Europäischer Datenschutztag am 28. Januar

Europäischer Datenschutztag am 28. Januar

Am 28. Januar war Europäischer Datenschutztag. Wie ist die Bilanz nach knapp zwei Jahren DSGVO und wie setzen Unternehmen Datenschutz praktisch um?

Laut einem Bericht der IT Times setzen knapp die Hälfte (48 Prozent) der Unternehmen auf technische Unterstützung bzw. spezielle Softwaretools, um ihr Tagesgeschäft gemäß der geltenden Datenschutzrichtlinien zu führen. Der Bericht bezieht sich auf eine repräsentative Umfrage über 500 deutscher Unternehmen.

Welche Systeme nutzen Unternehmen? 

Unternehmenssoftware im 21. Jahrhundert ist überaus vielfältig – und das ist auch gut so. Unternehmen haben teils sehr unterschiedliche Anforderungen. So kann es auch innerhalb der selben Branche zu großen Abweichungen kommen. Bereits wenn nur ein einziger Geschäftsprozess von dem anderer Unternehmen abweicht, sollte nicht zur selben standardisierten Software gegriffen werden – denn ein geeignetes System passt sich den Prozessen des Unternehmens an.

Müssen effiziente, bestehende Prozesse an das System angepasst werden, ist dies oft hochgradig ineffizient und mit einem zusätzlichen Ressourcenaufwand verbunden.  

Systeme konfigurieren

Ist kein passendes Paket auf dem Markt, um den Prozess korrekt abzubilden, besteht in den allermeisten Fällen die Möglichkeit, das gewünschte System zu konfigurieren. So kann beispielsweise ein neues ERP System individuell auf das Anforderungsprofil des jeweiligen Unternehmens angepasst werden. 

Wie viele Unternehmen nutzen angepasste Software? 

Der Umfrage zufolge nutzt ein gutes Drittel (36 Prozent) der befragten Unternehmen Software, welche entsprechend des eigenen Anforderungsprofils angepasst wurde. Nur elf Prozent der Unternehmen geben sich offenbar mit einer Standardlösung ohne jegliche Anpassungen zufrieden.

Entwicklungen selten selbst vorgenommen

Doch auch vollkommen individuelle Lösungen waren in der Umfrage repräsentiert. Drei Prozent der Unternehmen nutzten eine Software, mit deren Entwicklung ein externer Partner beauftragt worden war. Nur in etwas ein Prozent entwickelten eine solch individualisierte Lösung in Eigeninitiative (vgl. it-times.de, „Softwareanwendungen erleichtern Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung“, 27. Januar 2020). 

Besser Datenschutz durch individuelle Lösungen?

Es kann keine pauschal geltende Aussage darüber getroffen werden, dass konfigurierte ERP Lösungen in jedem Fall Standardversionen überlegen sind. Vielmehr geht es darum, dass die Software die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens erfüllt. Ist dies durch eine Standardversion gewährleistet, besteht zunächst nicht die Notwendigkeit einer gravierenden Anpassung.

Dennoch ist es ratsam, bei der Wahl eines neuen Systems zu beachten, dass sich Geschäftsprozesse in Zukunft verändern könnten und dass auch das System dieser Veränderung nachkommen können muss. 

Der Europäische Datenschutztag

Der Europäische Datenschutztag fand erstmals im Jahr 2007 statt. Er soll für mehr Bewusstsein für den Datenschutz bzw. datenschutzrechtliche Thematiken sorgen. 

Im Bereich des Datenschutzes sind bereits vielerlei Funktionen Teil der meisten ERP Standardversionen. So erleichtert adäquate Unternehmenssoftware maßgeblich eine DSGVO-konforme Datenhandhabung. 

5 Februar 2020

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Der Einfluss des Online-Handels auf die Logistik

Der Online-Handel boomt. Das hat vor Allem auf die Logistik massive Auswirkungen. Wie ERP-Systeme bei dieser Transformation unterstützen.

Lesen Sie weiter

Den Einkauf effizienter gestalten

Mit der Beschaffungsplattform Wucato optimierten Unternehmen ihren Einkauf und können gleichzeitig auf umfangreiche Analysetools zurückgreifen.

Lesen Sie weiter