was-anbieter-heute-erwarten

ERP-Software: Was Anbieter heute erwartet

Eric Verniaut, CEO von Proalpha, erklärt im Interview mit IT-Zoom, worauf es heute wirklich ankommt.

In einem aktuellen Interview mit IT-Zoom vom 09.11.2020 erklärt Eric Verniaut, CEO von Proalpha, wieso vor allem Innovationsstärke und Branchenspezialisierung eine große Rolle spielen, um den Anforderungen moderner Anwender gerecht zu werden. 

Branchenspezifische Ausrichtung

Der ERP-Experte Proalpha hat sich vor allem auf Unternehmen aus der Fertigung sowie dem technischen Handel spezialisiert.

Eine besondere Rolle spielen dabei Unternehmen der diskreten Fertigung; beispielsweise aus den Bereichen 

  • Automotive 
  • Anlagenbau 
  • Maschinenbau

Doch auch der technische Großhandel sowie der „Electronics & Hightech“-Sektor nehmen einen hohen Stellenwert ein. 

„ (…) Nur wer die jeweilige Branche und ihre Prozesse und Herausforderungen kennt, liefert die passende Beratung und eine Lösung, die die Prozesse adäquat abbildet (…). “

, so Verniaut gegenüber IT-Zoom. 

Wandel auf dem ERP-Markt

Darüber hinaus äußert er sich zum Thema ERP-Markt und wie dieser sich im Laufe der Jahre gewandelt hat: 

„Die Ansprüche im Markt haben sich gewandelt: Die Kunden haben einerseits eine große Auswahl an Systemen, andererseits haben sie den Anspruch, dass das gewählte System genau zu ihren Anforderungen passt. Branchenspezialisierung ist daher heute wichtiger denn je (…)“

, so Eric Verniaut auf it-zoom.de. 

Innovationstätigkeit

Darüber hinaus sei es für Anbieter von besonderer Relevanz, Innovationsstärke zu zeigen. Das Zeitalter der Digitalisierung ist geprägt vom Aufkommen neuer, marktreifer Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI) oder 

  • Big Data 
  • IoT
  • BI (Business Intelligence) 
  • RPA (Robotic Process Automation) 
  • Cloud 

Ein Blick in die Zukunft

Aktuell beschäftige sich der Anbieter und Softwareentwickler darüber hinaus mit Möglichkeiten für die mobile Nutzung sowie den Integrationen weiterer, branchenspezifischer Prozesse. Zudem würde kontinuierlich an der Optimierung der internationalen Nutzung gearbeitet werden. 

Auch die Cloud spiele aktuell eine große Rolle. So baut Proalpha zurzeit aktuell sein Cloud-Angebot aus und arbeitet zudem an Möglichkeiten für Predictive Maintenance und Advanced Analytics. 

13 November 2020

GAIA -X: Zwischenbilanz auf Digital Summit

Mit GAIA-X will Europa in Sachen Cloud aufschließen und sich unabhängiger von ausländischen Anbietern machen. Nun zogen die Verantwortlichen Bilanz.

Lesen Sie weiter

Mit der KI die Treibhausemissionen senken

Immer mehr Unternehmen setzen auf künstliche Intelligenz um die eigene Treibhausbilanz zu verbessen. Wie genau KI dabei hilft, lesen Sie hier.

Lesen Sie weiter