Leitbild 2030 für die Industrie 4.0

Leitbild 2030 für die Industrie 4.0

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie veröffentlicht ihr „Leitbild 2030 für Industrie 4.0 – Digitale Ökosysteme global gestalten“.

Die Plattform Industrie 4.0 stellt ihr Leitbild für die Industrie 4.0 für das Jahr 2030 vor und erklärt, wie diese aussehen müsse. Demnach seien Souveränität, Interoperabilität und Nachhaltigkeit die Säulen einer Zukunft für digitale Ökosysteme. Industrie 4.0. sei mehr als nur ein Thema der Wirtschafts- bzw. Technologiebranche, vielmehr beträfe sie die Gesamtgesellschaft in Deutschland, Europa und der gesamten Welt. Man wolle mit diesem Diskussionsbeitrag einen Dialog starten und aus diesem lernen, wie sich digitale Ökosysteme global gestalten lassen könnten. 

Man habe hier versucht mit Expertinnen und Experten der Plattform einen ganzheitlichen Lösungsansatz zur Gestaltung digitaler Ökosysteme, ausgehend von den Voraussetzungen des Industriestandortes Deutschland, zu formulieren und im Einklang mit den Anforderungen einer sozialen Marktwirtschaft zu bringen. Zentral für eine erfolgreiche Umsetzung seien die drei zuvor genannten Handlungsfelder. 

Die Freiheit der Akteure

Unter Souveränität wird dabei die Freiheit aller Akteure am Markt verstanden, selbstbestimmte und unabhängige Entscheidungen in einem fairen Wettbewerb zu treffen. Diese umfasse die Definition und Gestaltung individueller Geschäftsmodelle und reiche bis hin zur Kaufentscheidung des Einzelnen. Dafür seien drei Faktoren nötig. Zum einen eine digitale Infrastruktur, die für alle Teilnehmer am Markt gleichermaßen zugänglich sei und ohne Einschränkungen zur Verfügung stehe. Ebenso müsse die Sicherheit gewährleistet sein, da diese die Basis für das Vertrauen in die Industrie 4.0 bilde. Ebenso setze Souveränität eine technologieoffene Forschung, Entwicklung und Innovationen voraus. 

Schaffung von dynamischen Netzwerken

Die zweite Säule beschreibe die Interoperabilität und meint die flexible Vernetzung unterschiedlicher Akteure zu agilen Wertschöpfungsnetzen. Die Entwicklung von Standards und die damit einhergehende Integration von Einzel- zu Systemlösungen sei in diesem Bereich unbedingt notwendig. Um faire und gleiche Bedingungen für alle Akteure zu garantieren, bedürfe es ebenfalls eines regulatorischen Rahmens. Auch brauche es dezentrale Systeme und künstliche Intelligenz in den kooperativen Maschinen. Neben Big Data sei vor Allem auch Smart Data ein wichtiges Thema. 

Nachhaltigkeit in der Industrie 4.0

Der dritte Eckpfeiler wird mit dem omnipräsenten Begriff Nachhaltigkeit tituliert. Unter diesem verstehe die Plattform zum einen gute Arbeit und Bildung innerhalb einer Industrie 4.0. Ebenso gesellschaftliche Teilhabe und Klimaschutz. Industrie 4.0. trage mit verbesserten Arbeitsbedingungen zum Erhalt eines hohen Beschäftigungsniveaus bei. Das übergeordnete Ziel sei, „dass die Industrie 4.0 im Sinne einer industriellen und sozialen Innovation diesen Beteiligten nicht nur Herausforderungen auferlegt, sondern vor allem neue Chancen eröffnet.“ (Plattform Industrie 4.0, 2019) Durch Ressourceneffizienz und effektive Stoffkreisläufe trage die Industrie 4.0 zudem zum Umwelt- und Klimaschutz insgesamt bei. 

Was bleibt?

Wie eingangs erwähnt verstehen die Autoren ihr Dossier als Einstieg in eine Diskussion zum Thema Industrie 4.0 im Jahr 2030 und teilen darin ihre Vision und die notwendigerweise zu überwindenden Hürden mit. Es bleibt abzuwarten, ob diese Vision zur Realität wird. Deutlich wird jedoch, die gesellschaftliche und geschäftliche Welt ist im Wandel und es muss versucht werden, niemanden dabei zu vergessen, sei es die Menschen, noch die Natur. 

29 Mai 2019

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Der Einfluss des Online-Handels auf die Logistik

Der Online-Handel boomt. Das hat vor Allem auf die Logistik massive Auswirkungen. Wie ERP-Systeme bei dieser Transformation unterstützen.

Lesen Sie weiter

Den Einkauf effizienter gestalten

Mit der Beschaffungsplattform Wucato optimierten Unternehmen ihren Einkauf und können gleichzeitig auf umfangreiche Analysetools zurückgreifen.

Lesen Sie weiter