Fallbeispiele
Fallstudie: Sikkens Center Motshagen

Fallstudie: Sikkens Center Motshagen

Warum sich dieser Anbieter von Farben und Non-Paint-Produkten für das ERP-System von Uniconta entschieden hat

Firma Sikkens Center Motshagen
Sektor Großhandel
Tätigkeit zulieferer von Farben und Non-Paint-Produkten
Besonderheiten Fünf Standorte mit drei verschiedenen Systemen
Auswahl Uniconta

Fall: Wie war die Situation?

Das Sikkens Center Motshagen beliefert gewerbliche Anwender mit Farben und anderen Produkten, hauptsächlich in 't Gooi und im Südwesten Flevolands. Das Unternehmen setzte sich aus drei verschiedenen Unternehmen zusammen, die insgesamt fünf Niederlassungen haben.

Drei verschiedene Unternehmen bedeuteten drei verschiedene Verwaltungssysteme. Zwei Niederlassungen arbeiteten mit SAP, zwei mit Basta und eine mit Microsoft Dynamics AX. Für das Unternehmen war es wichtig, immer einen Überblick über den aktuellen Lagerbestand pro Standort zu haben. Dies führte dazu, dass die drei Verwaltungen zu einer zentralen Verwaltung zusammengefasst werden mussten.
 

“Im Januar begann ich mit meinen Anforderungen und Wünschen in der Tasche zu untersuchen, welche Lösung für die fünf Unternehmen am besten geeignet ist."

Evert van Uffelen, Generaldirektor und Großaktionär, suchte nach einer geeigneten Lösung. Er fand dies im Uniconta-System durch Keda Consult.

Anforderungen: Was muss das ERP-System erfüllen?

  • Kombinieren Sie die Daten von drei verschiedenen Systemen zu einem System
  • Echtzeit-Einblick in die Lagerbestände von fünf Filialen
  • Reibungslose und korrekte Abwicklung von Thekenverkäufe

Ergebnis: Was hat die Implementierung gebracht?

Um den Bestand aller Filialen in Echtzeit prüfen zu können, mussten alle Verwaltungen zu einer Verwaltung zusammengefasst werden. Wenn ein Produkt in einer Filiale nicht mehr verfügbar ist, kann man nun in der freigegebenen Verwaltung prüfen, ob es noch an einer anderen Stelle verfügbar ist. Ein Kunde kann es nach Möglichkeit direkt in der anderen Filiale abholen oder in einer Filiale seiner Wahl ausliefern lassen. Eine Lagerumlagerung ist im Uniconta-System einfach zu verfolgen.

Sammelrechnungen und Thekenverkäufe

In der Kundschaft des Sikkens Centers Motshagen ist es üblich, dass die meisten Produkte auf Sammelrechnungen und durch Thekenverkäufe abgerechnet werden. Um diese Funktionalitäten im Uniconta-System zu verarbeiten, wurden die Plugins von Adlevo verwendet. Sie lieferten die Rechnungen der Plugins Flx Collection und die Scanlösung FlxBarcodeOrder.

Mit dem Plugin FlxBarcodeOrder können die gewünschten Artikel einer Bestellung mittels eines Barcodescanners in Uniconta abgelegt werden. Das System erkennt die EAN-Nummer und zieht sie vom Bestand ab.

"Nach der Implementierung der drei Systeme bei Uniconta sind 98% unserer Kunden mit der Rechnung zufrieden" - Evert van Uffelen

In den Sikkens-Filialen werden verkaufte Produkte einmal wöchentlich oder monatlich gescannt und eine Sammelrechnung erstellt. In naher Zukunft werden Kunden auch per Lastschrift bezahlen können. Täglich wird eine EDI-Datei mit den Einkäufen der Anbieter des Vortages versendet. Die Automatisierung eines solchen Prozesses spart Sikkens enorme Zeit.

Erfahrung: Wie war die Zusammenarbeit mit Keda Consult?

Der wichtigste Faktor bestand darin, dass der Kunde unter keinen Umständen von der Änderung des Systems betroffen sein sollte. Die größte Herausforderung war es, die verschiedenen Preisvereinbarungen mit den Kunden in die Lösung zu integrieren. Ausgangspunkt waren die Preislisten, die als Basis fundierten. Die Preisvereinbarungen sind daran verknüpft und mit Excel-Dateien übertragen.

"Mein größtes Anliegen war es, nach der Implementierung die richtigen Rechnungen mit den richtigen Preisen an die Kunden senden zu können", sagt Evert van Uffelen.

Die Entscheidung für Keda Consult beruht zum Teil auf der Tatsache, dass sie viel Erfahrung in der Datenübertragung haben. "Große Datenmengen richtig zu konvertieren, ist für uns (Keda Consult) eine tägliche Aufgabe".

Sikkens hat alle Module für den Großhandel ausgewählt, um alle Artikel liefern zu können. Die Daten betreffend, bot dies Möglichkeiten für das Keda Consult-Team. "Dadurch hatten wir die Möglichkeit, viele Daten aus den drei verschiedenen Systemen zu extrahieren und diese Daten in Uniconta einzulesen", sagt Gert de Vries, Projektmanager und Unternehmensberater bei Keda Consult.

Starten Sie Ihre ERP-Auswahl

Finden Sie das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen

In welcher Branche sind Sie tätig?

Warum dies bei der ERP-Auswahl wichtig ist: Bei der Auswahl ist es wichtig, Ihre Branche zu berücksichtigen. Ein ERP-System muss perfekt zu Ihren Geschäftsprozessen passen. Diese Prozesse sind je nach Branche unterschiedlich. So arbeitet beispielsweise ein Großhändler anders als ein Bauunternehmen und benötigt daher unterschiedliche ERP-Funktionalitäten.

