Datenqualität im ERP und CRM

Datenqualität im ERP und CRM

Masse statt Klasse, scheint in vielen Köpfen vorzuherrschen, wenn es um Datenanalyse geht. Doch qualitativ minderwertige Daten nützen letztlich nichts.

Das EAS-Magazin hat in Rahmen einer Kampagne zur Datenqualität verschiedene Experten hinsichtlich deren Einschätzungen diesbezüglich befragt. In der kürzlich dazu erschienen Pressemitteilung wird nochmals auf die hohe Relevanz von Datensicherheit in ERP- und CRM-Projekten hingewiesen. 

Immer mehr Daten müssen in Echtzeit verarbeitet werden 

Der Einfluss den die Datenqualität schon heute auf Unternehmen und dessen Erfolg habe sei groß. Neue Technologien bieten zudem die Möglichkeit, immer mehr Daten in kürzerer Zeit verarbeiten zu können. Auch die Informationsquellen aus denen Datengewonnen werden können wachsen stetig und sorgen so für einen schier unendlichen Datenfluss. 

Kundengruppen schärfer identifizieren 

An Hand all dieser Daten lassen sich Kundengruppen schärfer definieren und somit individueller adressieren. Dabei spiele die Datenqualität eine entscheidende Rolle. Daten in der CRM-Software beispielwiese ließen nur dann Rückschlüsse auf die eigenen Kunden zu, wenn die entsprechenden Parameter dauerhaft, aktuell und flächendeckend nutzbar seien.

Quantität nicht gleich Qualität 

Nur eine hohe Datenqualität erlaube es letztlich all jene Informationen herauszufiltern, die für den eigenen Geschäftsbetrieb überhaupt relevant sind. Quantität sei in diesem Fall nicht gleichzusetzen mit Qualität. Vielmehr gehe es darum genau jene Parameter zu finden, die zu einer höheren Markttransparenz beitragen können.

Datenschutz muss gewährleistet sein 

Hinzu kommen Fragen des Datenschutzes. Dieser sei meist nur dann gewährleistet, wenn alle Daten auch den Anforderungen der DSGVO entsprechen. Dafür müssten die Daten anonymisiert werden können ehe sie weiterverarbeitet werden dürfen. Sind die Daten dann inkonsistent, nützen diese wenig. 

Geographische Einordnung von Daten 

Das Potential der Datenanalyse liegt vor allem auch in der geografischen Einordung der eigenen Kundengruppen. So lassen sich beispielsweise bestimmte Produkte und Dienstleistungen im Norden eines Landes deutlich besser verkaufen, während diese im Süden desselben Landes nur wenig Absatz finden. Dies seien nur die einfachsten Analyseschritte. 

Kunden am richtigen Ort mit richten Angeboten erreichen 

Man könne diese Art von Unterscheidungen letztlich so kleinteilig fahren, dass jedem Kunden am Ende genau das Produkt oder die Dienstleistung offeriert wird, nach dem dieser verlangt. Damit die Daten, die letztlich im ERP oder im CRM verarbeitet werden, über eine solch hohe Qualität verfügen, werden sie mehreren Qualitätskontrollen unterzogen.

Datenqualitätskontrolle für konsistente Datensätze 

Dazu müssen Daten immer geprüft, validiert und stetig gepflegt werden. Zudem ließen sich Daten via Geokodierungs- und Adressvalidierungsprozessen lokalisieren und mit Geoschlüsseln versehen. Diese seien als eindeutige räumliche Indizes zu verstehen, die letztlich eine Verknüpfung mit dem eigenen Datenportfolio ermöglichen. 

Software hilft bei Datenpflege 

Im Besten Fall kann die Software dabei helfen, Anomalien, Fehler oder Inkonsistenzen in den Datensätzen zu erkennen und die Lücken automatische zu ergänzen, bzw. diese Lücken zu analysieren und entsprechende Arbeitsanweisungen zu formulieren.

25 Mai 2021

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten

Digitalisierung in Produktion und Logistik

Die Daten aus der Produktion und der Logistik lassen sich in der ERP-Software mit Technologien wie KI, IoT oder AR auf ganz neue Art und Weise nutzen.

Lesen Sie weiter

ERP-Plattform - Saubere Integration in SAP in nur 6 Wochen

Durch die Übernahme eines Werks, musste eine neue ERP-Plattform geschaffen werden, damit dieses in das bestehende SAP-System integriert werden konnte.

Lesen Sie weiter