Fallbeispiele
BACK-FACTORY

Fallbeispiel: BACK-FACTORY

Warum sich BACK-FACTORY für die ERP Software von godesys entschieden hat.

Firma BACK-FACTORY
Sektor Groß- und Einzelhandel
Arbeitsbereich Lebensmittel (Backwaren und Getränke)
Angestellte 1.500
Auswahl godesys

Fallbeispiel: Was war die Situation?

BACK-FACTORY ist einer der größten Anbieter im Bereich SB-Bäckereien. Gestartet im Jahr 2002 als klassische Selbstbedienungsbäckerei, entwickelte sich das Unternehmen mit dem Konzept einen Coffeeshop zu integrieren, zu einem der Größten in diesem Bereich. Die einzelnen Filialen bestellten täglich ihre benötigte Ware bei verschiedenen Lieferanten. Bei über 40.000 Auftragspositionen monatlich, sorgte dies für einen enormen administrativen und personellem Aufwand. Auch machten die unterschiedlichen Bestell- und Logistikabläufe der verschiedenen Zulieferer die Arbeit enorm aufwendig. 

Anforderungen: Was musste das ERP-System erfüllen?

Das Unternehmen erhoffte sich durch die Implementierung der ERP-Software einen weitestgehend automatisierten Abrechnungsprozess, bei möglichst geringer Aufwendung von Personal. Ferner war dem Unternehmen eine gute Anwenderfreundlichkeit und eine moderne Software-Architektur wichtig. Ebenso sollte das System eine hohe Flexibilität hinsichtlich potentieller Systemveränderungen aufweisen und über Import- und Exportschnittstellen verfügen. Man wollte eine höhere Stabilität bei geringer Fehleranfälligkeit auf der Basis von Oracle. Daher suchte man nach einem Partner mit Erfahrung in der Lebensmittelindustrie. 

Ergebnis: Was hat die Implementierung gebracht?

Seit der Implementierung des neuen ERP-Systems durch godesys sind nun alle betriebswirtschaftlichen Bereiche der BACK-FACTORY durch die diversen Funktionalitäten abgedeckt. Die rund 25 Anwender, die derzeit mit dem System arbeiten, kommen aus den Bereichen Einkauf, Marketing und Rechnungsstellung. Sie konnten durch das neue System ihre Arbeitsabläufe und insbesondere ihre Abrechnungsprozesse deutlich erleichtern. Die Franchise-Abrechnungen laufen nun deutlich schneller und transparenter ab. Relevante Datensätze, wie beispielweise Umsätze oder Bestellungen werden fortan automatisch importiert und via EDI (Elektronischer Datenaustausch) an die Zentrale übermittelt. Rechnungen können so auf Knopfdruck erstellt werden und sparen enorm viel Zeit ein. 

Zukunft: Was steht noch aus? 

Seit der Implementierung im Jahr 2009 sind zahlreiche Anwendungen ergänzt worden. Durch den godesys Customizer kann BACK-FACTORY eigenständig etwaige Änderungen und Optimierungen am System vornehmen. Zukünftig will man das Kassensystem Torex integrieren um die Bereiche Logistik, Filialbestückung und Disposition weiter zusammenzuführen. Somit werden die Zentrale, wie auch die Filialen weiter entlastet und Arbeitsprozesse optimiert.

Analysen und Produktion: eine perfekte Ehe?

Bis vor kurzem sollte die Konnektivität von Geräten untereinander in erster Linie direkte und indirekte Interaktionen (Sprache, Daten, Transaktionen usw.) ausführen und verbessern.

Lesen Sie weiter

Lagerverwaltung mit Warehousemanagementsoftware

Erfahren Sie, wozu eine Warehousemanagementsoftware im Stande ist und wie diese für Ihre Lagerverwaltung wichtige Aufgaben übernehmen kann.

Lesen Sie weiter