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Auf welche Art von Bauaktivitäten sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Arbeiten Sie oft mit verschiedenen Parteien zusammen?
Verwaltet Ihr Unternehmen Immobilien?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Führen Sie viele Wartungsarbeiten durch?
Möchten Sie auch Betriebsmittel planen können?
Möchten Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter erfassen?

Was für ein Einzelhändler sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Wie viele physische Verkaufsstellen haben Sie?
An welche Art von Kunden liefern Sie?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art von Dienstleister sind Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Welche Art von Ausbildung bieten Sie an?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Sind Ihre Kunden Mitglied bei Ihnen?
Möchten Sie das System auch für die Registrierung von Kursteilnehmern nutzen?
Möchten Sie das System auch für HRM nutzen?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Geben Sie auch Fernunterricht?
Arbeiten Sie mit Stundenplänen und Standortplanung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Auf welche Art von Pflege sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Möchten Sie das ERP-System auch für die Kundenregistrierung nutzen?
Bietet Ihr Unternehmen Übernachtungen an?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Bieten Sie Pflege vor Ort an?

Auf welche Art von Gewerbe sind Sie spezialisiert?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen Webshop, der integriert werden muss?
Wie viele physische Filialen mit Point-of-Sale haben Sie?
Importieren Sie auch Waren?
Exportieren Sie auch Waren?
An welche Art von Kunden liefern Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Ist Ihnen die Zeiterfassung wichtig?
Arbeiten Sie nach Stundensatz und/oder Festpreis?
Ist HRM ein wichtiger Teil Ihres Unternehmens?
Arbeitet Ihr Unternehmen auf Projektbasis?
Liefern Sie in der Regel an Unternehmen oder Verbraucher?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 1 von 2)

Möchten Sie, dass das ERP-System für das IoT (Internet der Dinge) gerüstet ist?
Möchten Sie eine Verknüpfung mit wichtigen Lieferanten wie der Technische Unie und Rexel?
Führen Sie auch Wartungsarbeiten durch?
Müssen Arbeitsaufträge mobil eingegeben werden?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen (Teil 2 von 2)

Sollte das System offline konsultiert werden können?
Möchten Sie Maschinen aus der Ferne überwachen?
Arbeiten Sie auch auf Projektbasis?
Müssen Sie Kältemittel registrieren?

Welche Art von Versorgungsunternehmen haben Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeitet Ihre Organisation auf Projektbasis?
Arbeiten Sie mit vielen verschiedenen Akteuren zusammen?
Verwaltet Ihre Organisation Immobilien?
Führen Sie viele Wartung durch?
Brauchen Sie eine Zeiterfassung für Ihre Mitarbeiter?

Öffentlicher Sektor und NGOs

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Wünschen Sie eine Mitgliederverwaltung?
Muss das ERP-System mit anderen Paketen verknüpft werden?
Nämlich:
Muss das ERP-System mobil verfügbar sein?

Welche Art von Logistikdienstleistungen bieten Sie an?

Organisieren Sie die Ladungen wie folgt?

Sammelgut/Teilladungen (LTL)
Sammelgut/Teilladungen, die in einem Zentrum für mehrere Auftraggeber gebündelt werden
FTL
Komplettladungen für mehrere Auftraggeber
Dedicated Logistics
Transport für einen Auftraggeber

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Haben Sie einen eigenen Fuhrpark?
Müssen Waren gekühlt transportiert werden?
Importieren Sie Artikel?
Exportieren Sie auch Artikel?

Welche Art der Produktion betreibt Ihr Unternehmen?

Auf welche Art von Fertigung sind Sie spezialisiert?

Wie sind Ihre Fertigungsaufträge geplant?

In welchen Fertigungsmengen produzieren Sie?

Fragen zu Ihren Geschäftsprozessen

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durch?
Arbeiten Sie mit Service Level Agreements?
Soll das ERP-System mit anderen Programmen verknüpft werden können?
Arbeiten Sie auf Projektbasis?
Möchten Sie Stunden im System erfassen?

Geben Sie die Anzahl der Mitarbeiter und Benutzer ein

Mitarbeiter
Benutzer (fakultativ)

Fragen zu Ihrer Organisation

Hat Ihr Unternehmen mehrere Niederlassungen?
Wie viele Lagerhäuser haben Sie?
Arbeiten Sie mit mehreren Währungen?
Sind Sie international tätig?
Hat die Hauptverwaltung ihren Sitz in Deutschland?
ERP-Anbieter suchen...
Systeme gefunden

Füllen Sie das Formular aus und erhalten Sie unverbindlich Informationen über die 7 am besten geeigneten Anbietern.

Ihre Anfrage ist erfolgreich bei uns eingegangen

  • Auf der Grundlage der von Ihnen gelieferten Informationen geht unser Berater unverbindlich an die Arbeit
  • Unser Berater trifft eine Auswahl unter den ERP-Anbietern, die am besten zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie erhalten eine kostenlose Auswahlliste mit Informationen über die 7 geeignetsten Anbietern
  • Im Falle von Fragen oder Unklarheiten meldet sich unser Berater möglicherweise bei Ihnen
Longlist anzeigen
Auswahl neu starten
Lieferant des Monats

Agiles Change-Management in der Lebensmittelindustrie

Die GUS Deutschland GmbH zeigt auf, wie ein agiles Changemanagement in der Lebensmittelindustrie hilft den gegenwärtigen Herausforderungen gerecht zu werden.

Lesen Sie weiter
Lieferant des Monats

Datenmanagement bei ERP- und CRM-Systemen

An zu wenig Daten liegt es nicht: Unternehmen verfügen heutzutage über nahezu unerschöpfliche Datenquellen.

Lesen Sie weiter