahr 1993 wurde dann mit der Entwicklung der hauseigenen EPR-Software caniasERP der Grundstein für den Erfolg auf dem internationalen Markt gelegt. Heute zählt das Unternehmen zu einem der Technologieführer unter den ERP-Herstellern für die mittelständische Industrie. Nun im Jahr 2019 verkündet das Unternehmen einige neue News.

Von Releases und Eröffnungen

Neu ist bei der Industrial Application Software GmbH die Version 8.02 der caniasERP. Diese bietet zahlreiche neue Softwareeigenschaften und Module. Darüber hinaus bringt die neue Version eine modifizierte Benutzeroberfläche. Ebenfalls neu die hauseigene IAS Datenbank. Zwar laufe caniasERP nach wie vor datenbankunabhängig, dennoch biete man nun dem Kunden mit der eigenen Datenbank eine verbesserte Leistung und die Möglichkeit Daten schneller und vor Allem sicherer zu verwalten. 

Web-Client und BI

Ebenso stehe seit kurzem den Kunden der brandneue Web-Client zur Verfügung. Somit könne caniasERP zu 100% webbasiert genutzt werden. Ob auf mobilen Geräten, oder auf der Workstation könne man nun schnell und unkompliziert auf das System über den Web-Client zugreifen. Dazu sei weiter keine Installation für die Team vor Ort oder im Haus nötig. Des Weiteren wurde caniasERP IQ eingeführt. Diese Business-Intelligence-Lösung liefere mit OLAP-Unterstützung die notwendigen Daten für die strategischen Entscheidungen auf unternehmensebene. Mit caniasERP-IQ könne man nun Daten deutlich schneller analysieren, mehrdimensional auswerten und Berichte aus Dashboards vorbereiten. 

IOT und neue Standorte

Auch sei mit dem caniasERP IOT-Client ein wichtiger Schritt in Richtung Digitalisierung der Produktion gemacht worden. Unternehmen können ihre Produktion weiter digitalisieren und fit für die Industrie 4.0 machen. Diese Integration sei mit S7, MT Connect & OPC Servern sofort und unkompliziert einsetzbar. Als seien all diese Neuerungen nicht genug, eröffnete das Unternehmen unlängst zwei weitere Standorte in Südkorea und der Schweiz. Damit zählt die Industrial Application Software GmbH mittlerweile ganze 11 Standorte weltweit.

6 Juni 2019

ERP-Anpassungen zur Mehrwertssteuersenkung

Die Mehrwertssteuersenkung im Zuge des Konjunkturpaketes machen Anpassungen der ERP-Software notwendig. Abas stellt dazu einen Leitfaden bereit.

Lesen Sie weiter

Abas blickt auf 40 Jahre Unternehmensgeschichte zurück

Der ERP-Spezialist Abas feiert 40-jähriges Bestandsjubiläum. Gemeinsam blicken wir auf die letzten vier Jahrzehnte Unternehmensgeschichte zurück.

Lesen Sie weiter